Posts by Markus F

HINWEIS: Bei "Ihre Sitzung ist abgelaufen..." muss der Browser-Cache gelöscht werden, siehe auch HIER.

    Einer der Gründe, warum bei mir nach 17 Wochen PZ in 20 Monaten Schluss war und ich die Karre zurückgegeben habe.


    Im Grunde genommen ist das ja mittlerweile in jeder Werkstatt so. Termin vereinbaren, um das Problem vorzuführen, dann einen Termin zur Reparatur vereinbaren und dann einen weiteren Termin vereinbaren, weil das Ersatzteil dann leider doch nicht lieferbar war oder der Fehler am Diagnosegerät nicht aufgetreten ist. Die Flexibilität der Werkstätten wird dabei auch arg durch die Hersteller eingeschränkt.


    Wenn ich allein daran denke, wie lange es gedauert hat, meine krummen Bremsscheiben vorne nach 1.500 km Laufleistung zu tauschen. Früher wäre der Wagen direkt nach der Probefahrt und eindeutigen Diagnose in der Werkstatt geblieben und es wären neue Scheiben montiert worden. Dauer: 1 Tag


    Heuer muss erst eine Probefahrt gemacht werden (ok). Dann wird ein Termin vereinbart (ok). Dann wird die Diagnose noch einmal zusammen mit dem Hersteller durchgeführt (wozu das?). Dann dürfen die Ersatzteile bestellt werden (erst jetzt?). Dann die Montage, dann, dann, dann...

    Dauer 1 Woche


    Und dann auch noch die Frechheit zu besitzen, mir einen Golf als Ersatzwagen anzubieten. Nichts gegen den Golf, aber "standesgemäß" ist das für ein PZ nicht. Schlussendlich haben die bei Hertz ein 991 Cabrio für mich angemietet. ;-)

    Die Idee mit dem "sich entfernen" hatte ich anfangs auch. Nachdem der Wagen deswegen das erste Mal im PZ war, übergab der Serviceleiter mir anschließend stolz den Schlüssel und wollte mir die nun ordnungsgemäß schließende Heckklappe vorführen. Dabei standen wir beide hinten am Auto und haben uns nicht bewegt. Und siehe da: Erster Versuch und gleich misslungen. Kommentar dazu seitens des PZ: "Da sehen wir uns wohl noch einmal wieder." Das Ganze hat sich dann etliche Male in heimischen Gefilden wiederholt. Klappe bleibt mitten in der Bewegung stehen auch, unabhängig davon, ob ich am Fahrzeug geblieben bin oder nicht.


    Was das selbsttätige Öffnen angeht, so bin ich mir 100%-ig sicher, den Kofferraum vorher jedesmal geschlossen verlassen zu haben.

    Das Geilste ist ja offenbar, dass die PZs sich bei diesen Fehlern nicht zu helfen wissen. Da würde ich doch als Zwischenlösung das Deaktivieren der fehlerhaften Funktionen einfordern, bei der selbst öffnenden Heckklappe sollen sie bis zur zweifelsfreien Lösung normale Gaslifter einbauen.


    Greetz

    Nette Idee. Nützt nur nichts, weil die Heckklappe dann immer noch selbsttätig entriegelt und der Kofferraum dann doch allgemein zugänglich ist. Mich würde einmal interessieren, as die Versicherungen dazu sagen. Ist ja quasi eine Einladung zum Diebstahl aus dem Koffer-/Innenraum. Wenn dem Fahrer der Fehler dann auch noch bekannt ist, wäre das schon fahrlässig.

    So war das auch nicht gemeint. Ich wollte nur sagen, dass ein offener und vollgepackter Kofferraum schlimmer ist als ein offener und leerer Kofferraum. Mist ist natürlich beides.

    Ja, man muss schon ordentlich zulangen, wenn man die Klappe anhalten will. Ich möchte da beim Schließen nicht den Arm zwischen haben.


    Der Erkennung, ob jemand nahe am Stoßfänger steht ist zwar gegeben, aber nicht auf den Zentimeter genau.


    Die Gestensteuerung bedarf, wie der Name schon sagt, einer Geste. Solange sich nichts bewegt, erkennt die auch nichts.