Lange Urlaubsreise mit dem Auto: die besten Tipps zur Beschäftigung

Lange Autofahrten, selbst, wenn sie in den lang ersehnten Urlaub führen, können zwischenzeitlich öde oder auch absolut langweilig werden. Als Autofahrer fällt es noch einfacher, sich zumindest auf die Straße und den Verkehr zu konzentrieren, doch Beifahrern bleibt oft nicht viel anderes übrig, als sich selbst zu beschäftigen. Immerhin darf und sollte der Fahrer auch nicht unnötig abgelenkt werden. Aber wie gelingt es, sich im Auto zu unterhalten und selbst einem Stau zu trotzen?

Nette Autospiele

Es gibt sie noch, die Klassiker. Fast jeder kennt wohl aus seiner eigenen Kindheit diese wunderbaren Spiele, die längere Autofahrten unterhaltsam gestaltet haben. Das Schöne bei diesen Spielen ist, dass kaum etwas benötigt wird und dass sie sich immer wieder neu erfinden lassen:

  • Ich sehe was – was du nicht siehst ... das ist sicherlich ein Allzeitklassiker, der sich wirklich überall spielen lässt. Im Auto gibt es allerdings einige Einschränkungen. Steht der Wagen nicht gerade fest im Stau, so dürfen nur Dinge aus dem Auto selbst genannt werden. Anderenfalls ist es oft unmöglich, die korrekte Lösung zu finden. Autobahnschilder rasen viel zu schnell vorbei, auch andere Autos sind aus dem Sichtfeld verschwunden, bevor sie betrachtet werden können.
  • Kennzeichenraten – hierbei werden die ersten Buchstaben eines Kennzeichens, also die, die auf eine Stadt oder einen Kreis hinweisen, mit der jeweiligen Stadt in Verbindung gebracht.
  • Kennzeichengeschichten – bei dieser Geschichte wird aus den Buchstaben eines Kennzeichens ein Satz gebildet. Der nächste Spieler führt den Satz anhand eines anderen Kennzeichens fort, sodass mit der Zeit eine Geschichte entsteht. Einen wirklichen Sinn braucht diese Geschichte nicht zu ergeben. Es geht allein um den Spaß.
  • Autos erraten – gerade mit kleinen Kindern macht das wirklich Spaß – wenn sich diese für Autos interessieren. Es wird schlichtweg die Marke oder das Fabrikat eines der Autos im direkten Umkreis erraten. Je nach Kreativität der Mitspieler lassen sich weitere Variationen bilden: Eine Geschichte über den Fahrer, erraten, wer und wie viele Personen in diesem Auto sitzen. Oder es gibt jemand ein Fabrikat vor und in der nächsten Minute müssen möglichst viele dieser Autos gezählt werden. Wer gewinnt, gibt die nächste Runde vor.

Im Auto lässt sich auch gut »Stadt, Land, Fluss« spielen. Selbst einfache Kartenspiele wie Maumau können gut auf der Rückbank gespielt werden.

Gaming am Smartphone

Wie jeder weiß: Das Smartphone ist praktisch schon eine kleine Spielekonsole und hält den Schlüssel in die Spielewelt des WWW. Generell gibt es mehrere Möglichkeiten, die bei längeren Fahrten kombiniert werden sollten:

  • Apps - Spieleapps gibt es in jedem Shop, oft sogar kostenlos. Gut ist, gleich einige gute Spiele herunterzuladen, die eine Offline-Nutzung erlauben. Das spart nicht nur das Datenvolumen, sondern hilft auch im Funkloch weiter.
  • Browserspiele - sie erfordern natürlich eine beständige Internetverbindung. Je nach Spiel sollte das eigene Datenvolumen im Auge behalten werden, denn ist dies vom Vertrag aus eher gering, nimmt das Spielen sonst einen großen Anteil daran ein. Zudem sind Glücksspiele auch vom Smartphone aus erreichbar. Ob es sich um eine mobile Version handelt, eine Browserversion oder eine App, ist zuerst unerheblich. Wichtig ist es allerdings, auf seriöse Online Casinos zu setzen. Auf unabhängigen Fachportalen wie www.bonuscode.de sind eine Vielzahl unterschiedlicher Online Games und Casinos zu finden, die den wichtigsten Anforderungen an maximalen Spielspaß und Sicherheit genügen.

Gaming ist durchaus eine Beschäftigung, mit der man auf einer Autoreise einige Stunden verbringen kann. Voraussetzung ist dabei allerdings, dass zum einen die Spiele wirklich spannend sind und zum anderen, dass genug Akku-Kapazität zur Verfügung steht. Hier können Powerbanks sehr hilfreich sein. Darüber hinaus bieten viele Automodelle heute auch die Möglichkeit, das eigene Smartphone aufzuladen.

Bücher und Filme

Wer sich auf der Autofahrt lieber entspannen möchte, der kann immer auf Bücher oder Filme zurückgreifen:

  • Bücher - ob via Streaming oder schlichtweg über die Reader-App auf dem Smartphone oder Tablet: Das Lesen von Büchern ist heute auch unterwegs kein Problem und kein Kraftakt mehr. Wer nicht unbedingt E-Books kaufen möchte, der kann diese mittlerweile auch leihen. Zudem gibt es etliche legale kostenfreie Anbieter für Klassiker.
  • Hörbücher - auch sie machen auf einer Autofahrt Spaß. Für Hörbücher gibt es wahlweise Streaming-Angebote, aber auch auf YouTube oder auf anderen Hörbuchseiten sind sie kostenfrei und legal verfügbar.
  • Filme/Serien - wenngleich sie natürlich auch gestreamt werden können, sollte mit Rücksicht auf das Datenvolumen bereits vor der Fahrt ein gewisser Grundstock an Filmen und Folgen heruntergeladen werden. Anderenfalls kann es schon passieren, dass das Datenvolumen recht schnell zuneige geht.

Auf der Autobahn kann es sinnvoll sein, auch Bücher vorab im Reader zu speichern, also für die Offline-Nutzung anzulegen. Es ist nie absolut garantiert, dass eine Internetverbindung besteht.

Fazit - viel Unterhaltung für lange Fahrten

Dank des Internets ist es heute beinahe schon schwer, echte Langeweile während einer Fahrt zu erleben. Mit Smartphone-Games lassen sich im Nu Stunden überbrücken. Apps und Browserspiele runden das Angebot ab. Ebenfalls auf das Smartphone und somit in die eigene Hand kommen Filme, Serien und natürlich Bücher in einer unglaublichen Vielfalt. Wer hier vor der Abfahrt schon vorsorgt und einige Unterhaltung für die Offline-Nutzung speichert, den stören auch keine Funklöcher. Und sollten diese zu störend sein, kann durchaus mal ein Schritt zurück in die »alten Zeiten« gemacht werden.


Alte Spieleklassiker wie Kennzeichnenspiele, Kennzeichengeschichten oder auch Stadt, Land und Fluss machen selbst in der heutigen Zeit noch unglaublich viel Spaß und lassen die Zeit wie im Flug vergehen. Je nach Mitfahrern und deren Alter lassen sich diese Spiele natürlich auch dementsprechend angleichen oder mit Gewinnen auslosen – oder mit dem Verlierer, der die erste Runde nach der Ankunft zahlen darf. Der eigenen Kreativität sind hierbei also keinerlei Grenzen gesetzt.


Bild: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG