Posts by SEXY911

    Hallo Bernd,


    ich glaube, das gilt nur für die einfache, manuelle Heizungsregelung "a la Käfer", bei der man den Handhebel an der Handbremse hat, über die man die Heizung + Gebläse selbst schalten/regulieren kann.


    Bei der "Heiztronic" wird zwar grundsätzlich auf dieselbe "Infrastruktur" im Wagen (Hebel + Bowdenzüge zu den Heizluftventilen) zurückgegriffen, aber die Regelung der Heizung + Gebläse wird von dem schwarzen Kasten hinter der Handbremse gesteuert. Und dadrin sitzen statt einem gleich drei Microschalter, welche je nach Stellung des Heizreglers (0-9 + DEF) die Gebläse steuern (über das "Steuergerät Gebläse" im Motorraum).


    Gruß,

    Harald

    Moin,


    Danke für die hilfreichen Tipps! In der Zwischenzeit konnte ich alles schon "minimalinvasiv" säubern und durchmessen. Zumindest was die Microschalter und Temp-Sensoren angeht, ist alles in Ordnung. Lediglich die kleine Skalenlampe für die Heizstufenbeleuchtung musste ersetzt werden - aber die hat ja nichts mit der Funktion der Heizung zu tun.


    Laut Bedienungsanleitung sollten "die Zusatzgebläse" (also das große über dem Motor und die beiden kleinen im Fußraum) ab Schalterstellung 1 mit niedriger, ab 8 mit mittlerer und in DEF-Position mit hoher Drehzahl laufen. Das ist bei mir allerdings nicht so, jedenfalls nicht gleich ab Motorstart (bzw. ab 30km/h) - da kommt als Fehlermöglichkeit wohl nur noch das "Steuergerät" links vom Motor in Betracht - wenn man mal davon ausgeht, daß die Lüfter selbst in Ordnung sind.


    Muß ich mal bei Gelegenheit die Gebläse testen bzw. das "Steuergerät" von Gerberding prüfen lassen.


    Gruß,

    Harald

    Hi Bernd,


    Danke für die Tipps, aber dann gibt es vermutlich zwischen SC und 3.2er größere Unterschiede.


    "Die beiden Stecker ziehen"...kann ich nur für die dünnen Kabel der Temp-Sensoren. Die eigentlichen (dickeren) Verbindungskabel zwischen der Heiztronic und dem Rest der Anlage (im Auto) sind nicht an/in der Heiztronic gesteckt. Somit hat man zwar "das Gehäuse in der Hand", kann es aber nicht (komplett) aus dem Wagen herausnehmen.


    Ich habe jetzt die Innereien des Gehäuses über 4 seitlich befindliche Schrauben gelöst und so zumindest das leere Gehäuse ab bzw. wegbekommen. Danach kommt man zumindest im Auto an die ganzen zu prüfenden Teile (Microschalter etc.) ran - das reicht mir erstmal fürs Säubern/Durchmessen.


    Gruß,

    Harald

    Moin,


    da ich das Gefühl habe, daß die Heizung/Heiztronic meines Elfers (Bj. 87) nicht mehr hunderprozentig funktioniert (die drei Gebläse laufen gefühlt nicht koordiniert bzw. eher zufällig) bzw. eine Überholung vertragen könnte, habe ich mal angefangen, die Heiztronic zwischen den Sitzen abzuschrauben und die beiden Temp-Sensoren durchzumessen. Da ich hierbei keine Fehler feststellen konnte (jeweils 2,2kohm, bei Temperaturerhöhung abnehmend) wäre jetzt der nächste Schritt, die komplette Heiztronic - also den schwarze Kasten zwischen den Sitzen - komplett auszubauen und mechanisch + elektrisch durchzuchecken und zu säubern etc.


    Und genau da hänge ich jetzt fest - die freie Kabellänge erlaubt es nicht, den Heiztronic-Kasten wirklich weit vom Unterboden des Fahrzeugs zu entfernen. Soweit ich gesehen habe, gibt es auch keine Stecker an der Unter- /Innenseite des Kastens, um die beiden Kabelstränge zu trennen.


    Wie geht man da genau vor? Gibt es da doch "versteckte" Stecker oder muß man die Gegenseite der Kabel, also am Fahrzeug, trennen (gefühlt gehen die nach hinten bzw. verschwinden unter dem Deckel über der Schaltkupplung...kann das sein)?


    Danke für jegliche Tipps!


    Gruß,

    Harald

    Moin!


    Quote


    Ich bin vor Kurzem mit dem Fahrzeug liegen geblieben und die Schrauber von 9elf in Hamburg haben mir dann eine neue Zündspule eingebaut. Bis dahin lief er ziemlich rund.


    Wenn das Problem seit der Reparatur auftritt, würde ich den Wagen dorthin zurückbringen - mit der freundlichen Bitte, das (auch) wieder in Ordnung zu bringen.


    Gruß,

    Harald

    Moin,


    ok, das von Lars geschriebene ergibt natürlich vor dem erweiterten Hintergrund dann einen Sinn.


    Verstehe nur nicht, was man (als Hersteller!) bei so einem simplen Teil aus zwei Relais, einer Diode und nem WIderstand groß falsch machen kann...


    Gruß,

    Harald

    Moin Lars,


    so gut und fundiert ich deine "Tipps aus praktischer Erfahrung" sonst auch finde - hier denke ich etwas anders. Wenn der Elfer "rumzickt" und die Symptome zu der DME-Relais-Krankheit passen, kann man - meiner Meinung - als nicht-Profischrauber einfach mal ein neues Teil ausprobieren, denn:


    - das kann jeder austauschen, auch mit 2 linken Händen und ohne das Risiko, mit falsch gesteckten Brücken etwas kurzzuschließen

    - das Ersatzteil ist günstig (wenn man nicht direkt bei Porsche kauft...)

    - wenn es das nicht war, hat man ein Ersatzteil fürs Handschuhfach


    Gruß,

    Harald

    Hi Thomas,


    Danke für den Tipp!


    Ich hatte mein altes vorher bereits nachgelötet, aber anscheinend hatte der Defekt nicht (nur) mit kalten Lötstellen zu tun. Wenn ich mal etwas Zeit habe, messe/teste ich das Teil nochmal und versuche, dem Problem auf die Spur zu kommen.


    Gruß,

    Harald

    Moin,


    nochmal als eigentlichen Abschluß: Schuld war wohl tatsächlich das DME-Relais!


    Das alte ("Made in Hungary") hatte die Teilenummer 911 618 154 00 und das aufgedruckte Herstellungsdatum 11-03-1998 - also haben die Teile anscheinend eine Lebensdauer von 11 bis 24 Jahren ;)


    Die aktuelle Version ("Made in China") ist mittlerweile 911 618 154 02 und kostet bei Porsche die Kleinigkeit von 87,31 Euro (ja, ich weiß, im freien Handel weniger als die Hälfte - aber es musste schnell gehen...).


    Gruß,

    Harald

    Ok, mit etwas mehr Nachdenken/Ausprobieren hätte ich auch selbst drauf kommen können:


    Das ganze Geheimnis ist, den Sitz für den Aus/Einbau des (losgeschraubten) DME-Relais ganz nach vorne zu schieben, sowie am besten auch die Sitzlehne nach vorne zu klappen.


    Falls mal jemand vor demselben "Problem" steht, muss er wenigstens hier nicht auchnoch blöd fragen ;)


    Gruß,

    Harald