Posts by coronet25

    Hallo Gemeinde :wink:


    Ich melde mich ja selten zu Wort - der 944 ist seit langer Zeit sehr sehr brav :thumb:


    Momentan beschäftigt mich aber ein Problem mit der Beifahrertüre.
    Diese lässt sich ganz leicht öffnen (Ohne das sie direkt wegfliegt) beim schliessen jedoch sieht es anders aus :still:
    Die Türe lässt sich zuerst ein paar zentimer normal bewegen und dann kommt man an einen Punkt wo man einen richtigen Widerstand
    überwinden muss, nach diesem Punkt geht sie wieder ganz locker weiter bis sie ins Schloss fällt...... Fetten hat bis jetzt nichts gebracht, egal wo....... Ist es wirklich das Fangband welches dieses Problem macht?


    Auf der Fahrerseite müsste ich es sowieso tauschen da mir dort die Türe direkt wegfliegt aber gilt das auch für das umgekehrte Problem?


    Weiss jemand rat?


    Danke und Gruss


    Gregor

    So, es war soweit gestern :D


    Ich habe alles ausgemessen. Die Massse (braunes Kabel) war komplett gebrochen! (Die Farben stimmten genau wie sie hier angegeben wurden, Braun - Masse, Gelb - Abblendlicht, Weiss - Fernlicht)
    Sobald ich provisorisch eine neue Masse gelegt hatte ging wieder volle Pulle das Licht an. Auch das Fernlicht schaltet nun wieder wunderbar ein und aus, ohne das es hängen bleibt.


    Der Rest der Kabel sieht noch ganz gut aus, wobei ich noch nicht so gut rankam um alles genau zu sehen.
    Ich habe nun das Scheinwerferkabel mit dem H4 Anschluss getrennt (da wo der Sockel mit Kabel sowieso nur gesteckt ist mit Flachzungen) und das Kabel aus dem Kabelbaum so fixiert das es keinen Bewegungen mehr ausgesetzt ist.
    Da ich meinen neuen Zusatz Kabelbaum einbauen werde, benötige ich diesen Anschluss sowieso nur noch als Steuerungssignal für den neuen Kabelbaum welcher direkt den Strom holt.


    Bei stehenden Fahrzeug ohne Motor hat die Batterie mit Abblendlicht an noch 12.4 Volt -> An den Scheinwerfern noch 11.95 V


    Das gleiche mit dem neuen Kabelbaum (provisorisch getestet) -> 12.33 Volt am Scheinwerfer .........Ich denke das wird schon was ausmachen im Endeffekt.


    Da mir die Zeit fehlt um alles in einzelteile zu zerlegen für weitere Begutachtung/ Reparatur vom Original Kabelbaum bzw. auch Einbau des neuen Kabelbaums werde ich das ganze provisorisch reparieren wobei das Kabel schon mal keinen Bewegungen mehr ausgesetzt ist und ich von dieser Stelle ein neues Kabel zum H4 Sockel legen werde.
    Mein "TüV" Termin nähert sich und das Risiko von Stress oder was anderem was dabei noch evtl. abliegen könnte ist mir zu gross.
    Ich werde die weiteren Arbeiten auf den Mai verlegen wo ich mich der Sache intensiver witmen kann anstatt jetzt unter Stress und Druck was zu wursteln ;)
    Für diese Zeit ist meiner Meinung nach das Provisorium voll OK........ zumal der Wagen im Winter sowieso nur 1-2 mal fährt und der Mai kommt schon bald...


    Danke für die grossartige Hilfe und anregungen von euch :thumb::thumb:

    Du musst zum Messen die H4 Lampe aus dem sockel nehmen. Die ist sehr niederohmig. Dann nochmal messen. Bei mir war das braune Kabel direkt an dem Massepunkt abgenickt.



    Hallo Notboy


    Du schreibst in deinem Fall, direkt am Massepunkt - wo war der bei dir?
    Bei mir laufen alle 3 Kabel in der gelben Ummantelung in den Kabelstrang rein (siehe mein Foto) Wo geht denn das Masse Kabel hin? kommt es direkt wieder raus aus dem Kabelstrang zum Verteilungspunkt am Chassis welchen man auch auf meinem Foto sieht?
    Da der Motor noch nicht ausgebaut ist konnte ich mir das noch nicht genauer anschauen, jedoch würde mich es jetzt schon sehr interessieren wohin das Massekabel führt....


    Danke und liebe Grüsse

    Ok, Danke für die Antwort :thumb:


    Ich bin am Donnerstag wieder beim Auto, dann werde ich das nochmals durchmessen können.



    Damit ich dann direkt weiterkomme mit der Suche wäre ich noch dankbar für eine Antwort betreffend des Klappmotors - sofern mir jemand einen Tipp hat ;)



    Im Endeffekt kommt mir aber noch ein anderer Gedanke:


    Ich habe einen Kabelsatz hier liegen welche ich auch nächstens einbauen wollte. Dieser braucht von einem Scheinwerfer das Steuersignal (die Verbindung zum anderen Scheinwerfer ist dabei und muss gelegt werden), die Spannung und Verteilung läuft via Relais direkt abgesichert über die Batterie. Ich habe den Kabelsatz damals gekauft um den überlasteten Lichtschalter welcher gerne durchbrennt zu entlasten und um mehr spannung an der Lampe zu bekommen als bei der Original Verkabelung - also ein H4 Booster sozusagen.
    Da nun alles so schön einzeln abgesichert ist beim Porsche könnte ich theoretisch, damit nichts passieren kann, den kompletten rechten Kabelstrang welcher die Beifahrerseite speist lahmlegen durch entnahme der entsprechenden Sicherungen (Sicherung 2 + 4) ... dann sollte theoretisch ja nichts mehr passieren können....
    Das einzige was mich stört, der Kabelsatz ist eigentlich darauf ausgelegt das Signal vom Beifahrerseitigen Scheinwerfer zu nehmen. Ich kann den Strang zwar auch umgekehrt montieren, also Signal Fahrerseitig nehmen aber dann muss ich längere Wege zur Batterie in kauf nehem und habe weniger möglichkeiten die Realisschaltung zu montieren da es keine geeignete Stelle gibt.... und irgendwie gefällt mir der Gedanke eines totgelegten Kabels nicht.......

    Hallo Northwest


    Danke für den Wertvollen Hinweis! :thumb:
    Das wollte ich auch noch fragen wie das ist...


    Du meinst das der Scheinwerfer Fahrerseitig den auf der Beifahrerseite Speist oder umgekehrt?


    Das Kabel von der Beifahrerseite zweigt für mich ab zur Fahrerseite bzw in diese Richtung, aber wo kommt dann die Hauptleitung her? irgendwo müsste ja ne verzweigung sein oder sehe ich das falsch?

    Du musst zum Messen die H4 Lampe aus dem sockel nehmen. Die ist sehr niederohmig. Dann nochmal messen. Bei mir war das braune Kabel direkt an dem Massepunkt abgenickt.


    Die H4 Lampe war bei der Messung bereits aus der Fassung.....


    Wenn die H4 drin ist und ich am Lenkstockhebel auf Fernlicht schalte, kann ich anschliessend das Fernlicht nicht mehr ausschalten (instrumententafel zeigt aber an, das Fernlicht aus ist).
    Ist die H4 aus der Fassung raus, funktioniert auch das Fernlicht wieder normal....



    Auf meinem Bild sieht man die Gelbe Ummantelung, direkt unter dem Motor (leicht verdeckt durch den Gummi auf dem Bild) macht das Kabel pratkisch ein 90 Grad Knick, dort vermute ich den Unterbruch..