Posts by Fred07

    Hallo zusammen!


    Ich bin am Überlegen, Kolbenbolzensicherungen aus Teflon zu verbauen. Sind ja in der Käferszene gang und gäbe. Nur - passen die vom Käfer überhaupt?


    Oder gibt es welche speziell für Porsche 356/912?


    Verbaut habe ich Kolben mit 86mm Durchmesser (Big Bore).


    Danke für Eure Hilfe


    LG


    Fred07

    Hallo Haul,


    danke für den Hinweis, dass die Fußdichtungen Pfusch sind, ich hab nur mal was drüber gelesen und daher wußte ich nicht, in wie weit das brauchbar ist. Aber wenn man drüber nachdenkt, ist es eh nicht so logisch...


    Die Werkstatt kann es nicht nacharbeiten (ist nur ein kleiner Betrieb), aber ein Freund von mir hat eine große Dreherei, darum meine Idee mit den CNC.

    Hallo zusammen!


    Ich hatte leider einen Motorschaden und bei der Revision ist man jetzt draufgekommen, dass irgendjemand früher mal ziemlich gepfuscht hat bei meinem Wagen... X( Die Zylinderköpfe wurden geplant, aber nicht gleichmäßig. Jetzt sind die Brennräume ungleichmäßig hoch.


    Es stellt sich natürlich die Frage was tun, ansonsten sind die Köpfe ja ok.


    Ich habe im Kopf noch etwas mit stärkeren Fußdichtungen herumschwirren (noch aus Käferzeiten) oder sollte man auf einer CNC die Brennräume durch Materialabtragung etwas angleichen?


    Vielleicht hatte jemand im Forum schon ein ähnliches Problem, ich bin über Eure Hilfe dankbar.


    LG


    Fred

    Hallo Jörg!


    Danke für deine Hilfe.


    Genau das wollen wir vermeiden. :)


    Die Idee war schon mal das, sowas selber zu machen. Nur der Aufwand ist der Wahnsinn. Drum dachte ich, vielleicht gibt es fertige Schienen.


    Wegen der Befestigung hab ich eine eher ungewöhnliche Methode überlegt. Das Schweissen ist ein bißchen problematisch, eben mit dem Ausputzen dann. Darum dachte ich, wir setzen Gewindenieten ein (zB 3mm). Dann mit Senkkopfschrauben anschrauben. Der Abstand Schiene - Karosserie, der dann entsteht kann mit überlackierbarer Dichtmasse verfüllt werden. Ist vermutlich aber nur 1 - 1,5mm. Platzmäßig sehe ich kein Problem....


    Nur die Schienen....


    :(


    LG


    Fred

    Hallo zusammen!


    Ein Freund von mir baut gerade einen 912er auf, ich helf ihm ein bisschen dabei. Fahrzeug ist einmal zerlegt, wird demnächst gestrahlt.


    Wir haben aber ein Problem gefunden. Die seitlichen Dichtungsführungen im Motorraum, die zur Abdichtung zwischen Motorverblechung und Karosserie dienen, sind weggerostet.


    Kann man solche Führungen irgendwo bekommen, damit man diese einschweissen kann?


    Hat wer eine Idee?


    LG und danke im Voraus!


    Fred

    Hallo zusammen!
    Das Projekt ruht....
    Ich habe es nicht wirklich weiter verfolgt, da ich nicht rausbekommen habe, ob der Typ 1 wirklich ohne Änderungen paßt....
    Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich mir nicht gleich einen 356/912 Motor besorge und meinen alten originalen auf die Seite lege.
    LG zusammen
    Fred

    Hallo Philipp!
    Du hast Dir was vorgenommen, ich weiß wovon ich rede....
    In der Geburtsurkunde meines 912 (3/1966) ist das Schiebedach erwähnt. Ich würde es aber fast lassen, es schaut recht gut aus auf den Fotos. Wenn es unter das Dach hineinläuft und der Schalter unterm Armaturenbrett sitzt (links), dann ist es meines Erachtens ohnehin original.
    Nur mit dem Armaturenbrett bin ich mir nicht sicher, ich glaube, es sollte in Wagenfarbe lackiert sein. Bei meinem (Nr 351XXX) ist es jedenfalls so.
    Schau Dir am besten alte Fotos, zB auf Porsche Classic an.
    Natürlich hilft auch "A Restorers Guide To Authenticity" von B Johnson. Meines Erachtens das beste Buch dazu. Hat mir auch sehr geholfen. Gibt's noch auf Amazon.
    Schöne Grüße aus Lilienfeld
    Fred

    Hallo zusammen!


    Ich habe bei meinem C4 ein Problem, das manchmal auftritt.


    Hin und wieder, wenn der Motor ziemlich warm ist, bzw. auch bei hohen Außentemperaturen, hab ich beim Hochdrehen bzw. stärker Beschleunigen im 2. und 3. Gang ab ca. 4000 Touren einen Leistungseinbruch, verbunden mit einem lauten Geräusch, das man am besten mit einem Klingeln beschreiben kann (ist aber nicht das klassische Zündklingeln) bzw. klappert es sehr laut.


    Bis zu ca. 5000 u/min geht nicht viel, man kann nur wenig Gas geben, über diesem Bereich dreht er wieder brav.


    Wenn der Motor frisch warm gefahren ist, also nach kürzeren Strecken, tritt das nicht auf. In kaltem Zustand kann ich nichts sagen, da ich da nie über 4000 drehe.


    Der Fehlerspeicher sagt nichts, ich hatte vor dem Reset einen Lambdafehler, der aber trotz des Problems momentan nicht angezeigt wird.


    Versuchsweise habe ich bei einer längeren Ausfahrt die Heizung voll aufgedreht, nach einiger Zeit gings auch wieder.


    Spoiler fährt aus, die Heizungsregelung geht auch.


    Kann es sein, dass die Benzinpumpe spinnt bzw. sich Dampfblasen bilden?


    Bitte um Tipps.


    LG


    Fred

    Hi!


    Wow, ich bin sprachlos, danke für die vielen Antworten...


    @ Christian: ich möchte das Originalmaterial schonen und an der Optik nichts ändern, hab den Wagen jahrelang restauriert und ist er wieder so, wie er im Februar 66 aus der Werkshalle gerollt ist...
    E-Motor klingt gut, aber dann würde sich meine Frau nicht mehr beschweren können, dass ich nach Benzin. Öl und Abgasen rieche - mein Lieblingsparfum! ;)
    3.0l ist nichts für mich, schaut anders aus und außerdem, was tu ich dann mit meinem 964er....? ;)


    @ Karlheinz: Mir gehts eher um Drehmoment... ich schätze, 2,2l wären ideal.
    Und danke für die Adresse, ich hab die Seite der Buig-Fans schon besucht.... :)


    @ Robert: Typ 4 ist zwar sicher was besseres, geht aber wohl nur mit ziemlichen Anpassungsarbeiten, die will ich vermeiden. Für mich wär interessant, ob ein Typ 1 Motor 1:1 drunterpaßt. Den Originalmotor möchte ich nicht verändern....


    Anbei noch ein Foto von meinem Wägelchen....