Posts by urdi-987

    Manche haben hier schon eine blühende Phantasie.

    Man hat eventuell das Käufer das Recht dazu, das Auto zurückzugeben. Nicht mehr und nicht weniger. Zurück bekommt man dann maximal Neuwert abzüglich Nutzungspauschale. Der Deal wird immer schlechter sein, als den Spydi selbst zu vermarkten.

    Ich habe zu Beginn des Jahres einen 991.2 Targa GTS (logischerweise kein Neufahrzeug) im PZ erworben.

    Es wurde wegen der schwebenden Verfahren eine Rückkaufzusage gegeben. Nur dann wenn im Fall der Fälle eine technische Abhilfe nicht möglich sein sollte (was ich für eher unwahrscheinlich halte) hätte ich das Recht (nicht aber die Pflicht) das Auto Porsche nach Maßgabe einer zeitlich gestaffelten Bewertung zu verkaufen: im Jahr 1 nach Erwerb zum vollen Kaufpreis, im zweiten Jahr minus 10%, im dritten Jahr minus 20%, im vierten Jahr minus 30% - jeweils unabhängig von der km-Leistung. Die Bezugnahme auf den „Kaufpreis“ gibt den Hinweis daß auch bei anderen Modellen der Marktwert im Zeitpunkt der Erkenntnis des Problems Ausgangspunkt für einen Rückkaufwert sein mag. Aber wie gesagt: ich glaube nicht daß das relevant wird, weil eine Normabweichung von 4% Mehrverbrauch wohl durch technische Maßnahmen abzustellen sein wird. Hat denn hier jemand kürzlich einen 981 Spyder im PZ erworben und auch eine solche Rückkaufzusage erhalten ?

    Seit Januar sind die 991 Targa auch sehr rar geworden - Krise?

    Da bin ich ein wenig mit Schuld dran und bekenne mich in diesem Fall ausnahmsweise mal gerne “schuldig” :)

    Danke Dir für Deinen Vergleich der beiden Targa Modellreihen :thumb: Das klingt noch nach etwas Phantomschmerz wegen des 997 - kann ich gut verstehen, wenn man nach vielen Jahren und schönen Ausfahrten Wehmut verspürt. Wünsche alsbald feines Wetter - dann wird der “Neue” sicher auch Dein Herz erobern :drive:

    Ich probiere auch immer erst herum bevor ich RTFM beherzige :]) War überrascht daß der ausgefahrene Windabweiser durch ein Schließen des Dachs nicht so weit heruntergedrückt wird daß er in der „Ruhestellung“ einrastet - ganz praktisch, wenn man dann den Deckel bei der nächsten Fahrt wieder aufmacht und der Windabweiser ohne weiteres Zutun gleich wieder einsatzbereit ist.

    Dieser technische Gimmick ist wahrscheinlich auch der Grund dafür daß man den Abweiser manuell recht fest herunterdrücken muß, damit er einrastet (stärkerer Druck als er durch das sich schließende Dach ausgeübt wird).


    Wie gefällt Dir die Helligkeit im Innenraum bei geschlossenem Deckel im Vergleich zum 997 Targa ?

    Ich bin positiv überrascht - die Glaskuppel läßt mehr Licht hinein als gedacht (auch wenn man natürlich In der ersten Reihe unter dem Deckel sitzt). Ist nach meinem Eindruck genau so hell wie im Coupé mit Pano-Dach (was ich nicht erwartet hätte).

    Zur Sache. ein Wummern konnte ich und meine Mitfahrer nicht hören, eventuell wenn man mit der Lupe "hört", kann man in bestimmten Geschwindigkeitsbereichen kurz was hören

    Also dieselbe quasi (Nicht-) Wahrnehmung wie bei mir - hatte schon Sorge daß ich beim Ohrenarzt vorstellig werden muß :old: Viel Spaß mit Deinem Targa :thumb:

    Man muß an der markierten Stelle (Pfeilsymbol) etwas fester drücken damit der Windabweiser wieder in der „Ruhestellung“ einrastet. Und wenn Du jenseits von Landstraßentempo den Windabweiser wieder herunterdrückst nehmen die Windgeräusche am Scheibenrahmen deutlich ab. Habe so dieser Tage bei 160 auf der Bahn klassischer Musik lauschen können :thumbsup:


    Von einer Nutzung auf der Rennstrecke wird abgeraten.

    In dem US-Recall wird ja davon gesprochen daß speziell ein Risiko bei „driving at high load“ gesehen wird (für mich als technischen Laien soweit nachvollziehbar). Nun fragt man sich freilich was der Unterschied von High Load auf der Rundstrecke im Vergleich zur BAB sein soll ? Mir hat‘s mal - in einem allerdings italienischen Produkt - bei 200 km/h auf der BAB das Pleuel durch die Ölwanne gehauen. Die Abfolge „komisches Geräusch“ - „kein Vortrieb mehr“ - „lauter Knall“ - „Feuer & Rauchschwaden“ nahm vielleicht 2-3 Sekunden in Anspruch. Bin kein Technicus bezweifle aber daß sich ein solcher Schaden im Porsche „gemütlicher“ ankündigt mit der Möglichkeit das Auto in Ruhe am Straßenrand abzustellen bevor sich das Pleuel seinen Weg ins Freie sucht.

    Wahrscheinlich hat man festgestellt daß im Vergleich zur Planung zu wenige E-Autos und zu viele Sauger geordert werden - die daraus resultierende erhöhte CO2 Strafsteuer muß nun irgendwo in der Kalkulation untergebracht werden ohne daß der Gewinn leidet :still: