Posts by JoVeliero

    Hi,

    ich habe bisher 5 Winter lang die Pirellis drauf gehabt. Ein sehr guter Reifen bei allen Bedingungen, solange genug Profil drauf ist. Mit abnehmendem Profil (<6mm) fühlt sich (zumindest nach meinem Empfinden) der Reifen immer härter an. Der Verschleiß schreitet dann auch langsamer voran, dafür läßt das Verhalten bei Schnee spürbar nach (kurzzeitige Erfahrung im Skiurlaub, also absolut subjektiv). Bis zu einem gewissen Grad ist das normal und gilt sicherlich für alle Reifen, allerdings treten diese Erscheinungen nach meiner Beobachtung früher auf, als bei anderen Reifen, die ich bisher hatte. Bis zur allgemein empfohlenen Verschleißgrenze für Winterreifen von 4 mm wollte ich deshalb nicht mehr warten und habe für diesen Winter die Dunlops aufziehen lassen, weil ich damit auf anderen Fahrzeugen auch schon sehr gute Erfahrung gemacht habe. Dennoch kann ich den Pirelli absolut empfehlen, Schnee ist selten und 5 Winter (ca. 40.000 km) sind eine akzeptable Leistung, zumal eigentlich noch ein Winter mehr drin war (bei 4-5mm Profiltiefe und mehr Vorsicht bei Schnee). Vom Pirelli soll es inzwischen auch eine neuere Variante mit NO-Kennung geben (oder zumindest angekündigt, lt. meinem Reifenhändler). Sowohl der Pirelli Skorpion als auch der Dunlop 4D sind schon seit vielen Jahren im Programm. ....und Fahren im Schnee kommt mangels selbigen eh langsam aus der Mode...brauchen eher hitzebeständige Profile :lol:


    Viele Grüße aus NRW

    Hallo,

    Hier meine Erfahrung:

    Ich habe mit meinem "S" gerade 80 Tkm geknackt, die Beläge sind aber immer noch für gut 5 Tkm gut. Das ganze bei bei einem gesunden Drittelmix (Stadt-Land-AB) und recht defensiver Fahrweise.
    Das habe ich noch bei keinem meiner BMW's geschafft. Allerdings haben die Scheiben immer mind. 150 Tkm gehalten.

    Bei meinem Mac sind aber mit den Belägen vorne definitiv auch die vorderen Scheiben fällig. Das finde ich seltsam: Nach meiner Logik müssten bei einer Bremse die Beläge das primäre Verschleißteil sein.

    Es drängt sich die Frage auf, ob die Werksbeläge nicht einen Deut zu hart sind. Allerdings bin ich mit der Bremsleistung sehr zufrieden (war ich bei den BMW's. allerdings auch).

    Ungünstig für mich ist die laufende Approved, so bin ich gezwungen den Brems-Austausch im PZ machen zu lassen...na ja...selbstgewähltes Schicksal...

    Hallo kar986,


    man kann es eigentlich, zumindest im Frühstadium, wenn es noch nicht unters Auto tropft, eigentlich nur von unten sehen. Dafür muss man entweder die vordere Unterbodenverkleidung abnehmen oder geschickt dazwischen in den Motorraum von unten hineinleuchten.
    Ich habe gerade auch diese Vergnügen: 60.000-Inspektion + TÜV; dabei ist es aufgefallen. Dummerweise sind die Mengen des austretenden Öls sehr gering und verteilen sich auch gut (Fahrtwind und Kühlerlüfter sorgen wohl dafür). Die Ölmengen sind unkritisch für den Fahrbetrieb, da kommt wohl nie viel raus, aber mit der Zeit ist alles im Motorraum versaut und besser wird es auch nicht.
    Zum Glück habe ich noch die "Approved".


    Grüße