Posts by Mario-Cayenne

    sorry, aber das is quak- wenn du genau gelesen hättest hättest du die Details zu Kenntnis nehmen können- DIE OBERFLÄCHE WAR AUCH BEI TÜV/DEKRA J E T Z T VOLLSTÄNDIG GESCHLOSSEN- erst durch Schraubenziehereinsatz kam das ganze überhaupt zu Tage- KEIN PZ DER WELT WÄRE MAL SO OHNE AUFTRAG DA RABIAT RANGEGANGEN, da darfst die sicher sein. Der Servicemechaniker (kurz zuvor- NACHFRAGE JETZT, VW 30 Jahre VAG mit aktuellen SCHULUNGEN incl. baugleichem TOUAREG hat ebenso vor wenigen WOCHEN ERST wie der TÜV VOR 2 JAHREN übrigens keinerlei ANLASS GESEHEN gehabt!!!! UND MEINST allen ERNSTES IM PZ HÄTTEN SIE DAS AUF KULANZ REPARIERT???? TRÄUM WEITER MEIN BESTER! Von Wartung hast du eher- keine- Ahnung- gewartet wird bestenfalls das, was aufm ZETTEL steht (SICHTPRÜFUNG bestenfalls)- NIE UND NIMMER MEHR!!!!! Sorry, also das ist wirklich totaler Quatsch- mit Verlaub, was du da brabbelst... nicht bös sein!


    PETER (und die anderen auch) hat da völlig RECHT!

    Junge, halte einfach mal den Ball Flach, Ich habe selber bei VW gelernt, dort 10 Jahre gearbeitet, bevor Ich zu einer Werkstatt gewechselt habe die sich zu 90% mit SUV aller Marken beschäftigt. Alleine wenn Ich den bereich um das Loch sehe, weiß Ich das man den Blätterteig vorher schon gesehen hat, wer soetwas nicht sieht ohne Schraubendrehereinsatz hat seinen Beruf verfehlt!


    Somit bin Ich raus aus diesen Thema da du ja scheinbar der absolute Profi bist!!!

    Bei mir ging es nur um die Platform Cayenne, Touareg und Audi Q7, natürlich werden auch andere Hersteller da Probleme haben, gab es schon immer und wird es auch immer geben.


    Auch Porsche würde den Träger wechseln wenn dort etwas Gravierendes ist und das Fahrzeug regelmässig bei Porsche zum Service gewesen wäre, zumindest ist es bei Audi so, den stark korrodierten Achsträger von einen Q7 den wir hier hatten wurde dort auf Kulanz getauscht, Checkheft Lückenlos von Audi !!!

    Ich glaube es geht hier eher mehr darum, das so etwas überhaupt sein kann.

    Da hätte auch der regelmäßige Service nichts daran geändert.

    Doch der regelmäßige Service in der Markenbezogenen Fachwerkstatt ist schon dafür da um solche Mängel festzustellen.

    Naja, die Kurzzusammenfassung in "eigenen Worten" ist aber auch sehr aussagekräftig. Porsche selber ist mit Sicherheit schon sehr bemüht Kunden zu halten und zu helfen, leider sieht es bei den PZ´s meist anders aus, die sind letztlich nur noch daran interessiert Umsatz zu generieren, aber auch hier gibt es welche, die willig sind und Plan haben.


    Aber ehrlich, meine Frage wann das Fahrzeug das letzte mal bei Porsche einen grossen Service hatte blieb schon mal unbeantwortet, gehe aber mal davon aus, das es schon etwas länger her ist.


    Wenn Ich so etwas bemängel will beim Hersteller an einen über 15 Jahre alten Fahrzeug, muss dieses natürlich auch regelmäßig dort gewesen sein zur Wartung.


    Dieser Schaden wurde ja von mir und anderen hier schon geschrieben, ist nicht innerhalb von 2 Jahren entstanden, auch bei der letzten HU war die Stelle mit Sicherheit auffällig und wurde entweder vom Prüfer ignoriert oder übersehen. Auf jeden Fall ist dies ein Wartungs und Pflegemangel und nicht Mangelhafte Produktqualität.


    Diese Achsen sind in 3 Plattformen verbaut, vom gleichen Lieferanten, wir haben bei uns in der Werkstatt sehr viel mit diesen Plattformmodellen zu tun und soetwas 1x in diesen Ausmaß gehabt. Wenn wir Korrosion an Fahrzeugen feststellen, wird der Kunde immer darauf hingewiesen, das dort Handlungsbedarf besteht und wird auch zu 90% dann so umgesetzt.


    Es ist immer das selbe Problem, alle wollen sie Premium fahren, aber wenn es dann Premium zu günstigen Preisen gibt, will keiner mehr die Premium Wartung bezahlen und dann passiert so etwas, da kann das Serviceheft voll mit Stempeln von ATU sein, das hilft da auch nicht.