Posts by CarCosmetik OB

    Ein Ceramic Coating macht einen anderen Glanz, als ein Wachs. Ein Coating (je nachdem welcher Hersteller und welches Produkt) intensiviert den Farbton, dunkelt ihn etwas ab und lässt auch Konturen, Sicken, Kanten viel extremer aussehen, durch die Reflexion. Ähnlich einer Glasur. Ein Wachs macht einen wärmeren und nasseren Glanz. Das der Glanz beim Wachs tiefer ist, würde ich jetzt nicht sagen. Es kommt auch immer auf den Lackzustand an. Die Wachse von Swissvax sind einfach eine andere Liga. Die Verarbeitung ist immer wieder ein Genuss und der tolle Glanz ebenfalls.

    Ja, das stimmt. Eine Keramikversiegelung muss, wenn sie nicht mehr funktioniert, poliert werden. Bzw. der Lack muss poliert werden, wenn die Keramikversiegelung erneuert werden soll. Als Beispiel, ein Coating, welches 3 Jahre „hält“ , kann über den Zeitraum mit abgestimmter Pflege, oder sogar darüber hinaus, vollends erhalten bleiben. Wobei der härtere Glanz und die intensivere Farbe länger „halten“. Nach 3 Jahren oder auch 4 (oder auch mehr, bei Saisonfahrzeugen und Ausflugsfahrzeugen) soll dann die Keramikversiegelung erneuert werden. Dann guckt man sich den Lack an, bzgl. neuer Kratzer (viel/wenig/kaum - tief/oberflächlich/fein) und entscheidet logischerweise, den Lack auch zu polieren, weil a) der Lack soll ja perfekt sein und b) der Lack muss vorbereitet sein für das neue Coating.


    Nach 3 Jahren Wachs ist aber u. U. dann auch eine maschinelle Politur notwendig, weil der Lack Kratzer hat.


    Nicht falsch verstehen - ich liebe Swissvax! Aber ich bin eben auch ein großer Fan der Keramikversiegelung.


    Beides hat seine Daseinsberechtigung.


    Bei den Klassikern nehme ich am liebsten Swissvax. Bei neueren Fahrzeugen greife ich lieber zum Coating.