Posts by 720S

    Linke Klappe ist Öl und Wasser und rechts ist keine Klappe, sieht nur so aus,

    Kennzeichen würde ich komplett rausnehmen aus Bildmaterial, ansonsten schönes Auto, Glückwunsch!

    (Klar, um 300 k mindestens wahrscheinlich, ja einiges an Ausstattung).

    Beim Bildmaterial gibt es wohl keine neuen Erkenntnisse, Autos sind ja nicht mehr groß getarnt, selbst die Luftansaugungen mit den Hutzen, an denen das Dach eingehängt wird. WP gibt es auch, bringt Geld in die Kasse. Das Dach ist sicherlich Vmax geeignet.


    Jetzt muss Porsche halt auch das Auto mal vorstellen…zumindest der Überraschungseffekt bei Vorstellung geht schon jetzt gegen null…

    Grad auch nochmal recherchiert: Porsche AG dürfte wahrscheinlich 2023 überhaupt keine EU Strafsteuer zahlen. Die EU lässt die Möglichkeit eines Pools zu.

    Zum Beispiel Tesla, Honda und Land Rover bilden einen EU Pool. Der durchschnittliche

    CO2 Ausstoß war 67 g, erlaubt waren max. 69 g für den Pool, sodass der Pool keine Steuern zahlt, bleibt Porsche AG im EU Pool mit VW, dürfte Porsche auch 2023 keine Strafsteuer zahlen. Zum VW Pool gehört auch die Elektromarke SAIC. Bei leichten Nutzfahrzeugen hat VW Pool mit Ford.

    Die Hersteller optimieren die Pools konkurrenzübergreifend, sodass die Flotte des Pools

    knapp unter den Grenzwerten liegt.


    Sicherlich läßt sich das Tesla auch bezahlen, aber viel günstiger für z.B. Land Rover als Strafzahlungen.


    …. zurück zum Spyder RS

    Ja, ok, für Porsche auch kein Problem, da werden halt mehr RS exportiert und und Europäer zahlen halt Strafsteuer im Listenpreis, den Trend sieht man ja jetzt schon, Grundmodelle mit magerer Ausstattung will Porsche nicht mehr verkaufen. RS Spyder geht wie GT4 RS jetzt schon auch nach China, dann kriegen die mehr Autos, dort wird immer mit voller Hütte bestellt.

    ähmmm, für Porsche unkritiscch ?
    Mehrkosten abwälzen ?
    Die Strafen gehen ganz schnell in den hohen 3-stelligen Millionen- oder sogar Millardenbereich...


    Nee, das ist komplizierter, weder VW Konzern oder BMW oder Mercedes haben 2021 CO2 Strafsteuer auch nicht 2020 bezahlt, die 95 g C02 Grenze ist nicht fix, da das Durchschnittsgewicht der Fahrzeuge eines Konzerns die Grenze erhöhen kann. VW Konzern hatte insgesamt mit Porsche, Audi etc 2021 CO2 Obergrenze von 120.8 g für Konzernflotte, , erreicht hat VW Konzern 2021 rund 118 g , also unter der Vorgabe und musste nix zahlen.


    Porsche kann viel mit Taycan verrechnen, der zählt doppelt, ein Taycan kann 190 g CO2 über 95 g kompensieren, durch die Geländewagen Macan/ Cayenne mit hohem Gewicht wird C02 Grenze deutlich erhöht, erst so ab 150 g C02 fallen Strafsteuern theoretisch an. Und so weiter und so fort.


    Richtig ist aber schon, dass PZ, die viel Taycan verkaufen, bevorzugte Quoten für „ RS” kriegen.


    Die RS Modelle sind Ausnahmefälle, da zahlen die Auserwählten jeden Preis derzeit, auch mit Strafsteuer.

    Dass Porsche Strafsteuern, wenn sie überhaupt anfallen bei der Konzernflotte 2023 kalkulatorisch auf Endkunden umlegt ja klar - auf wen sonst?

    Muss der Lift eigentlich gewartet oder revidiert werden?

    die elektrohydraulischen Liftsysteme sind wartungsfrei. System hat Schnelltrennkupplungen, auch wenn man Federbein mit Liftzylinder demontiert, bleibt Öl im System ohne dass Luft eindringen kann, glaub 6 kg Systemgewicht

    Lift komplett beim GT4 RS, die elektropneumatischen früher waren etwas schwerer und brauchten Platz im Kofferaum vorn (911) für Kompressor.

    Elektrohydraulisch auch steifer als Hubelement zwischen Feder und Domlager. Fahrdynamisch keine Einschränkung.


    Bei 992 GT3 ist Lift mit Navi Daten als Memory speicherbar. Das funktioniert top auf paar Meter genau. Bei GT4 RS gibt es das nicht, auch keine Einschränkung.

    Durch die Porsche AG kann Porsche nichts mehr verrechnen bei der C02 Bilanz mit VW Konzern wie bislang. Das ist für Porsche aber unkritisch , da Europa nicht die wesentliche Rolle mehr spielt, Mehrkosten durch Emissionen werden auf EU Kunden abgewälzt, die zahlen, weil sie unbedungt RS Spyder haben wollen.

    Ja , das Thema Lift wurde auch schon endlos durchgekaut. VdTÜV 751 fordert Überfahrung eines 110 mm hohen und 800 mm breiten Gegenstands ohne Bodenberührung, das ist für GT4 RS kein Problem , dito für meinen 992 GT3. Hab zwar dort auch Lift, aber nie gebraucht, da ich in „ italienische“ Tiefgaragen oder Hotelgaragen nicht fahre. Macht man das nicht, kommt man ohne Lift gut durch in der Regel, das ist ja auch Sinn von der TÜV Vorschrift.


    Dreht man Gewindefahrwerk etwas runter oder will das Auto auch mal auf Hänger laden etc.. wird Lift schnell wieder sinnvoll. Lift ist beim Verkauf auch gesuchter, also auch Vorteil.


    Themenwechsel:

    Die Resonanz auf 718 GT4 RS in der internationalen Autopresse ist begeisternd, Im Top Gear 11/2022 jetzt Gewinner der Speed Days.“ Ultimate Performance Car 2022“.

    Da geht es nicht nur um Rundenzeiten, um das Gesamtpaket. Kompaktes Auto mit intimem Innenraum, Drehfreude des Motors, tolles direktes Fahrverhalten mit infernalischer Soundkulisse im Innenraum– das gefällt dem Weltmarkt. Die Fans außerhalb Deutschlands oder Europas sind noch begeisterter.

    Da sind die Fans begeistert ob aus USA oder China von der brüllenden Airbox.

    (Mir als spießiger Deutscher schon fast zu laut).


    Aber Porsche hat mit 718 GT4 RS perfekt abgeliefert und die sehnsüchtigen Wünsche des Weltmarkts erfüllt.

    Marketing kann Porsche!

    Die Erhöhung der Kleinserie für EU von 1000 auf 1500 Autos pro Jahr trat am 30.5.2018 mit EU Verordnung EU 2018/858 in Kraft. Ob Porsche das überhaupt ausnützt, fraglich. Neben dem größten Markt USA kam erstmals für ein RS Modell

    mit 718 GT4 RS China hinzu ( 992 GT3 RS wird dort nicht angeboten).

    Viele Autos gehen auch nach China.

    RS Spyder kriegt wieder eigene Kleinserienummer, da andere Type.


    Allzuviele Autos werden es in der EU nicht werden, ob Porsche GT4 RS parallel zum RS Spyder noch baut ?

    Grundsätzlich ist Hobby immer das, was andere blöd finden.


    Die Zeit derzeit ist ja noch verrückter als gewohnt, die Inflation treibt die Wohlhabenden in die Sachwerte außerhalb der Immobilienblase. Sportwagen stehen derzeit halt auf der Kaufliste, aber ein GT4 RS ist was Geiles, unabhängig von Spekulationen. Das gilt auch für GT4/ Spyder und viele andere Autos von anderen Marken.