Posts by 720S

    Die Cup 2 R vom 488 Pista mit gleicher Traglast und Größe sind für 991.2 GT3 Fahrer eine echte Alternative für Track. Die brachten beim Pista Nordschleife etwa 7 -8 s gegenüber Cup 2. Porsche wollte die nicht anbieten, da man Luft für RS brauchte. Jetzt gibt es die für 992 GT3, die waren natürlich auch drauf bei der Fabelzeit Nordschleife.

    (Die Cup 2 R Größe vom 992 GT3 findet man auch wieder bei Ferrari SF 90)

    Der Radstand ist ja jetzt verkürzt von 267 cm auf 264 cm, ob das tatsächlich viel mehr Agilität bringt, fraglich. Differentialsperre hat McLaren ja immer abgelehnt, jetzt aber beim Artura vorhanden, da 8- Gang Graziano DKG die jetzt kann, da hat McLaren Rolle rückwärts gemacht. Insgesamt sind die Artura aber hecklastiger als 570 S, etwa 60 kg mehr Last auf Hinterachse, ähnlich wie etwa 911 Gewichtsverteilung.

    Vor Kauf sollte man unbedingt Probefahrt machen und gucken, was Testergebnisse zum Auto sagen.


    Glaub nicht, dass das Auto fahrdynamisch über 600 LT liegt. Unterm Strich sind Hybrid Sportwagen sowieso Augenwischerei. Zum Brötchen holen oder für die Kurzstrecke hat der typische McLaren Fahrer andere Alternativen, durchaus auch mal elektrisch.

    Die Dörr Gruppe hat ja Malmedie engagiert zur Präsentation Artura. Macht er ja ok im Video.


    Die Turbolader sind jetzt kugelgelagert , zwei Monoscroll Lader, Twinscroll macht beim V6 Biturbo keinen Sinn, 350 bar DI Einspritzung, alles technisch auf aktuellem Stand.


    Auto ist zumindest technisch interessant, McLaren geizt nicht mit Geld für die Entwicklung.

    Das gefällt mir.

    https://www.youtube.com/watch?v=YtrZIdqN3Bc&feature=youtu.be

    Bis höchstwahrscheinlich 31.12.25 bleibt Euro 6 d erhalten, das nutzen Hersteller aus, die Motore müssen emissionstechnisch nicht verändert werden. Da gibt es noch FL usw..

    Mich reizt auch 992 GT3, aber in einem Jahr weiß ich mehr über das Auto und kann immer noch kaufen. Wer sofort bestellt hat, auch ok. Ob man in einem Jahr noch lebt, weiß man nicht.

    Der McLaren Artura ist auf den ersten Blick durchaus überzeugendes Hybridauto, für Trackfahrer vollkommen ungeeignet, da ist Akku nach wenigen Runden leer, das Auto ist auch nicht abgestimmt für Track, das sieht man schon an der schmächtigen Bereifung und dem Verzicht auf Heckspoiler, bestenfalls liegt das Auto auf Niveau von 600 LT mit um 7:09 min Nordschleife.

    Positiv aber die echten Bemühungen für Leichtbau, 1500 kg ( DIN) für Hybridauto ist absolut Benchmark.


    Letztendlich führt am 992 GT3 kein Weg vorbei, für den, der viel Track fährt.


    Das ist ja auch die Erfolgsgeschichte von GT3 allgemein. Die Autos sind im Serienzustand tatsächlich tracktauglich. Darum werden sie auch gekauft.

    neunneuneinser : Die Auspuffseite ist natürlich nur eine Seite, die RS hatten auch etwas andere Kennfelder der DME. Sicherlich sind die 510 PS Marketing Politik. Die RS Fahrer will man auch nicht düpieren, 10 PS mehr zum Vorgänger ist das Mindeste, was die Fans erwartet haben, in der

    Regel waren die Erwartungen höher, die RS OPF hatten noch Euro 6d temp mit niedrigererem Konformformitätsfaktor. Um die Leistung zu halten oder leicht zu erhöhen, muss man schauen, dass man Hardware optimiert. Da hat man bei 992 GT3 was gemacht.

    Auspuff ist da schon gut optimiert, da ist nichts mehr groß rauszuholen, es sei denn, man macht long tube Krümmer, Sportkats, OPF delete und neue Software usw... Da ist man abseits der Emissionsvorschriften.


    Der Motor ist natürlich schon vorbereitet für 992 GT3 RS Einsatz. Die 991.2 GT3 ( non OPF) hatten relativ konservative Zündkennfelder um etwa 28 Grad max.. Geht der Motorenentwickler auf 30 Grad , kann er schon mal 10 PS plus rausholen. So ähnlich hat man statt 500 PS 520 PS beim RS rausgeholt. Die Ansaugseite auch etwas anders

    Bei 991.2 GT3 RS OPF links im Bild musste man Fächerkrümmer ziemlich “ zusammenstauchen”, da vor OPF noch Kat sitzt im eigenen Gehäuse. Da Krümmer, Kat/ OPF auch im 992 GT3 RS verwendet werden mit hoher Wahrscheinlichkeit, wird man das beim 992 GT3 gut optimiert haben, Integration von Kat und OPF in einem Gehäuse schon mal vorteilhaft, es ist aber kein 4- Wegekat, sondern Kat und OPF Zelle in einem Gehäuse. Bei 992 GT3 sieht das aber recht vernünftig aus ( rechtes Bild).