Posts by Andreas Bippes

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.

    Nachtrag: Du kommst doch auch aus Baden-Baden. Wenn du willst, kann ich dir ein paar Kontakte nennen. Habe über die Jahre ein gutes Netzwerk an Handwerkern und Gutachtern / Dienstleistern aufgebaut.

    Interessantes Thema! Habe (noch) nicht alle Beiträge hier gelesen, möchte aber meine Meinung zur Ausgangsfrage mitgeben:


    Wie schätzt ihr derzeit die Marktlage (Aussichten) ein?

    Als sehr aussichtsreich. Vorausgesetzt man kann günstig kaufen. Idealerweise ein Objekt, welches noch "Potential" hat. Hier sind natürlich gute Handwerkerkontakte das A und O. Wie schon geschrieben zählen hier Lage, Lage, Lage.


    Bei den deftigen Preisen überhaupt noch Interessant auf Immobilien zu setzen und auch mit Miete & Co spielen?

    Siehe oben - du musst schauen, dass du nicht das fertigsanierte Objekt kaufst, sondern mit einem Gutachter ein Objekt zum Fertigstellen suchst. Wenn du jetzt noch zuverlässige und günstige Handwerker hast = perfekt.


    Meint ihr die Place kracht bald zusammen, der Zins steigt rauf und die Preise kippen?

    Das Thema hat u.a. auch die Uni Freiburg in einer Studie untersucht - sehe es positiv (Lage, Lage, Lage).


    Wer von euch vermietet oder spielt schon paar Jahre mit Immo's?

    Ich - und ich würde es immer wieder so machen. Wie bei allen Themen sollte man damit etwas anfangen können, einen Bezug dazu haben. Wichtig ist auch, dass man früh anfängt bzw. alles fertig getilgt hat, bevor man 100 Jahre alt ist... Mitte / Ende 50 halte ich für perfekt.



    Du wohnst aktuell in einer Wohnung, d.h. hast auch Nachbarn um dich herum. Wenn man die Wahl hat, würde ich nicht im Mietshaus wohnen. Aber man hat nicht immer die Wahl und warum eigentlich auch nicht. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen.


    Noch ein Aspekt - wenn es geht, keine Einzelwohnungen verstreut kaufen, sondern lieber das ganze Mehrfamilienhaus. So sparst du dir die Eigentümerversammlungen, kannst die Investitionen selbst entscheiden und hast ansonsten auch die Nebenkosten selbst im Griff.

    Hallo zusammen,


    vielleicht kann mir jemand helfen.

    Durch einen Fehler im Syn-Programm habe ich jetzt folgendes Problem:


    A/OrdnerX: Hat die eine Hälfte der Dateien

    B/OrdnerX: Hat die andere Hälfte der Dateien


    Ich könnte jetzt manuell die eine Hälfte der Dateien von einem Ordner in den gleichnamigen anderen Ordner verschieben und dann den einen (leeren) Ordner löschen. Da es sich aber um 130 Ordner-Paare handelt, ist das ein gewisser Aufwand. Zumal es in den Ordnern teils auch Unterordner gibt.


    Habe gerade Folgendes ausprobiert:

    Ich kopiere den einen "Ordner X" in den anderen "Ordner X". Jetzt ist es aber so, dass nicht die Dateien innerhalb des Ordners "komplettiert" werden, sondern nur eine Hälfte übrigbleibt.


    -> Jetzt meine Frage:

    Wie kopiere ich am Mac einen Ordner in einen gleichnamigen zweiten Ordner, so dass beide Inhalte zusammengefügt werden?


    Danke schon mal!