Posts by Maixi

    Wolfgang, es ist ein 10/90 gebautes Auto, EZ in Japan 01/91

    Cup Spiegel waren dran, leider Kabelbaum zerschnitten?:-(

    Sind aber ordentliche Stecker angelötet, wirklich gut gemacht.

    Türpappen waren natürlich ab, Türen waren raus zum lackieren.

    Keine halben Sachen bitte, Klebekanten an den Falzen gehen gar nicht.

    Fahrwerk sind Boge Dämpfer, ich denke noch die ersten. Hu.R Federn.

    Ich hab da noch nix gemacht, ich hatte den auf der Radlastwaage und auch beim Stoßdämpfertest, alles im grünen Bereich.

    Irgendwann mache ich noch das Fahrwerk, klar. Aber erstmal fährt der ordentlich, Querlenker sind neu und Hinterachsstreben überholt. Felgen sind Nachbau, MM in 7,5 und 9J

    Hallo in die Runde.

    zur Erklärung: der Wagen wurde von meinem Vorbesitzer 2013 importiert. Ich habe das Auto im August 2017 von ihm gekauft.


    Er hat auch den Motor 2013 in Hagen bei einem Instandsetzer machen lassen. Von 2013 bis 2017 ist er 500 km gefahren. Stand also wieder nur rum die Kiste.


    Der Wagen hatte durch die lange Standzeit Ölverlust. Fußdichtungen, Ölrohre... mindestens ein Stehbolzen war abgerissen, Divalar oder wie der spröde Gelumpe heißt...

    Ventildeckel sind original und echt dicht, obwohl Magnesium würde ich sagen. Die Beschichtung löst sich teilweise von außen. Ich will die noch ausbauen und überholen. Mal sehen ob ich diese Schicht abbeizen kann, sollte doch funzen. Das ist das einzigste, was mich an dem Motor stört. Nicht das es mir noch irgendwo ne Ölbohrung verstopft..

    Mehr wurde an dem Motor nicht gemacht, Verschleiß war nicht erkennbar. In der Zeit wo er gefahren wurde, war er auch immer in Japan zum Service. Ich glaube, die dürfen da auch nur 120 fahren. Das Auto macht wirklich einen unverbrauchten Eindruck. Innen noch wie ein Neuwagen.

    An sonsten läuft der top, km Stand ist glaubhaft. Bis auf den Kotflügel und Tür rechts Originallack. Haube und Stoßfänger fast keine Steinschläge, wirklich nie lackiert..

    Der Lack sah gut aus, jeder erklärte mich verrückt dem ich ezählte, ich reiße den auseinander und lackiere den komplett. Aber ich habe einen Lackierbetrieb, ich wollte den 100% top und frisch haben. Zumal die beiden nachlackierten Teile vom Ton nicht 100% passten und Dichtungen abgeklebt wurden. Damit kann ich nicht leben... dazu hier und da eine Parkdelle und bissel die Kanten abgeschlagen, nix wildes aber eben nicht top.

    Und es ging mir um Rostvorsorge: Kotflügelverschraubung, Seitenscheiben hinten, Scheibenrahmen...es war erstmal nichts an Rost zu sehen, aber dazu später...


    Ursprünglich wollte ich die Kiste auf Schaltgetriebe umbauen. Aber ich glaube ich lass den so. Wir haben das Getriebe gespült, frisches Öl aufgefüllt und nun fährt der echt gut. Ist eh zum cruisen am Wochenende oder in die Firma bei schönem Wetter. Zum heizen hab ich noch einen 997.2 mit Schaltgetriebe, aber momentan fahre ich lieber mit der alten Tipse:thumbsup:

    Das Lüfterrad ist nicht lackiert, sondern nagelneu.

    Sowas kauft jemand neu?:-a


    Lars

    Jo Lars, kostet um die 400 Euro. Gebraucht hatte ich keinen Bock.....964 und am Lüfterrad sparen geht gar nicht:rf:

    Du bist übrigens einer der Hauptgründe, weshalb ich mich hier angemeldet habe. Immer konstruktive Beiträge ohne Porsche Brille..:thumb:

    Von solchen Leuten lebt das Forum doch hier letztendlich.

    Hallo Wolfgang, was ist dir denn schon aufgefallen?


    Das Auto ist in Japan die ersten Jahre regelmäßig gefahren worden, stand dann aber über 10 Jahre abgemeldet in einer Halle....

    Mir ist als erstes nach Kauf der recht hohe Ruhestrom aufgefallen. Nach einer Woche war die Batterie leer. Die Klima- Bedieneinheit war es nicht, der Lüfter ging auch nach spätestens 20 Minuten aus.

    Es war die Uhr, die zog elendig Strom. Da der Bordcomputer von Anfang an seit Kauf dunkel blieb ohne Hintergrundbeleuchtung, baute ich beide Instrumente aus und schickte sie zum Überholen per Post in den Schwarzwald.

    Das Instrument für Öldruck und Temperatur zog ich ebenfalls, da dort ein Birnchen für die Beleuchtung kaputt war.

    Da traf mich dann der erste Schlag, jemand hatte eine Brücke aus Klingeldraht von der Öldruckkontrolle zur ABS Birne gelegt..... <X

    Deswegen gingen beide Kontrollampen exakt zur gleichen Zeit nach dem Anlassen aus. Ist mir leider in der Aufregung bei Kauf nicht aufgefallen:hilferuf:

    Hab mir erstmal ein Bier aufgemacht und dann noch eins....:])

    Als ich wieder Boden unter den Füßen hatte, entfernte ich die Lämpchen mit den Brücken, setzte neue Birnchen ein und natürlich leuchtete die ABS Kontrolle=O

    War aber alles letztlich halb so wild, es war nur das ABS Relais, man hörte einen Kontakt klappern beim schütteln. Das Relais hab ich gelötet, schon funzte ABS wieder. Ich fragte mich nur, was ich noch so alles an Bastelei entdecken würde. Nach 2 Wochen dann kamen die Instrumente von der Reparatur. Alles eingebaut und erst mal Probefahrt:)

    Nun sah der Uhrenladen so aus:

    Hallo in die Runde,


    Ich bin Karsten , Jahrgang 72 und wohne im Osten südlich Berlin.


    Neben meinem 997 habe ich schon immer vom 964 geträumt.

    Irgendwie siegte aber immer die Vernunft, ein Elfer sollte reichen sagte ich mir oft.

    Leider wurde ich dann doch schwach, und als die Preise ihren Höhepunkt erreichten, schlug ich zu.:headbange

    Und das Beste: ein Japan-Import mit nachweislich 61tkm und gemachtem Motor ist es geworden.;):drive:

    Ursprünglich war ich der Meinung, alles richtig gemacht zu haben. Motor war abgedichtet, Stehbolzen gewechselt, kein Rost, was soll da schiefgehen.....

    Das so ein 964 so komplex ist und so viele Schwachpunkte offen legen kann, wüsste ich zu dem Zeitpunkt nicht...;)

    da ich gelernter Autolackierer bin und alle meine Autos selbst schraube, ging ich voller Tatendrang ans Werk.

    Zuerst die paar Kleinigkeiten reparieren und dann frischen Lack drauf.

    Die Lackierung warim Kaufzustand nicht schlecht, nur hier und da ein wenig nachlackiert und insgesamt nach fast 30 jahren eben nicht mehr ganz frisch.


    Noch kurz zur Erklärung: ich will nicht jammern über meinen Leidensweg, es war eine spaßige Aktion, letztendlich nicht ganz so teuer und auf jeden Fall lehrreich...

    wollt ihr die Geschichte hören?

    Bilder vom fertigen Fahrzeug....


    Karsten