Posts by Pilot69

    Einzig relevant ist die Angabe von PAG, die einen Oelverbrauch von bis zu 1.5l/1000km als Grenzwert angibt. KIann sein, dass der Wert je nach Modell etwas variiert, die Angabe findet man im Manual des entsprechenden Modells.

    Ist der Verbrauch drunter gilt das als normal bzw. innerhalb der Toleranz, selbst wenn die Kiste eine Rauchfahne nachzieht.


    Greetz

    Ein Stau im Sommer und schon kommt das 0w40 ganz schnell an seine Grenzen.

    Nicht wirklich. Im Stau ruft man ja keine Leistung ab, ergo entsteht auch recht wenig Abwärme. Dann wird das Motoroel durch den Wärmetauscher mit dem Kühlwasser gekühlt.

    Und wenn das Motoroel auch mal heisser wird, was man nur mit einer entsprechenden Anzeige mitbekommt, hat der Ablesende (Fahrer) mehr Probleme mit z.B. 130°C als das Oel.


    Greetz

    Bei den Formelfahrzeugen ist der Motorraum extrem kompakt und wärmeempfindliche Karosseriebauteile sind sehr nahe an der Auspuffanlage verbaut. Eine zusätzliche Wärmeisolierung ist hier entscheidend, dass der Wagen schlichtweg nicht abbrennt.

    Die Krümmer erreichen extrem hohe Temperaturen, sie glühen hellrot. Wenn ein brennbares Bauteil in der Nähe verbaut wird, so erreicht dieses dann schnell den Flammpunkt, die Temperatur, bei der es sich spontan selbst entzündet.


    Die Krümmer beim Boxermotor können bei Volllast ebenfalls rot glühen, jedoch hängen sie im Luftstrom und führen die Wärme an diesen ab.


    Beim Turbomotor ist es in der Tat so, dass die Abgase möglichst heiss zur Turbine kommen um einen möglichst hohen Wirkungsgrad zu bekommen, ob dieser Effekt wirklich messbar ist ... Man muss sich nur mal die Abgasgeschwindigkeiten in den Krümmern ansehen und wie gross der Wärmeübergang sein kann. Die Auswirkungen auf die Abgastemperatur sind sehr klein.

    Bei Saugern bringt diese Isolation rein gar nichts ... ausser Deko. Aber einige Leute stehen ja darauf ...


    Greetz

    Ich nahm ihn auf die Rennstrecke, nun ist er quasi in Rente und fristet sein Dasein als Kurvenkratzer auf kleinen Strassen.

    Aktuell geniesse ich es mit einem 996GT3 im Kreis zu fahren.


    Ich fuhr damals mit Pirelli Zero Rosso auf dem Track, wenn die Reifen so gegen 30-40% Restprofil aufwiesen. Ich habe dafür 2 Radsätze genutzt, die neuen Reifen für die Strasse, die mit wenig Profil dann für den Track.

    Das hat immer recht gut funktioniert, einfach nur für 5-6 Runden volle Lotte, dann waren die Reifen zu heiss und mussten runterkühlen. Doch diese schnellen Runden waren gut, Kurvenspeed auf Semislick-Level.

    Um wieder auf‘s Thema zu kommen, dabei war (und ist) wichtig, den Motor schön zu erwärmen und dann auch wieder abkühlen zu lassen, dafür gibt‘s die Auslaufrunde, die reicht, damit das Triebwerk, das Getriebe und die Bremsen auf ein akzeptables Temperaturniveau zu bringen, damit kein Schaden entsteht.


    Der Beweis dafür steht in meinen Garagen. Ausser dass die vorderen roten Bremszangen etwas dunkler geworden sind und in einzelnen Ecken noch Reste von Gummiwürsten zu finden sind, sieht man dem Porsche nichts an.

    Wobei ich sicher bin, dass der 986S mit den nun montierten Michelin PS4 noch viel mehr SPass auf dem Track machen würde.


    Greetz