Posts by Denis_996


    Danke, Thomas, aber in der Tat eine sehr spezielle Farbkombi, die tatsächlich nicht so mein Geschmack ist. Ich weiß, nach Farben sollte man nicht hauptsächlich schauen, aber wenn der Wagen blau oder gelb (oder evtl. weiß), wäre das schon gut ... ;-) Verlängert/erschwert natürlich die Suche, aber es geht ja hier nicht um ein Alltagsfahrzeug.

    Unser 996 ist dschungelgrün, für mich eine geniale Farbe, aber da gehen die Meinungen sehr auseinander, was ja auch ok ist. Rot finde ich auch super, ist meine Frau aber vollkommen gegen ...



    Schulisco und @all:

    1. Ein abgerockter 911 für "kleines Geld" kann sich problemlos als teurer erweisen wie einer der top da steht. Nach einem (exemplarischen) Kaufpreis von 30k sind weiter 30k oder mehr(bei Eigentümern mit Anspruch) nichts besonderes.


    Der Meinung bin ich ebenfalls. Klar ist es toll, wenn man heutzutage noch vergleichsweise günstig an ein tolles Auto käme, aber zu verschenken hat niemand etwas und bei niedrigen Einstiegspreisen kann man direkt eine ordentliche Zusatzsumme bereithalten für alles, was einem dann blüht.




    Der Wagen soll gefahren werden (Wochenend- und Urlaubsfahrten, kein Daily Driver) und nicht nur von einem Werkstattbesuch zum nächsten ... "schrauben" werde ich daran nicht, da ich Laie bin, einen Ölwechsel und ein paar Filterwechsel schaffe ich selbst, ist ja auch kein Hexenwerk, aber alles, was darüber hinaus geht, ist mir mangels Erfahrung und Wissen zu heikel. Was ich falsch / kaputt mache, bezahle ich dann in einer Werkstatt doppelt drauf, deswegen lasse ich es lieber gleich. Insofern kommt für mich nur ein Fahrzeug mit guter Substanz und ohne Wartungsstau infrage.


    Einen G mal zu fahren (keine Kaufprobefahrt), wäre tatsächlich super, falls jemand aus Nähe Rhein-Ruhr das ermöglichen möchte, wohne in Ennepetal. Allerdings ist ja gerade keine Saison mehr, unser Cabrio überwintert nun auch bis März.


    Und ja, ein 993 ist wieder eine neue Dimension, aber in Puncto Kaufberatung etc. für mich schon bekannter als ein G-Modell. Schon vor dem 996, der es eigentlich gar nicht werden sollte, war ein 993 schon Thema. Aber dann kamen wir durch Zufall auf den 996 als Empfehlung eines Bekannten von einem Sammler, da konnte ich einfach nicht nein sagen. Der 996 ist zwar nicht der beliebteste 911 und ja auch der erste Wasserboxer, aber sowas ist mir egal, ich finde ihn super. Als "Einstiegsdroge" in die 911er-Welt hat er mich auch angefixt, als zweiten einen luftgekühlten haben zu wollen.

    Hallo Denis!

    Falls noch nicht geschehen, schau dir mal die Autos von Andreas Schulz in der Turmgarage in Kleve an (turmgarage.com). Er hat eine sehr große Auswahl..ist aber kein Manfred Hering aus Wuppertal :-)

    Bei Interesse habe ich eine sehr gute Adresse für diverse Arbeiten an deinem zukünftigen Elfer in Hagen Haspe.

    Gruß aus der Nachbarschaft.

    Thomas

    Danke für den Tipp :-)



    Turmgarage wurde hier im PFF auch schon letztes Jahr mall diskutiert:

    Danke für die Verlinkung! :-)




    Auto Rehberg hatte ich über die PS Profi Videos entdeckt, auch wenn die Folgen alt sind und die Jungs so nicht mehr auftreten, den Händler gibt's noch, allerdings derzeit auch so gut wie leergefegt.

    Danke sehr für eure weiteren Hinweise und Ratschläge, ihr seid klasse!

    Meine Hitliste der zu beachtenden Aspekte wird immer länger, wobei ich mittlerweile ein sichereres Gefühl habe für die entscheidensten Dinge beim Fahrzeugcheck, größtenteils dank eurer Hilfe!! :thumbsup:  :wink: Alles Weitere dann später...


    Eine Werkstatt habe ich tatsächlich noch nicht kontaktiert, evtl. Reiner Herzog in Wuppertal aufgrund der Ortsnähe, wobei es z.B. nach Köln zu Lars und Andrew auch nicht so weit wäre und ich auch in Köln arbeite, echt super und sehr kompetent wie ihr alles gerade auch für Laien erklärt!


    Jedenfalls werde ich mir einige 11er anschauen, tendiere aktuell wieder eher zum 3.2er, mal schauen, habe ja keine Eile, aber wenn der richtige für mich dabei ist, schlage ich zu :drive:


    Wenngleich mein Favorit ein G-Modell ist, schwärmt meine Frau nun sehr für ein 993 Coupé, für beide zusätzlich zu den anderen Autos ist jedenfalls kein Platz und für einen 993 müssen noch ein paar mehr Taler ausgegraben werden ...


    Es bleibt also spannend! :S


    VG, Denis

    Habt vielen Dank für Eure weiteren Tipps und Ratschläge!!


    Die KOs sind ein guter Ansatzpunkt, ein "perfektes' Auto wird es sowieso nicht geben, zumindest nicht für das Budget, das ich mir vorgegeben habe. Abstriche würde ich wenn nur optisch in Kauf nehmen, Rost mal ausgenommen, die Technik/Mechanik ist entscheidend, denn hier kann es schnell sehr teuer werden.


    Einfach ist und wird die Fahrzeugsuche jedenfalls nicht, ein gewisses Restrisiko kauft man halt immer mit.


    Dann versuche ich demnächst nur konkrete Fragen zu stellen als "ganze Autos" einzustellen.


    Für Tipps zu euch bekannten, guten Händlern oder Privatverkäufern wäre ich natürlich weiterhin dankbar. Ebay Kleinanzeigen, Mobile.de, Autoscout, elferspot, classic-trader checke ich regelmäßig, dort die Spreu vom Weizen zu trennen, ein herrliches Unterfangen, aber schon die Recherche und Suche macht einen großen Spaß (ernsthaft) ^^

    passt eigentlich sehr gut zum Thema KB...


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Danke, ein gutes Video mit einigen Details, die ich noch nicht kannte.


    Ich habe mir auch schon einige Videos von Wetzel Automobile aus Hamburg angesehen, er stellt auch immer tolle Wagen vor.


    Sind Laufleistungen von 280.000+ km eurer Meinung ok? Mein Schwager (Prüfingenier bei GTÜ) meinte, wenn die Fahrzeuge gut erhalten sind, sind die vielen KM kein Problem, er selbst ist aber kein Porschefachmann.

    Oha, hier hat sich ja eine rege Diskussion entfacht... Wer keine Lust auf so ein Thema hat, muss ja auch nicht seine Zeit damit verschwenden, hier ausführlich seinen Unmut darüber kundzutun.


    Zunächst DANKE für die konstruktiven Infos! Vielen Dank auch an Dich, Wolfgang, für die nette PN und die Empfehlung!!


    Auch wenn es für euch gefühlt das 1000ste Thema zu einer Kaufberatung ist, bin ich für meinen Teil Neuling auf dem G-Modell Markt. Klar habe ich auch schon viele der bisherigen KB-Themen gelesen (ehrlich gesagt natürlich nicht alle) sowie zig andere Internetseiten durchforstet, um mir ein gewisses "Basiswissen" zum G-Modell anzueignen. Dennoch bin ich aber auch der Meinung, dass jeder 911-Kauf eine individuelle Angelegenheit ist, kein Auto dem anderen gleicht und jeder für sich bestimmte Preisvorstellungen oder Wünsche hat - ob diese nun erfüllbar sind oder nicht sei mal dahingestellt. Ich suche ich ein Coupé/Targa in einem anständigen Zustand (bin selbst kein Schrauber, höchstens kleine Sachen hobbymäßig) für rund 50k, also kein Groschengrab, aber auch kein Museumsstück ...

    Insofern erhoffte ich mir nur eine Bewertung des von mir in die engere Wahl genommenen Fahrzeuges in Bezug auf offensichtliche Merkmale des Wagens, die ihr als Spezis schon anhand von Beschreibungen und Bildern erkennt oder auch erahnt, mir dazu aber noch die entsprechende Erfahrung fehlt. Je nachdem, wo sich ein Fahrzeug befindet, sollte auf jeden Fall in Deutschland sein, ist es hilfreich, vor einer Besichtigung alles an Tipps/Infos zusammen zu suchen und den Wagen erstmal so gut es geht aus der Ferne zu bewerten.


    Was mich bei dem hellblauen schon etwas verwundert, ist die bei ca. 108tsd. KM erfolgte Motorrevision, ist das nicht zu früh für die eher als standhaft geltenden Motoren oder eher als seltener Fall anzusehen? Als 996-Fahrer ist das ja sowieso ein beliebtes Thema ... ;-)

    Der Aufkleber in der Haube, der scheinbar erst bei jüngeren Modellen verfügbar sein sollte sowie die Klimaregler ohne Klima sprechen (ohne den Wagen live gesehen oder gefahren zu haben) m.E. nicht gerade für den Wagen, evtl. ist da schon einiges dran rumbastelt worden... eine "Historie" aus Amerika gibt es zudem auch nur sehr lückenhaft, aber das muss ja nichts heißen.


    Auf meiner Liste habe ich noch folgende Fahrzeuge:


    - Targa (1980, 3.0 / 179 PS, 165.000 km, wurde offenbar in USA einiges dran gemacht)

    - Coupé (1981, 3.0 / 204 PS, 63.000 km, silber ist nicht Wunschfarbe meiner Frau, ich weiß, man sollte nicht nach Farben gehen, aber erzählt ihr das mal... ;)

    - Coupé (1982, 3.0 / 204 PS, 118.000 km, optisch genial, Wunschwagen meiner Frau, aber (noch) über dem Budget und "Teilrestaurierung" muss genau geklärt werden, um nicht von der Optik geblendet zu werden)

    Zudem war ich kürzlich in der Motorworld in Köln und habe dort bei Levy Classic Cars durch Zufall ein frisch eingetroffenes Coupé (1986, 3.2 / 231 PS, 135.000 km) im noch nicht aufbereiteten Zustand gesehen. Im Gespräch mit einem Verkäufer dort fand ich zunächst heraus: deutsches Fahrzeug (immer in D gewesen), 4 Vorbesitzer, optisch ganz schön abgerockt, außen noch mehr als innen, einige tiefe Kratzer, sehr viele Steinschläge, technisch soll er ok sein, gab auch kein Bläuen beim Starten, runder/unauffälliger Motorlauf, gefahren bin ich ihn nicht.

    Der Wagen wird nun in deren hauseigener Werkstatt hergerichtet, teilweise neu lackiert etc. und soll am Ende bei rund 60k liegen. Die rufen mich an, wenn er fertig ist, anschauen werde ich ihn mir auf jeden Fall mal, auch wenn mich der "Originalzustand" etwas abgeschreckt hat, aber letztendlich auch gut ihn so gesehen zu haben, meist sieht man ja woanders nur die Endergebnisse ...