Posts by cybermaier

    Lieber KGt, wer nicht auf anhieb versteht, dass dieses "an den Haaren" herbeigezogene, überspitzt und hypothetische Bespiel dafür steht, dass es alles und jeder hätte sein können, weil im Moment eben noch alle Optionen möglich sind und dies als ernsthafte Ursachennennung versteht, der verdient in allen Ehren tatsächlich einen *8)

    Im Nachbarthread wird dies aber iÜ auch thematisiert (ohne die wohl üblichen Beleidigungen....):

    Also wenn Du mich mit "beleidigend" meinst und mit *8) anfängst, fällt mir auch nichts mehr ein.
    Oder ist das Motto. Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht das Gleiche . . .

    Ich fahre den neuen Macan Turbo OPF, also im Prinzip dies selbe Karre mit selben 2.9 Liter Motor (aus dem RS4). Der Serien-Sound ist ganz OK mit OPF. Auch konnte ich keinen Unterschied zum neuen Macan GTS hören, obwohl dies von der Presse häufig aktuell erwähnt wird. Jedenfalls ist die Serien-Sport AGA nunmehr elektronisch gesteuert. Hierzu hatte ich bereits in einem anderen Fred geschrieben. Mir gefiel der hochfrequente Ton / Klang bei ~ 2200-2400 Umin nicht, daher habe ich eine Klappensteuerung verbaut. Jetzt hört sich der Haufen richtig gut an, auch ohne Sport-Modus. Verstellt man das Schalträdchen am Lenkrad von U auf S (für Sport) gibt es ja bekanntlich noch die zusätzliche Innenraumdröhnung. Wird ja von vielen als künstlich wahrgenommen. Mir reicht der Sound vollkommen.

    Karre und Haufen, bei Dir läufts aber:headbange

    Ja, damit die "Scheiße" auch gut rüberkommt :grin_weg:

    Hi Bonc,
    es handelt sich eben nicht um "irgendein E-Auto" und Du müsstest doch die Tragweite dieses Vorfalls selbst erkennen.

    Ich verstehe auch nicht den whataboutism mit dem Klimaschutzmittel; dies unterstreicht lediglich, dass Du den Kontext in Sidneys Beitrag bewusst ausblendest, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Du Die die möglichen Folgewirkungen aus diesem Vorfall insgesamt nicht sehen magst.

    Auf Grund Deiner statements habe ich glatt nochmals meinen Beitrag lesen müssen, weil ich den Eindruck habe, Du hast einen anderen gelesen, den Inhalt überlesen oder es liegt ein Verständnisproblem vor.

    Mit Hatern, Neidern, Aluhüten oder "Abstrusem" fühlst Du Dich offensichtlich persönlich angesprochen. Ich kann Dich beruhigen, es ging nicht um Dich persönlich; dies dürfte doch aus der Formulierung hervorgehen.
    Einzig die Aussage, dass man nach mehrfachem Sichten des Videos zu 99% sicher sein kann, dass es ein Taycan ist, halte ich für gewagt ! Das ist eine freie Meinung zur Debatte, weil ich das so sehe.


    Mit dem Header "Explodierter Taycan" und der beabsichtigten viralen Außenwirkung, darf man mit Recht unterstellen, dass da was nicht stimmen könnte und "man braucht dazu keinen Aluhut"; sprich, man muss nicht an Verschwörungen glauben, um annehmen zu können, dass mit dem Video bzw. dem Vorgang "etwas nicht stimmt" oder "gefaked" ist.


    Unbestritten ist doch, dass einige TESLA-Fans jetzt erstmals eine direkte Konkurrenz vor sich haben und Gelegenheiten nutzen, um den Taycan herabzusetzen.

    Wer ein Video postet mit "Explodierender Taycan", der möchte bewusst eine entsprechende virale Wirkung erzielen. Eines dürfte klar sein: Eine objektive, sachliche auf Fakten basierende Ankündigung auf das Video sieht anders aus.


    Ich hoffe, ich konnte mich für Dich nun ein wenig mehr verständlich machen. Solltest Du meinen Beitrag als persönlich betrachtet haben, war das nicht meine Absicht.


    Im Übrigen geht es mir auch nicht darum, TESLA-Fans als das reinkarnierte Böse darzustellen, sondern lediglich darum, dass irgendwelche Meldungen "zweckentfremded" werden.

    Zu TESLA und Technik möchte ich nur kurz diesen Link posten: Teslas technischer Vorsprung . Offensichtlich kann TESLA mehr als Akkus bauen und seine Raketen werden auch regelmäßig für Transporte gemietet. 300 Satelliten ins All gebracht und eine Rakete landet im Meer - Respekt
    Sich freuen, wenn TESLA künftig nur noch das tun sollte, was sie besonders gut können, ist eine persönliche Sache, wenn auch m.E. ein wenig polemisch.

    Mich persönlich freut es, dass es TESLA gibt und ein Innovationstreiber am Markt ist, der bspw. u.a. auch Porsche vor sich hertreibt. Was wäre die E-Mobilität ohne TESLA?


    p.s.: Den Berichten zu Folge soll der Taycan beim Brand, nach den ersten Untersuchungen zu Folge, nicht am Stromnetz angeschlossen gewesen sein. Porsche sagte in dem Zusammenhang weiter, dass es sich um einen Taycan handelte, eine "Selbstentzündung" jedoch, auch während der Testphasen, bisher noch nicht vorkam.


    On topic würde es bezüglich des "explodierten Taycan" hier weitergehen:


    Taycan brennt in Garage ab

    Dass ein Tesla fahrender Nachbar den Taycan neidbedingt angezündet haben soll, ist doch abstrus. *8)

    Lieber KGt, wer nicht auf anhieb versteht, dass dieses "an den Haaren" herbeigezogene, überspitzt und hypothetische Bespiel dafür steht, dass es alles und jeder hätte sein können, weil im Moment eben noch alle Optionen möglich sind und dies als ernsthafte Ursachennennung versteht, der verdient in allen Ehren tatsächlich einen *8)

    Du kannst dich zurücklehnen. Porsche hat den Vorfall bestätigt. Vielleicht solltest du den Alu-Hut bei dir selbst suchen. Deine Verschwörungstheorie gegenüber Hatern von Porsche ist schon abstrus.

    Liest Du gelegentlich auch zu Ende oder sitzt der Colt einfach zu locker ;-) Mein "Edit" kam nämlich noch vor Deinem Beitrag - sicher !


    Ich schreibe auch von "Neidern" und nicht von "Hatern" !


    Und nein, um es ( mit meinem verwendeten und von Dir kopierten Begriff) nochmals zu beschreiben:

    Abstrus ist die generelle Abneigung gegen Porsche und auch da brauchts keinen Aluhut, sondern durchschnittliche Aufmerksamkeit. Sobald in einem Unfall ein Porsche verwickelt war, wird der Hersteller namentlich benannt; ich kann mich nicht erinnern, einmal ein Schlagzeile gelesen zu haben: "VW Fahrer überschlug sich"; "Audi-Fahrer fuhr Radfahrer an".


    Porsche wird (aus Neidgedanken) gerne das Negative namentlich angeheftet.

    Also dieses Stuss-Video von dem "explodierenden" Taycan, der dann doch nur "Feuer gefangen" hätte, ist ja schon sehr abstrus. Hat er und wenn es einer ist, überhaupt der Wagen Feuer gefangen oder führte etwas Anderes dazu.

    Ein unkommentiertes Video ohne Hintergründe und in den plakativ, negativen Kontext gesetzt, lässt doch schon ziemlich tief blicken. Da braucht es keinen Aluhut, um zu erkennen, dass da was faul ist.

    Porsche selbst könnte die Veröffentlichung, wenn es nachweislich echt wäre, wohl kaum verhindern; wenn es dies nicht ist, ist das sehr wohl möglich und Facebook, twitter, insta & Co. müssen dann reagieren. Warum das aber noch nicht weitgreifend viral gegangen ist oder man sonst noch nichts davon gehört hat, unterstreicht meine Ahnung.


    Gut möglich, dass im social media natürlich im Zweifel "in dubio pro reo" gehandelt wird.


    Ferner kann man sich dieses Standbild-Video tausendmal anschauen, aber zu 99% sicher sein, dass es ein Taycan ist, ist schon m.E. gewagt.

    Letztlich steht auch noch nicht fest, wenn es dann tatsächlich ein Taycan war, was zu dem Brand geführt hat.

    War es ggf. der Nachbar, der TESLA-Fahrer, der es nicht ertrug, dass der Nachbar jetzt ein geileres Auto hat? Was waren also die wahren Ursachen?

    So lange das nicht geklärt ist, sollte man sich damit zurückhalten, den Taycan zu in schlechtes Licht zu stellen.

    Ist ja zwischenzeitlich schon übergreifend Volkssport geworden, vornehmlich von Neidern ausgeübt.

    TESLA steht enorm unter Druck und kündigt an, dass sie nächstes Jahr 1.000 km Reichweite schaffen.
    Prima, mit einem 200kw-Akku, wie im Bericht stand... na Bravo, da bau ich mir doch einfach auch nochmal einen 75-Liter-Tank ein.
    Das "TESLA vs. Taycan" hier hat eben mittelbar mit dem Videobeitrag und auch unmmittelbar mit dem Thema selbst zu tun.


    just my 2 cent.


    edit: Einem anderen Beitrag zufolge soll Porsche zwischenzeitlich den Vorfall bestätigt haben, aber zur genauen Brandursache gibt es noch keine Informatinen. Insofern ist ein Teil meines o.g. Beitrages nicht mehr aktuell/zutreffend.