Posts by 997.1-turbo

    ...ok...dann ist dir wahrscheinlich etwas entgangen aber vielleicht auch nur wahrscheinlich..... ;)

    Fahr ihn 10 Jahre, dann hat sich das normalisiert

    ...in Summe normalisiert sich da bei mir nix, 100k zu verbrennen für ein eAuto? Also, da müsste ich schon sehr neben mir stehen um das zu akzeptieren. Das zeigt eben auch wie sehr überpreis die eAutos bei Porsche sind

    Ein ganz ein feiner Leasingrückläufer nach 36 Monaten in der schönen Kombi schwarz/rot:


    https://finder.porsche.com/de/…ndition=used&order=newest

    ....der ist leider auch als gebrauchter immer noch 50k zu teuer.....auch wenn Porsche "nur" drauf steht....

    Vor 2-3 Monaten war ein scheinbar sauberes Exemplar für 150t€ online.

    150K "scheinbar sauberes Fahrzeug" ??? Kann ich ehrlich gesagt kaum glauben, bei Ferrari??? Aber ich kann Dir empfehlen nicht mit einem "normalen" Gebrauchtwagenkaufansatz beim Ferrarikauf ins Rennen zu gehen. Mein Porsche habe ich damals auch auf dem normalen Automarkt gekauft, war ja damals auch "nur" im oberen 5-stelligen Bereich. Und Porsche kann man ja an fast jeder Ecke reparieren lassen.


    Ich empfehle Dir für den kauf ausschließlich einen Ferrari Händler, dort sind die Autos sauber registriert, waren immer in Wartung und falls der Wagen später mal verkauft werden soll, ist dass bei Ferrari um einiges wichtiger als bei einem anderen Auto. Ich kennen persönlich einen Kollegen aus der Schweiz, der einen 812 in Düsseldorf bei Auto SL gekauft hat. ist halt auch ein "Wimpel-Händler", dieser hat meinem Kollegen bis heute nicht die MWST ausgezahlt obwohl er dazu verpflichtet ist- kauf war Nov. 2023. Und wir reden hier mal locker über 45k. der Auto SL Kollege arbeitet natürlich mit der Kohle und läst es sogar zu einer Gerichtsverhandlung kommen. So etwas passiert dir bei Ferrari nicht, was bringt es "scheinbar" ein sauberes Auto zu haben.....

    Offensichtlich wurden Purosangue-Verkäufe an 296 gekoppelt

    Wo soll denn das bitte her kommen, gibt es da verlässliche Quellen ? Ich kenne meinen Verkäufer bei Eberlein wirklich sehr sehr gut, mit so einem Müll kam er noch nie rüber. Ich denke Ferrari hat keine Probleme Autos weniger zu bauen, auch ein 296er. Klar gibt es nach 1-2 Jahren nach Einführung mehr Autos auf dem Markt aber das wird sich auch regeln.

    Wie seht ihr denn die weitere Preisentwicklung für die 12ender?

    ....keine Ahnung, wäre ja Glaskugel-lesen. Ob nun der 812er der letzte oder es der 12 cilindri sein wird, keine Ahnung, jeder Wagen hat seinen Reiz. Ich kann nur sagen, dass der F12 sehr stabil ist und wie hier schon erwähnt wurde ist dieser in den letzten Monaten im Preis gestiegen. Fakt ist, der F12 hat kein OPF, Designsprache von Pininfarina, die mir persönlich mehr zu sagt als dass was danach gekommen ist.

    812 GTS finde ich mega cool aber ist auch wieder eine ganz andere Preisliga. Man sollte eben das finden, woran man total Spaß hat und was einem erfüllt, sehe ich derzeit und leider auch in Zukunft bei Porsche nicht mehr aber egal, es gibt ja auch die ältere Modelle.


    Fakt ist aber, 12V Sauger wird es wirklich sehr sehr wenige geben und Ferrari beherrscht den V12 ziemlich gut bzgl. Standfestigkeit etc. Wertentwicklung? Wenn man so denkt, dann lieber an die Börse gehen, da ist dieser Gedanke richtig platziert. Da hätte ich bis dato definitv mehr Geld verdient als einen Ferrari zu besitzen...nun denn.


    Am Wochenende wird der F12 (immer mit offenen Klappen) gestartet, glaubt Ihr ich mache mir dann Gedanken über Wertentwicklung oder wie was kommen mag? Ich werde das sooooo abfeiern und genießen und mir die Schönheit und den Eindruck vom F12 wieder ins Gehirn/Ohren brennen lassen....mega Vorfreude....wird abgefahren.

    Wenn man so was liest, 30-50 Auto im Jahr, und hier wieder die "ala- Porsche Verknappung" vorgeführt wird und das für eine eBüchse, um zu zeigen was möglich ist....sorry, finde ich als totalen Witz...und dann noch das Preisleistungsverhältnis... ;(


    Das ist nix besonderes, in 2-3 Jahren gibt es sooo viele Hersteller die schnelle eAutos bauen, das wird Porsche eine Randerscheinung sein. ABER wer heute noch von Porsche überzeugt ist und meint es wäre was besonderes....der soll sein Spass haben..


    Schaut euch an wie in China die Automesse abgefeirt wird, die werden uns als deutsche OEMs auch im Sportwagenbereich so was von platt machen. Ergo, das besondere in eAutobereich zu suchen ist die totale Geldbrennung, wie beim Handy und PC.


    Schauen wir mal, der Markt wird zeigen und richten...

    weiß jemand von euch, was eine Garantieverlängerung beim 8 Zylinder bei Ferrari nach der Werksgarantie kostet?

    Sehr gute Frage.

    Was ist nach den 7 Jahren?

    Die Ferrari Reperautur)Service Preis sind wahrscheinlich Astronomisch.

    Ich hab gehört das es auch Freie Ferrari Werkstätten gibt,die vom Preis OK sind.

    Es gibt auch gute Wartungskomplettangebote von den Ferrarihändlern selbst, wenn es ein guter Händler ist.

    In freien Werkstätten kann man gehen aber beim Wiederverkauf wird man es merken, a) am Preis und b) an der Dauer bis der Wagen verkauft wird.

    Die Leute legen schon sehr sehr viel Wert auf Historie, wo, wie, wann, etc. Bei Porsche ist das allerdings egal, da zählt wer die Wartung gemacht hatte und wie, ergo, Dokumentation und Bilder.

    In ein PZ kannste eh nicht mehr gehen, weil da in den seltensten Fällen noch einer ist der Ahnung hat und „nur“ ein Scheckheft mit Stempel sagt mal nullkommanix aus, da die PZs von heute definitiv kein Qualitätsmerkmal mehr sind, eher in die andere Richtung.

    Und bei Porsche? Da kaufst Du einen konfig. Turbo S und zahlst fast so viel wie bei Ferrari. Über die Laufzeit von 7 Jahren inkl. Service ist ein Turbo oder ein anderer GT-X teurer.

    Kundenservice und eine andere Welt auf Augenhöhe bietet Porsche dennoch nicht......da ist und bleibt man ne #. Ist aber auch normal, wenn man Massen- und Serienproduzent werden will.


    Der Spruch "zahlt man alles mit" zieht leider bei Ferrari nicht, da sollten man sich im Detail schon mal richtig informieren...jedenfalls wissen das die Ferraribesitzer.

    Nach 3 Ferrari sollte ich im Detail schon "richtig informiert" sein.

    Und was hat du mit einem vergleichsbaren Fahrzeug definitv mehr gezahlt.....liefere mal bitte Details und Fakten, Danke!

    Die Porsche PZ kommt da einfach nicht, aber aber, zahlt man letztendlich alles mit !

    Und bei Porsche? Da kaufst Du einen konfig. Turbo S und zahlst fast so viel wie bei Ferrari. Über die Laufzeit von 7 Jahren inkl. Service ist ein Turbo oder ein anderer GT-X teurer.

    Kundenservice und eine andere Welt auf Augenhöhe bietet Porsche dennoch nicht......da ist und bleibt man ne #. Ist aber auch normal, wenn man Massen- und Serienproduzent werden will.


    Der Spruch "zahlt man alles mit" zieht leider bei Ferrari nicht, da sollten man sich im Detail schon mal richtig informieren...jedenfalls wissen das die Ferraribesitzer.