Posts by Rudirabbit

    An dem Motor ist einiges umgebaut, also Fächerkrümmer, 200 Zellen Kat's und Friedrich ESD.
    Dann hat er noch das 997 Plenum und passende Drosselklappe drin.
    Ein passendes Mapping, also auf dem Prüfstand fehlt noch.

    Da ich wie gesagt mein Auto sowieso schon gut auseinandergebaut habe, dachte ich an diesen Luftfilterkasten dessen Anschluss vom LMM einen größeren Querschnitt hat.
    Mein Ziel ist es, in Kombination mit den anderen Umbauten und dem passendem Mapping etwas mehr Leistung zu generieren.
    Viel wird es nicht sein, das ist mir schon klar, aber mit dem Aufwand sollten 20 PS schon möglich sein. so meine Hoffnung.

    BTW:
    Ich habe gerade dieses Bild vom 986 Jubi gefunden.
    Das ist definitiv nicht die 987er Airbox, die ich versuche einzubauen.
    Oder doch ?


    Hallo
    Ich habe gerade meinen 986S (Bj 2000) in der Winterpause gut auseinandergebaut.
    Getriebe draußen wegen IMS Lager neu, Ansaugkrümmer runter wegen kaputtem Ölststandssensor, gebrochenen Kurbelgehäuseentlüftungen etc.

    Also alles gut zerlegt, der Motor ist auch etwas abgesenkt, man kommt nun an das Luftfiltergehäuse prima dran.
    Da dachte ich, baue doch gleich den Kasten von 987er ein, der 986 Jubi hat den auch drin. (987 110 021 00)
    Wenn der Motor weit unten hängt, bringt man den Kasten auch am Motor vorbei.
    Aber hinten wo das LMM Gehäuse eingesteckt wird, macht dieser Kasten einen Bogen, und der steht an der Karosserie an.
    Keine Chance, passt nicht.
    Der Kasten baut auch viel größer, aber diese ET Nummer ist beim Jubi laut PET auch verbaut.
    Kann jemand was dazu sagen ?

    Ich hänge meine Frage an diesen Fred mal dran.
    Mein Umbau des orginalen Topfes ist leider nicht das was ich wollte.

    Wollte erst mit dem Supersprint Endtöpfen was machen, aber >1000€ mit dem Zubehör war man dazu braucht sind mir, bei einer Anlage ohne ABE einfach zuviel.
    Nun habe ich mir die Anlage von Friedrich Motorsport mal angesehen, kostet zwar auch deutlich >1000€ aber es ist eine ABE dabei.
    Rein Optisch schaut dieses Anlage so aus wie die von Supersprint.
    Hat einer diese Anlage, und kann was dazu sagen ?

    Grüße und vielen Dank.

    Supersprint verkauft diese Anlage nur für den Rennsport, da brauche ich nicht fragen.
    Beim 986er sind max.105db Fahrgeräusch erlaubt, bei mir im Schein stehen nur 97db es sollen wohl aber laut Liste 105db sein,

    Denke mit 105db als Basiswert, damit lässt sich schon was anfangen.
    Mir geht es nicht um die Lautstärke, brauche weniger Rückstau, oder besser gesagt einen optimalen Gaswechsel.
    Wenn es gut klingt bin ich natürlich nicht böse :P

    Ich habe wie gesagt schon Fächer und 200 Zeller drin, dazu braucht es einen passenden ESD.
    Der Supersprint ESD würde hier sehr gut passen, denke ich.
    Die 54mm Bögen die es dazu gibt, mit den Reduzierungen auf 45mm um auf die Serienkats zu kommen, werde ich nicht kaufen.
    Denke hier ist Eigenbau besser.

    Also mein TÜV Prüfer, den ich auch privat kenne, hat gesagt das es mit einer Schallpegelmessung schon noch möglich ist sowas einzutragen,
    Nur muß darf der Pegel nicht den zulässigen Wert für dieses Fahrzeug überschreiten.

    Da ich nicht weiß wie laut die Bude mit dem Supersprint ist, wollte halt wissen ob jemand Erfahrung mit der Anlage hat.
    Mir gefällt daran, das der Durchmesser schon ab den Bögen 54mm hat, nicht die orginalen 45mm.
    Ich habe schon Fächerkrümmer und 200 Zellen Kat's mit größerem Querschnitt drin, von daher würde diese Anlage sehr gut passen
    Mein Ziel ist eher nicht der Sound, klar der soll schon auch da sein. Es soll schon ein Leistungsgewinn da sein.
    Und die Diagramme zeigen das auch, wenn die stimmen.

    Ich bin nach dem Umbau (Fächer und Kat's) den Bypasstopf aus meinem Profilbild gefahren.
    Fast unfahrbar, die Lautstärke ab 4000upm ist einfach zu grass.
    Dazu kommt ein Strömungsgeräusch, und ein gefühlter Drehmomentknick.
    Wenn man den Bypass genau anschaut, ist das Strömungstechnisch eine Katastrophe.
    Im Moment habe ich einen Testeigenbau drin, der aber nicht optimal weil.
    Weil sich die Gase im 180 Grad Winkel treffen, das kann nicht gut sein, das ganze basiert aber noch auf 45mm.
    Der Sound ist nicht mal so schlecht, auch nicht zu laut,
    Es wäre evtl, besser gewesen das ganze mit größerem Querschnitt zu bauen, und in der Mitte eine Platte welche die Gase von den Bänken etwas trennt.

    Das ist der Punkt, denn es gibt eine Anlage die dieser sehr Ähnlich ist, und ABE hat. Kostet dann 2k€

    Und Butter bei die Fische, wir wissen alle wie laut z.b. eine Akrapovic Anlage ist, mit ABE !

    Diese hier am R8 bei mir in der Arbeit hat ABE, hier wird eindeutig geschummelt.

    Das kann ich auch, mit Topfreibern vor den Endrohren bei der Prüfung geht viel.
    R8

    Das muß der Verkäufer auch reinschreiben, weil das Teil keine E-Nummer hat.

    Ich habe mit einem TÜV Prüfer gesprochen, wenn die Anlage nicht lauter ist, als das Fahrgeräusch das im Schein, steht besteht eine Möglichkeit,
    Das muß natürlich gemessen werden, und wird auch zusätzlich Geld kosten.

    Bei mir steht 75db im Schein, laut TÜV Prüfer gibt es möglicherweise noch etwas Spielraum nach oben
    Mein Problem ist, das ich nicht weiß wie laut das Ding ist.
    Und wenn ich das mal gekauft und eingebaut ist, geht kein Weg mehr zurück

    Er hat doch gepostet, das die Lüfter in allen Stufen anlaufen, wenn er die Relais überbrückt. :/

    Entweder werden die Relais von der DME nicht geschaltet, oder es besteht ein Problem mit der Verkabelung bei 85/86
    Was aber seltsam ist, das wohl keine Stufe geschaltet wird, dort sind 4 Relais drin, und keines schaltet wohl.

    Wird der Motor eigentlich auch heiß, wenn du auf der Landstraße fährst ?
    Also ständig Fahrtwind durch die Kühler strömt ?