Posts by 720S

    Übrigens: Die Auktion “Produktionslot 992 GT3 “ ging voll in die Hose,

    Porsche hat am Freitag das Auktionshaus bringatrailer.com zurückgepfiffen.

    War wohl alles mit Porsche nicht so abgesprochen. Pressewirbel ja groß um die Petersen Museum Gala gestern Abend und um den Produktionsslot. Die Nennung des Präsentationstermins Ende Januar hat wohl Porsche überhaupt nicht gefallen.

    Bei Messung 100-200 kann man den Streckenbedarf relativ einfach vorhersagen,

    Unabhängig ob ein Auto 1200 PS oder 600 PS hat , es hat immer eine Durchschnittsgeschwindigkeit von um 160 km/h , also 44.4 m/s . ( Hat was mit Physik zu tun)


    Bei 7.0 s 100 - 200 um 310 m Streckenbedarf, bei 3.5 s halt um 155 m , so plus/minus 5 m,


    Da weiß man schon mal den Streckenbedarf.


    Desweiteren muss man schauen, dass man unter 0.5% Steigung/ Gefälle bleibt,

    Also auf 100 m ein halber Meter Höhenunterschied, das sieht das Auge noch recht gut,

    dann erübrigt sich Korrektur.

    Korrektur wird so gemacht bei dbn Scanner von Falco Bethke, dass gemessene Beschleunigung um die Hangabtriebsbeschleunigung korrigiert wird, damit Zeitkorrektur. (Da muss man aber immer auf den relativen Höhenvektor zurückgreifen, nicht auf den absoluten).


    Hab mich lange beschäftigt mit dem Zeugs, Messungen mit mehreren Boxen parallel gemacht. Abweichungen 0.05 -0.15 s durchaus üblich bei 100-200.


    Aber bei um 7.0 s bei mehreren Messungen 100-200 und Mittelwertbildung wird ein 997 Turbo Mk1 Tiptronic da natürlich unter 570 PS liegen, (je nach Gewicht halt ).


    Aber , wenn ich heute 7.0 s messe und morgen 6.2 s , dann stimmt was nicht, entweder Motorleistung oder Messung ist nicht plausibel

    Müsste nochmal nachgucken, 918 Spyder hat den E- Motor vorne ab 265 km/h abgekoppelt, da fehlen 95 kW wieder.

    Im Sportauto und anderen Infos steht, Vorderachse wird abgekoppelt ab 210 km/h bei SF90.


    Wie schon 981 Spyder sind die Hybrid Autos erklärungsbedürftig.

    Bei Dauerabgabe der Batterie von max. 160 kW beim SF90 ist die bei 7.9kWh halt nach

    3 Minuten rechnerisch leer, in der Praxis kürzer, da Batterie darf nicht auf 0 entladen werden.


    Mit dem Problem haben alle Hersteller zu kämpfen. Für den Weltmarkt interessiert Beschleunigung, eine Rundenzeit Hockenheim, Sachsenring usw. Hauptsache 1000 PS.


    War ja riesen Zirkus bei 918 Spyder bei Nordschleife die E- Power so zu dosieren , dass Batterie nicht schlapp macht, da wurden von Testfahrern zig Runden gefahren, um das herauszufinden.


    Aber wie dem auch sei , McLaren muss ähnlichen Weg gehen.

    Letztendlich kochen die Hersteller alle mit dem gleichen Wasser beim Thema Hybrid, die Fortschritte gegenüber 918 sind relativ bescheiden, dessen 6.8 kWh Batterie wog mit Kapslung um 145 kg, in die Richtung dürfte die 7.9 kWh Batterie beim SF90 auch gehen,

    Systemgewicht 270 kg. Die angegebenen 1570 kg Trockengewicht, sind um 1720 kg mit Betriebsflüssigkeiten, die gibt es auch nur mit allen Leichtbauoptionen ( Carbonfelgen ) etc..


    Da muss man Geldbeutel kräftig auf machen, jenseits 500 k schnell erreicht.


    Ab 210 km/h koppelt hinterer E- Motor ab und es fehlen 150 kW


    http://www.youtube.com/watch?v=a2y0mQvjzSU&feature=youtu.be



    Wie man im Video sieht, beschleunigt das Auto schon ganz ordentlich.


    Ferrari simuliert auch beim SF90 noch etwas den Saugmotor, sehr kurze Getriebeübersetzung mit Gang spezifischer Drehmomentbegrenzung wie schon vom 488/ F8 bekannt, Schaltwechsel in 5. Gang vor 200 km/h. Motor dreht so bis 8200 U/min statt 8000 U/min max F8.


    Immerhin 25 km elektrische Fahrt, bei 50 km würde Gewicht Richtung 1900 kg plus gehen.

    F8 Tributo hat mir gut gefallen bei Probefahrt, aber ist halt eher Facelift 488 GTB mit der alten Plattformen vom 458 , die neue ist ja für Hybrid ausgelegt.

    Bedienung deutlich umständlicher als bei 720 S , grad Navi, Infotainment, beim 458 schon umständlich.

    Nachfolger wird Zäsur, V6 wird auch kommen mit Hybrid.


    Auto wird sich dennoch top verkaufen, ein schöner F8 Tributo Spider würde mir auch

    gefallen

    Wenn Du OPF im MG1 Steuergerät 718 GT4 rausprogrammiert, ist der draußen, wie auch bei Ländern ohne OPF. Bei den 2.0 TFSi gibt es wie von Milltek Adapterstecker nach Differenzdrucksensor. Alternativ gibt es OBD2 Stecker, die Fehlermeldung grundsätzlich unterdrücken/ löschen. Flacher Stecker wird in OBD2 Buchse gesteckt, so Behelfslösung.

    Im Porsche Bereich noch nicht gesehen. Im Bild vom F8 Tributo, das nimmt man für OPF und Kat delete, rausprogrammieren aus Steuergerät der saubere Weg, wollen halt viele nicht.


    Bei den Auspuffanlagen ist ja hier M&M beliebt ( Ollisal z.B.) . Preis und Qualität stimmen.


    Im Prinzip gibt es 3 Möglichkeiten:

    1) OPF im Steuergerät rausprogrammieren


    2) Steckmodul zwischen Differenzdrucksensor und Steuergerät, das Seriendifferenzdruck am OPF simuliert


    3) OBD2 Stecker für delete Fehlermeldung.


    Fehlermeldung wird aber immer kommen bei OPF delete, beim 718 GT4 vom Kollegen hier nach 30 km Fahrstrecke, also nicht gleich. Die Hersteller sind ja verplichtet die ISC , In Service Conformity zu erfüllen, abgasrelevante Systeme müssen überwacht werden und dem Kunden durch Fehlermeldung angezeigt.