Posts by 720S

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.

    Mir wurde immer erzählt, motorenleistung darf max 5% abweichen :/ .

    10% fände ich absolut zuviel.

    Bin auch in einem produzierenden gewerbe. Nicht automobil. Auch wir haben toleranzen die uns zugestanden werden. Aber weit entfernt von 10%.

    Bei Typprüfung ( KBA) +/- 5% , Serienmotore sogar +/-7%.


    Leistungsunterschiede zwischen Touring und GT3 Flügel wird es nicht groß geben. Unter 200 km/h kann man Ram Air fast vernachlässigen, Staudruck 200 km/h gegenüber 300 km/h nur noch um 44% also um plus so 3 PS möglicher Effekt.

    Motoren sind baugleich, allerdings ist die Ansaugung besser beim Flügel GT3, das bringt bei Höchstgeschwindigkeit paar PS (7- 8 PS etwa). Touring verzichtet auf Ram Air Hutzen.

    Könnte man bei 300 km/h den kompletten Staudruck nutzen, sind das etwa 4% Mehrleistungspotential, entsprechend 40 mbar Aufladeeffekt beim Saugmotor.

    Bei der Typprüfung werden die Motore stationär gemessen, Ram Air wird nicht berücksichtigt.

    Gibt halt immer zwei Lager: Die Einen halten ihr Serienauto für das Nonplusultra , die Anderen sehen Optimierungsbedarf, davon lebt Tuning Branche. Macht ja auch Spaß, sein Auto zu modifizieren. Mindestens 50% aller noch laufenden 997/996 Turbo sind modifiziert, meistens Chiptuning, wird beim 992 Turbo auch so sein.

    Es gibt ja in Zukunft auch für 992 Turbo S die KW DDC Gewindefahrwerke mit adaptiven Dämpfern, über Handy App. Das geht sogar stufenlos zwischen Comfort und Sportplus.

    Die Gewindefedernsätze von KW haben noch ähnliche Kennlinie wie Serienfedern, bei Tieferlegung gilt auch der Spruch, “ weniger ist mehr”.


    Da ja 992 Turbo S ja “ Weltmarktfahrwerk” hat, was auch die Reifen im Supertest gezeigt haben, ist da noch Potential nicht nur bei Reifen, auch beim Fahrwerk. Das Auto kann sich mit 15- 20 mm Tieferlegung durchaus besser fahren, muss nicht verhärten. Kürzere Federn sind suboptimal, Gewindefedern können überzeugen, optisch und beim Fahren.


    Gut wurden Serienfahrwerke bei 911 allgemein erst ab 991. Verbastelt ist da nichts, wenn

    jemand Gewindefedernsatz eingebaut hat.

    Nee, die Federn werden nicht gekürzt bei Gewindefedern, Federweg bleibt erhalten.

    Feder wird runter gedreht, dadurch gibt es Tieferlegung, aber Dämpfer tauchen entsprechend tiefer ein, die Dämpfung des Dämpfers ist proportional zur Geschwindigkeit

    der Kolbenstange, nicht dem Dämpferweg. Etwas mehr Sturz bei unveränderter Einstellung gibt es auch noch.


    Der PZ Meister wird sicherlich noch keinen 992 Turbo S mit KW Gewindefedern gefahren sein.


    Techart hat ja 992 Turbo S mit Gewindefedern, den kann man mal fahren im Vergleich.

    Würde ich auch machen, wenn möglich.


    Es ist immer sinnvoller, vorher sich zu überzeugen. Hab auch schon einige PFF Kollegen mal fahren lassen mit meinen modifizierten Autos . Tendenziell werden die Autos mit Gewindefedern straffer und nicht nur tiefer, dafür durchaus bessere Lenkpräzision, direkter. Wenn es geht, vorher testen.


    Komplettfahrwerke gibt es derzeit noch keine meines Erachtens, aber PASM dann stillgelegt, ob Komplettfahrwerk sich lohnt für teures Geld?


    Sport PASM ist ja schon top, Gewindefedern kann man mal testen. Invest hält sich in Grenzen.


    Würde mal Techart anfragen wegen Probefahrt und dort bei Gefallen auch einbauen lassen.

    Sprühkleber auf der Fahrbahn hilft natürlich sehr viel für Topzeiten, der 765 LT Im Video oben hatte bei 0-60 mph immer im Prinzip über 1 g Beschleunigung, Mittelwert um 1.25 g etwa, aber am welligen Beschleunigungsverlauf sieht man die Traktionsprobleme, um 2.5 s 0-100.


    Hauptproblem halt Schlupf auch bei 100-200 im 3. Gang vor allem. Leistungsmäßig war das Auto aber top, ok, Tank fast leer bei Messung, aber 3.3 s von 193 km/h bis 243 km/h sind top, dürfte Richtung 800 PS gestreut haben.