Posts by hwalk

    Danke ;)

    Aber 992 RS wird glaube ich für mich diesesmal keine option. Wird mir denk ich zu extrem und auch preislich habe ich da einige bedenken §-) .

    Habe ja noch zeit bis ich da was entscheiden muss. Bis dahin bleib ich entspannt 8) (naja ich versuch es zumindest 8o:]) ) :wink:

    Mir geht es ähnlich wie Dir, ich fürchte der RS wird preislich Richtung "3" tendieren, dazu die voraussichtlich sehr schwierige Erhältlichkeit... und wenn er sich dann, in Anlehnung an die krasse Optik, nicht auch akustisch etwas kompromisslos präsentiert, wäre es schon enttäuschend.


    Wenn ich Komfort und Kommodität suche, brauche ich keinen GT3 oder GT3 RS, bei denen bisher gerade dieses "Mechanische" und "Ungemüliche" so geil ist, jedenfalls für mich...lieber eine langsamere Runde mit emotionalem Erlebniswert als schneller und steril. Ich will das dem 992 aber nicht einfach so unterstellen, da fehlen mir die Erfahrungen aus erster Hand, aber ich finde es sehr cool, dass FTK seine Eindrücke in dieser Richtung recht deutsch & deutlich schildert... :thumbup-alternative:

    :lol: ...beim Stephan haben sogar Pannen und Fehlfunktionen immer ein Happy End, so nach dem Motto: Gut, dass das passiert ist, weil jetzt ist der Koffer noch schneller auf 331 und frisst weniger Ultimate, ein bisschen Porsche Mojo hier und da und schon ist der eh schon weltbeste Bolide nochmal um Welten besser. Schön, dass Du wieder da bist, ich hatte die vielen Vorzüge des Turbo S fast schon vergessen.... ;)

    Die Grünen sind wenigsten ehrlich und sagen offen was auf uns zukommen wird, wenn die Ziele der jetzigen Regierung umgesetzt werden. Erste Anzeichen Benzin hat bei einer Tankstelle an der Schweizer Grenze die €2.00 überschritten, ganz ohne Regierungsbeteiligung der Grünen. Und wenn jetzt wieder kommt, dass die Regierung durch die Grünen zu ihren Entscheidungen gehetzt wurden, muss jedem klar sein, dass Sie damit ein Armutszeugnis und ein weiteres Versagen aussprechen.


    Durch die jetzige Verkehrssituation und auch durch die überlasteten ÖV (zumindest zu Stoßzeiten), sollte jedem klar sein, dass wir für die Zukunft neue Konzepte benötigen. Gerade damit Spassfahrten wieder möglich gemacht werden.

    Ja, Ehrlichkeit wird bei den Grünen schon immer ganz gross geschrieben, Lebensläufe ihrer Protagonisten mal ausgenommen.... Die Grünen erzeugen diese Angstkultur seit Jahren und instrumentalisieren tragische Wetterereignisse wie das Hochwasser, um ihrem Dogmatismus Nachdruck zu verleihen. Funktionierte gut, bis ALB anfing, hochzustapeln. Den (Klima-)Opportunismus der anderen, etablierten Parteien finde ich allerdings auch vollkommen zum Kotzen. Ich bin mir aber auch bewusst, dass es unter einer grünen Regierung sehr viel drastischere Massnahmen gegeben hätte.


    Immerhin sind die grünen ihrer Linie treu, mich bringen vielmehr die Medien und die mediale Darstellung zur Verzweiflung. Gestern war ein Klimaexperte bei irgendeiner Sendung abends im WDR zu Gast und versuchte der Moderatorin klarzumachen, dass die Ursachen des Klimawandels keineswegs eindeutig identifiziert sind, worauf die dumme Nuss gebetsmühlenartig wiederholte, dass das Hochwasser doch eindeutig eine Folge des Klimawandels sei und man jetzt dringend handeln müsste, z.B. die Preise für Benzin weiter zu erhöhen, wir müssten Verstösse gegen klimafreundliches Verhalten eben finanziell sanktionieren.... Ich dachte nur, was für eine dumme F****


    Aber wie @LU-PO993 richtig schreibt, gegen diesen Wahn kann man so gut wie nicht mit rationalen Argumenten ankommen. Die Hersteller brüsten sich ja momentan selbst damit, wie schnell man raus will aus dem Klimateufel Verbrenner (z.B. Daimler)...

    Pikant, dass die Nordstream 2 AG in Zug ansässig ist. Zug ist eine bekannte Steueroase. Walter Borjahns kauft gerne Bankdaten aus Zug.

    Aber, von Merkel kann man auch lernen. Wer sein Vermögen vor der Bundesregierung sichern will muss nach Zug ziehen, wie die Nordstream 2 AG.

    Seit dem AIA (automatischen Informationsaustausch zwischen der CH und D) braucht WaBo keine Hehlerware (gestohlene Bankkundendaten) mehr zu kaufen. Ein Firmensitz im Kanton Zug ist zudem nicht ganz billig, aber in der Tat sind die Steuersätze dort noch tief. Bin mal gespannt, was passiert, wenn die beabsichtigte 15% Mindeststeuer für Unternehmen eingeführt wird, könnte es auch in Zug etwas zugiger werden.

    Was sind das nur für Populisten, die sich gar nicht genug an die Grünen anwanzen können?

    Einfach nur noch hochnotpeinlich, diese Lusche... erst findet er die Katastrophe zum Lachen, dann haut er an der Seite seiner grossen Mutti mal wieder einen raus, natürlich immer in die gerade "richtige" Richtung. Es ist wirklich zum Weglaufen mit den Kanzlerkandidaten/innen.... Und was haben wir uns belustigt über die blöden Amis, die keine anderen Typen aufbieten konnten als Trump und "Sleepy Joe" Biden... und nun? <X