Posts by Ralph

    Hallo zusammen


    Nach einer ersten, längeren Probefahrt (150km) überzeugt die Restauration. Der Tank ist dicht, nichts klappert, die Motortemperatur immer ganz unten am Ende des kalten Bereichs.
    Beim Laufenlassen am Stand dann die Ernüchterung: Der (neue) Ausgleichsbehälter bläht sich auf wie ein Kugelfisch, laut Anzeige bei einer Motortemperatur knapp über halb! Des Rätsels Lösung: Die Anzeige lügt und der Motor hat gekocht. Die Ursache war ein Kabelbruch vorne beim Thermoschalter für den Kühlventilator. Sachen gibt's, aber gott sei Dank hat es die Kopfdichtung überlebt.
    Jetzt gehts zum Spureinstellen.


    lg. Ralph (;


    PS.: Fotos folgen

    @ Hubert:

    • Du darfst beim Fehlersuchbild natürlich NICHT mitspielen, da du das Auto ja gebaut hast:wink:


    • Es freut mich, dass sich der Meister - was soll eigentlich der Quatsch mit der Nummer 26136 - zu unserem Projekt auch einmal outet. k:computing:
      Die Rollenverteilung bei der Restauration ist nämlich folgende: Ich äußere Wünsche und besorge die Teile, während 26136 am "lebenden Herzen" operiert. Das klappt wie immer hervorragend und daher muss es auch hier einmal gesagt werden:

      k:thankyou:



    • So, nun ein neues Fehlersuchbild: Was fehlt hier (Gott sei Dank)?




    lg. Ralph

    Hallo Mathias,
    danke für die Fotos. :thumb:
    Das ist der Beweis, dass es die Außenfarbe mit der blaugrünen Innenausstattung gegeben hat. :love:
    Was ich aber noch immer nicht weiß, ist ob Z4 = L97A ist. ?:-(
    Mit diesem Wissensdefizit kann ich aber gut leben, da


    1. mir L97A sehr gut gefällt, :B
    2. die Wahrscheinlichkeit mit einem zweiten 931 in dieser Kombi zusammenzutreffen gleich null ist. 8:-)


    Obwohl sag niemals nie:
    Allgemeines Oldtimertreffen 2012 in Steyr:



    Fehlersuchbild: Welcher ist der Originale und welcher ist meiner?


    Liebe Grüße, Ralph

    Kurze Zusammenfassung der Lackierungsgeschichte:


    • Bei den Vorarbeiten wurde ein regelrechter Kult betrieben. Die Basis war unfallfrei, aber "komisch"
      Gekauft wurde der Wagen als Erstbesitz in 2-Farbenlackierung silber-blau. :sunny:


    • Es stellte sich bei genauem Studium der umfangreichen Doku heraus, dass der Wagen silber geliefert wurde und vor der Zulassung in der Werkstätte den blauen Streifen bekam. :-a


    • In der Originalporsche-Repanleitung gab es 1980 die Farbe L97A (diamantsilber), genauso ein Schild war auch im Motorraum. :freu:


    • Stutzig allerdings machte uns, dass die Farbe im Vergleich zur Autolackierung sehr ins Goldene geht. :augenreib:


    • Beim Originalbestellauftrag war als Farbe Z4 angegeben, welche auf werk944.com auch als diamantsilber bezeichnet wird. :hmm:


    • Der geneigte Leser denkt sich jetzt: Schaut halt mal kurz im Motor- oder Innenraum nach: Siehe da: Die Farben haben sich über die Jahre so verfärbt, dass eine genaue Zuordnung nicht mehr möglich ist. Flächen mit goldenen Silber wechseln sich mit reinsilbernen Flächen ab! :-a


    • Komisch ist, dass der silbrigere Silberton, scheinbar Z4, nirgends aufscheint, weder am Aufkleber im Auto noch in der orig. Porscheliteratur. Wir entschieden uns daher für das L97A, welches aber eben einen Goldstich hat.


    • Man beachte auf den folgenden Fotos, dass die Innenkotflügel NICHT lackiert wurden und jetzt besser zur Außenhaut passen. o:-)


    • Merkwürdig war auch die Farbstruktur der Außenhaut vor der Lackierung, die Lackoberfläche war nicht besonders schön, aber anfangs dachte ich: 30 Jahre... :stupid:


    • Lustig ist aber, das auf Werk944.com genau mein Auto, welches farblich nicht original war, als Beispiel abgebildet ist :D


    • Die Kontrastfarbe dolomitgraumet LY7V war noch interessanter. In einem alten Farbenbuch noch aufgelistet, war es dem Mischcomputer nicht möglich, die Farbe zu mischen :-] Abhilfe schaffte die Farbe Achatgrau LM7S, die laut Farbkarte mit der obigen ident ist 8:-)


    Alles in Allem eine Prozedur und noch dazu ein Nervenkitzel. Ich bin froh, dass die Farbe jetzt am Auto ist, aber die ganze Geschichte bleibt für mich ein Rätsel. Zuerst dachten wir, der Farbenhersteller hat eine falsche Rezeptur für L97A, aber auch ein zweiter Hersteller mischte die Farbe gleich goldig.
    So, genug geredet, hier die versprochenen Fotos des Lackierwahnsinns: Grundlack L97A, 2 mal Klarlack, doppeltes Abkleben für Kontrastgrundlack LY7V und dritter und vierter Klarlack-Lackierung. Die Zierlinie ist nicht dem Original entsprechend lackiert, was meiner Meinung nach einfach hochwertiger ist:





    Lg. Ralph


    -----------------------------------------------
    Großer Dank an Meister Eder
    -----------------------------------------------