Posts by Norden-911

    meine 911 Sitze waren optisch wirklich in gutem Zustand, aber von der US-Sonne brechend hart. Das Leder war auf! Das eine mal habe ich mich, weil im Fußraum unter dem Armaturenbrett beschäftigt, mit dem Ellenbogen auf der Sitzfläche es Beifahrersitzes abgestürzt und schon ein 6cm riss. Das nächste mal steigt ein Kumpel aus, der nächste Riss oben Seite Rücklehne. Ich habe alles recht gut wieder geflickt, aber das alles hatte keine Zukunft mehr. Die Karre stand viel offen im US Carport, viel Sonne von rechts, daher war nur das Leder vom Beifahrersitz so hart und der Keder war völlig kurvig geschwungen. Das Leder vom Fahrersitz war viel besser. Daher denke ich, einmal im Jahr etwas Pflege und meine alten sitze wären immer noch gut. Den hinteren Sitzen geht's ähnlich, ist aber nicht so wichtig. Die bleiben erst einmal so.

    LU-P0993


    Hallo Jürgen,


    ich habe ja auch alles an Mittelchen vom Lederzentrum wie 1L Lederfarbe, Flüssigleder, Spachtel, Colourlock-farbe, den GLD-Stift, Lederkleber+Fließ, Schleifpads, usw. usw.. Mit dem Elephant Lederfett habe ich erstmalig im letzten Jahr gearbeitet. Auch bei Zimmertemperatur ist das Fett nur mit dem Föhn zuverarbeiten. Ja, ich will die neuen G-Modell Sitze etwas dunkler und glänzender haben.


    Egal welches Mittelchen man nimmt, neues/ neuwertiges Nappeleder wird danach immer etwas glänzend. Mit dem Elephant noch etwas mehr, aber dafür ist es eben reines synthetisches Fett für die beste Konservierung und Pflege und enthält keine biologischen Inhaltsstoffe die das Leder verharzen oder bei Feuchtigkeit sogar gammeln, schimmeln oder stinken kann.


    Für meine neue BMW Dakota Volllederaustattungen habe ich mir mal ein paar Pullen je 10€ von der Gliptone Lederpflege gekauft. Das Zeug hinterlässt eine recht matte Oberfläche und riecht stark nach Leder. Mit dem Zeug riecht sogar Vinyl nach Leder :freu:


    Gibt es z.B. hier:


    .

    Moin in die Runde,


    ich habe heute Mittag bei einem Sonnenfenster am Hamburger Himmel meine beiden restaurierten Vordersitze bei der Firma Hanemann in Hamburg Nedderfeld abgeholt. Da der Betrieb aus der alten Location raus musste, wurden meine bereits in der neuen Location, aber von den gleichen Mitarbeitern gemacht. Hat sich alles nur etwas verzögert, wobei ich von vornherein denen sagte, dass ich Zeit habe. Vor Ostern baue ich sie nicht ein.


    Also ich bin mit der Qualität des Nappa Leders in Nachtblau und der Arbeit sehr zufrieden. Das mündliche Angebot von 1.800€ für beide Vordersitze wurde eingehalten. Der Wunsch, dass die Sitze wie Original aussehen, haben sie erfüllt. Die alten Polster wurden überarbeitet und aufgepolstert. Die Farbe des Leders passt 100% zu dem der alten Sitze an versteckter Stelle. Klar, man sieht einen kleinen Farbunterschied, weil nun alles neu und noch leicht matt ist, denn alles andere an Leder ist schon etwas Speckig, alt und glänzend. Hinzu kommt es ist blau. Ich werde also mit dem synthetischen Lederfett von Elephant die neuen Sitze schön einfetten und so alles etwas in Sachen Optik angleichen.


    Resümee:

    bei der Auswahl an Autopolsterein und ohne Erfahrung tat ich mich schwer. Es gehört auch Glück dazu. Hanemann kann ich bestens empfehlen.

    Elefant93


    Hallo Rolf,

    meine 7"/8" vom letzten Jahr auf den Fotos sind Maxilite für insgesamt günstige 870€ + ca. 350€ für die Michelin/ Montage. Ich habe neben 6"/7" aber auch 2x8" Füchse noch liegen, aber die 8" müssen erst noch komplett restauriert werden. Da der optische Unterschied Füchse zu Maxilite gering ist, schiebe ich das vor mir her. Von der Qualität und Optik sind die Maxilite wirklich genial. Kann ich nur empfehlen und die Eintragung mit dem Teilegutachten ist ein Selbstgänger.


    Den Unterschied zwischen 6"/7" zu 7"/8" bei gleicher Einpresstiefe finde ich aber fahrdynamisch enorm. Sind ja auch um 50mm vorne und hinten breitere Spur. Etwas später kamen dann noch die 2x7mm hinten hinzu. Er lenkt bei schnellgefahrenen Kurven satt ein und das 8" Tiefbett sieht auch schick aus.

    Boxster_Uwe


    ich habe bei meinem auch genau gemessen und ihn diagonal verschränkt um zu schauen was geht. Meiner steht etwas tiefer als normal. Ich glaube 64cm / 65cm Kotflügelkante. Gerade noch Besenstielhöhe. Da ich 7"/8" x 16" fahre habe ich hinten zusätzlich 2 x 7mm Spurverbreiterungen mit Nabenzentrierung (wichtig) drauf. Die gibt es auch mit Schraubenzentrierung, aber davon habe ich schon über schlechten Höhenschlag gelesen. Meine laufen aufgebockt perfekt. Gemessen hatte ich genau 10mm Luft mit 8". Ja, für 7mm fehlt genau ein Gewindegang, daher fahre ich nicht mit den originalen Alumuttern, sondern welche mit TÜV aus verzinktem Stahl und schwarz lackiert. Die Karre liegt wie ein Brett und fährt sich auch im Grenzbereich sehr sicher.


    Ich denke nicht, dass man unterschiedliche Felgenhersteller fahren darf. Man würde sowieso den Unterschied nebeneinander sehen. Fuchs sind eloxiert und Maxilite sind glanz gedreht, also ganz feine Streifen.


    Mein Vorschlag, statt mit 6"/7" und Spurverbreiterung lieber gleich auf 7"/8" mit Standardbereifung.


    Hier meiner vollgetankt.



    Moin Udo,


    Du weißt ja, ich habe das mit 2 Stück Jaguar E-Type Freunden auch bei unterschiedlichen Firmen machen lassen. Ganz schlimm sind Industriebäder, die dickes Material tauchen, die gehen nicht zimperlich mit allem um. Überall irgend welcher Mist insbesondere in NL. Termine um ein vielfaches verfehlt. Dutzende Dellen und Beulen. Karosserie überall Fehlstellen, die haben dann mit Sprühdose nachgearbeitet, mal abgesehen in den Holmen. Karosserie kostenlos abholen und nachbessern lassen. Karosserie zum Spengler und die KTL-Firma hat die Kosten von über 2.000€ übernommen. Temperaturen nicht eingehalten, daher Probleme mit der Verzinnung. Dreck und Rost in den Ecken und Falsen trotz Phosphor Entrostungsbad vor dem KTL. Meine tolle KTL-Blase ist schon lange geplatzt.


    Ich denke auch, alles selber per Hand Strahlen und Entlaugen ist auf jedenfall nicht schlechter, mal abgesehen von den 5T€ die das alles nicht Wert sind. Die große Wachs- und Fettbehandlung in den Holmen ist bei beiden Aktionen ein MUSS und gut is. Die sehen sowieso nie wieder Salz im Leben.