Gebrauchtwagenverkauf online - Wo bekommt man den besten Porsche Deal?

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.

Porsche verkaufen: Wichtige Tipps und Infos für den optimalen Deal

Sie möchten Ihren Porsche verkaufen und stehen vor der Frage, ob Sie das Auto privat verkaufen oder sich für einen Händler entscheiden sollen? In diesem Artikel erhalten Sie wertvolle Tipps zum Porsche verkaufen und erfahren, wie Sie beim
Auto verkaufen den besten und dabei einen rechtssicheren Deal machen.

Wo meinen Porsche am besten Verkaufen Privat oder Händler? Vor und Nachteile

Wenn Sie Ihren Porsche verkaufen und den besten Preis erzielen möchten, sollten Sie sich nicht auf Händlerangebote einlassen. Denn beim Händler müssen Sie mit bis zu 40% Verlust rechnen, egal ob Sie sich für einen freien gewerblichen Händler oder das Porschezentrum vor Ort entscheiden. Ohne Verhandlungsgeschick kann sich Ihr Gang zu einem Händler als äußerst verlustreich erweisen und dazu führen, dass Sie den Porsche weit unter seinem realen Wert abgeben. Die
Inzahlungnahme lohnt sich nicht. Auch wenn ein Privatverkauf ein wenig Aufwand erfordert, lohnt er sich und gibt Ihnen die Möglichkeit, den gewünschten - und realistisch ermittelten - Preis auch tatsächlich zu erzielen. Am besten nutzen Sie ein Portal, in dem Sie den Porsche professionell vermarkten und sich nicht auf windige Angebote von gewerblichen Händlern und Wiederverkäufern einlassen müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den besten Preis erzielen und den Autoverkauf schnell und einfach von privat realisieren.


Die richtige Optik zählt Fahrzeugreinigung & professionelle Bilder Ihres Porsches

Sauberkeit ist das A und O beim Autoverkauf. Nehmen Sie sich den Innenraum zuerst vor und bedenken, dass Sie nicht nur sichtbare Flecken oder Krümel, sondern auch den Geruch des Gebrauchtwagens entfernen sollten. Wenn Ihnen die Reinigung von Innen zu aufwändig ist, können Sie für durchschnittlich 100,- EUR eine professionelle Innenraumreinigung vornehmen lassen. Anschließend nutzen Sie die Waschanlage für die Außenreinigung. Alternativ können Sie den Porsche von Hand waschenund anschließend mit Glanzwachs aufbereiten. Nach der Reinigung sind Ihre Kompetenzen als Fotograf gefragt. Ein neutraler, einfarbiger Hintergrund ohne optische Ablenkung erhöht die Aufmerksamkeit auf den Porsche. Lichten Sie alle Sonderausstattungen einzeln ab und vergessen nicht, eventuelle Mängel oder Kratzer ebenfalls fotografisch aufzunehmen und dem potenziellen Käufer bereits im Inserat zu zeigen.

Realistische Fahrzeugbewertung Ihres Porsches, darauf kommt es an!

DAT und Schwacke sind nicht nur teuer, sondern lassen den Fahrzeugwert nur rein statistisch ermitteln. Eine Bewertung anhand eigener Schätzungen und unter Hinzuziehung von Vergleichsfahrzeugen ist ohne fachliche Kompetenz schwierig. Ein Gutachter arbeitet konkret, nimmt die Bewertung allerdings auch nur zu einem hohen Preis für die Dienstleistung vor. Doch wie können Sie den Verkehrswert bestimmen, ohne in Vorkasse zu gehen? Ganz einfach: Sie nutzen Online Fahrzeugbewertungen und tragen alle Daten inklusive vorliegenden Mängeln im Formular ein. In wenigen Minuten erhalten Sie einen Mittelwert aus Marktbeobachtungen abzüglich der Mängel, die Ihr Porsche aufweist. Hinweis: Setzen Sie sich eine preisliche Untergrenze und einen Verkaufszeitraum. Sollte sich der Porsche in dieser Zeit nicht oder nicht zum gewünschten Preis verkaufen lassen, überdenken Sie Ihren Angebotspreis erneut.

Das Perfekte Inserat - Professionelles inserieren in Gebrauchtwagenbörsen

Das
Inserat muss alle Fakten zu Ihrem Auto enthalten. Laden Sie so viele Fotos wie möglich hoch und achten Sie darauf das alle Fahrzeugansichten fotografiert wurden. Die Ausstattung, Mängel und Gebrauchsspuren, Wartungsintervalle und die Servicehistorie sind wichtige Bestandteile einer Verkaufsanzeige für den Porsche. Für potenzielle Käufer spielt der Zustand der Bereifung ebenfalls eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wenn es sich um ein Unfallfahrzeug handelt, müssen Sie diesen Mangel angeben und sollten den Fakt bereits im Inserat veröffentlichen. Bleiben Sie sachlich: Emotionale Verkaufsanzeigen für Autos schüren Skepsis bei Interessenten.

Ansturm der Interessenten, die Selektion und Umgang Kaufinteressenten

Bei Anfragen per E-Mail beantworten Sie alle Fragestellungen und antworten in einem Zeitraum von längstens 24 Stunden. Im Regelfall ist ein kurzes Telefonat einfacher und zeigt dem Interessenten, dass Sie um seine Zufriedenheit bemüht sind. Wenn man mit Ihnen unverhältnismäßig verhandeln und den Preis drücken möchte, beenden Sie das Gespräch und lassen sich nicht auf derartige Versuche ein. Für Probefahrten und Fahrzeugbesichtigungen vereinbaren Sie nur Termine bei Tageslicht und nehmen sich Zeit, um bei der Probefahrt dabei zu sein. Wichtig: Probefahren Sie nur mit Interessenten, die Ihnen vorher ihren Ausweis und einen gültigen Führerschein gezeigt haben! Anderenfalls könnte eine Polizeikontrolle teuer für Sie werden, wenn der Käufer mit Ihrem Auto und in Ihrem Beisein ohne Führerschein fährt.

Kaufvertrag, alles wichtige zu dem Thema!

Am besten eignet sich der vorgefertigte
Kaufvertrag des ADAC. Er beinhaltet bereits den Passus, dass der Verkauf von Privat eine Sachmängelhaftung und die Rückgabe ausschließt. Alle bekannten Mängel sind Bestandteil des Kaufvertrags und müssen aussagekräftig eingetragen werden. Die Unfallhistorie, die frühere Nutzung als Gewerbefahrzeug oder Mietwagen, sowie bei angemeldeten Fahrzeugen eine Fristsetzung zur Ummeldung auf den Käufer müssen eingetragen werden. Wenn Sie den Porsche angemeldet verkaufen, lassen Sie sich den Veräußerungszeitpunkt quittieren und machen umgehend Meldung bei Ihrer Versicherung. Vom Käufer fordern Sie die Bestätigung zur Ummeldung bis zum vereinbarten Zeitpunkt ein. Haben Sie ein gutes Bauchgefühl, verkaufen Sie den Porsche abgemeldet und sagen dem Käufer, dass er Überführungskennzeichen mitbringen soll.

Zahlungsabwicklung beim Gebrauchtwagenverkauf

Größere Geldbeträge sollten ausschließlich per Blitzüberweisung auf Ihr reguläres Bankkonto erfolgen. Barzahlungen sind riskant, da Sie die Echtheit der Geldscheine nicht wirklich prüfen können. Auch Bezahlungen über Western Union und andere ominöse Zahlungsanbieter sollten nicht akzeptiert werden. Ratenzahlungen sind beim Verkauf von privat keine Option und laufen in den meisten Fällen auf Betrug hinaus. Geben Sie das Auto erst aus der Hand, wenn der Kaufbetrag auf Ihrem Konto eingegangen ist.

Fahrzeugübergabe worauf ist zu achten?

Schon vor der Probefahrt sollten Sie den Porsche auf private Dinge im Handschuhfach und in den Ablagen überprüfen. Zur Übergabe halten Sie alle Papiere, die HU-Bescheinigung, Rechnungen aus der Werkstatt und das Serviceheft bereit. Lassen Sie sich die erfolgte Übergabe mit Angabe der Uhrzeit und dem aktuellen Datum durch die Unterschrift auf dem geschlossenen Kaufvertrag bestätigen. Händigen Sie alle Schlüssel aus.

Fazit - Porsche verkaufen für Schnellleser!

  • Verkauf von privat oder über Vermittlungsportal ist der bessere Deal als ein Händler
  • aussagekräftige Fotos aller Details steigern das Interesse
  • vor dem Auto verkaufen: sorgfältige Reinigung innen und außen vornehmen (lassen)
  • Fahrzeug-Wertbestimmung online nutzen
  • das Inserat muss alle Infos inklusive Mängeln beinhalten
  • schnelle Antworten auf Anfragen werden von Kaufinteressenten geschätzt
  • Tipp: ADAC Kaufvertrag mit Sachmängelausschluss bei Privatverkauf nutzen
  • Fahrzeugübergabe erst NACH Zahlung, Überweisung gegenüber Bargeld vorziehen


Bild: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG