Posts by Neu-Zittau

    Vielen Dank erstmal.


    Aber wie schon geschrieben ist der originale Vergasermotor gegen einen mit K-Jetronik getauscht worden. Der Motorkabelbaum sieht für mich "Ahnungslosen", der eigentlich fahren will, chaosartig aus. Die alten "Vergaserkabel" zur Relaisplatte scheinen noch vorhanden zu sein. Es gibt viele Kabelenden.


    Da schien mir: "Never change a winning team" für sinnvoll. Das Geld wird mir zwar auch wehtun, aber alles bleibt original.

    Hallo, ich mal wieder.


    An alle die helfen wollen: Ich heiße Uwe, wohne in Erkner (Südostecke Berlin, aber in Brandenburg) und besitze den Porsche 914/6 seit 2001. Bin jetzt Rentner und vertiefe mich in die Erhaltung des Autos. Gedacht ist es als Nutzungsobjekt und ein bißchen als Alterssicherung.


    Stand meines Problems: Die Lichtmaschine ist beim Bosch-Dienst geprüft worden. Sie ist elektrisch defekt (Bj. 1970). Ich lasse sie reparieren, da ein Ersatz mit integriertem Regler vielleicht neue Probleme bringt (Motor 911T wurde gegen 911SC (1976) getauscht).

    Es freut mich, dass viele von euch auf meine Frage reagieren.


    Nochmal zur Information: Ich habe einen 914/6, bei dem sich die Lichtmaschine ca. 10 cm hinter der Trennwand Fahrgast/Motorraum befindet. Eben nicht mal so rein/raus. Das heißt: Motor ein- und ausbauen, um sie weitergehend zu prüfen.


    Stand ist: Verkabelung ist wie vor dem 1. Motorausbau. Lichtmaschine (Bj. 1970) bringe ich vor Einbau einer passenden, neuen (75 €) zur Prüfung. Den Spannungsregler muß ich noch prüfen.


    Auf geht´s zu neuen Kommentaren.

    Ich kann dir da nicht widersprechen.


    Meine Ausgangsfrage zielte nicht auf eine Bewertung meiner Fähigkeiten, sondern es ging um die Frage eines Zusammenhangs zwischen dem losen Draht und dem Nichtverlöschen der Ladekontrollampe.

    Mit Motor laufen lassen, ist schwierig, da ich ihn schon absenkfertig habe.


    Eigentlich sehe ich das Problem in einem der neuen Kabelschuhe oder schlimmer (aber warum) in der Lichtmaschine.

    Am Anlasser waren beide roten Kabel dran. Ein dickes von der Batterie, das andere dicke von der Lichtmaschine.

    Ein dünnes rotes ging von der Lichtmaschine in einen Kabelbaum, der zur Reglerplatine führt.

    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Die Spannung an der Batterie hatte ich gemessen. Sie war bei laufendem Motor sogar etwas niedriger als bei stehendem. Ich erinnere mich an die 12,5 V bei stehendem Motor.


    Dann werde ich mal den Motor wieder ausbauen. Es ist ein externer Regler verbaut. Die Lichtmaschine hatte ich ausgebaut und für gut befunden. Einige Kabel haben neue Schuhe bekommen, vielleicht sehe ich dann die Ursache.


    Ich werde berichten.