Posts by 944-Targa1

    Hallo don_martin,
    die weiter oben genannten 30mA sind tatsächlich ein üblicher Wert.
    Dass bei Dir die Werte nicht konstant sind, belegt, dass der CAN-Bus nicht "komplett" schlafen geht.
    Das die Stromstärke kurzzeitig auf 150mA sinkt und dann wieder auf 270mA steigt, legt ja nahe, dass die 150mA dann zumindest das minimum darstellen sollten.


    Der Anstieg auf 3A beim Aufschliessen ist völlig in Ordnung - hier werden ja sofort alle Systeme aufgeweckt, weil gleich losgefahren werden soll (so die Annahme).


    EIn sogenannter "Nato-Knochen" würde dem Problem der leeren Batterie zwar Abhilfe schaffen, aber sowas wäre für mich allenfalls eine vorübergehende Notlösung.
    Beim Verkauf ist es sicherlich auch nicht gerade Preissteigernd, wenn man erklären muss, dass die Karre (`tschuldigung) nach ein paar Tagen nicht mehr fährt, weil die Batterie leer ist.


    Bei meinem Problemkandidaten war es die Hupe der DWA die den Ärger machte...
    die hatte dann auch noch das Bordnetzsteuergerät zerstört...


    Die eigentliche Schwierigkeit war herauszufinden, wie ich in die Steuergeräte komme wenn "ALLES aus ist"...- danach war die Sache schnell erledigt...


    Gruß 944

    Hallo,
    also gerade wenn der Fehler nur im Bereich unter 1000/min auftitt - und dann auch nu an einem - und immer dem gleichen Zylinder,
    würde ich
    - Zündspulen (neu oder gebraucht ersetzt?)
    - Einspritzventil
    - Falschluft
    ganz weit vorne als Fehlerursache sehen...


    Um einen mechanischen defekt auszuschließen, würde ich die Kompression aller Zylinder kalt und warm überprüfen.
    Beschädigungen an den Kolbenringen (z.B. Nuten stehen übereinander)
    - beschädigte Ventilsitze,
    - gebrochene Ventilfeder...


    wären damit einzugrenzen.


    An einen defekt im Bereich der Nockenwellenverstellung glaube ich auch nicht.


    Beim Tauschen der Einspritzventile (Zyl. 4 <-> 6) unbedingt auch die Dichtungen mit ersetzen.
    Am Zylinder "6" sitzt doch oben am Ansaugrohr ein Winkelstück - hier würde ich auch mal schauen, nicht das da Falschluft angesaugt wird.


    Gruß 944

    Hallo Bernd,
    die von Dir abgebildete Tabelle liegt mir auch vor - daher habe ich ja die Verdichtung von 9,8:1 für den 930/10 Motor.


    Was der TE Thorsten aber sucht ist:
    -> Kompressionsdruck: Sollwert (von bis) z.B. 12-14 Bar
    -> Kompressionsdruck: Verschleißgrenze z.B. 8,5 Bar.


    Ich kenne solche Angaben aus Werkstatthandbüchern und Reparaturleitfäden, leider habe ich diese für Porsche noch nicht.


    Gruß 944

    Hallo Thorsten,
    da der Motor eine Serienverdichtung von 9,8:1 hat sollte er in "neuem" Zustand einen Kompressionsdruck um die 13-15 Bar bringen.


    Entscheidend wäre jetzt zu wissen, mit welchem Kompressionsdruckprüfer der Wert ermittelt wurde?
    Mit einem "Motometer" Gerät, oder einem aus dem Zubehörhandel?
    Letztere dienen eher dazu, eine Vergleichsbasis zu schaffen.


    Da alle 6 Zylinder ziemlich exakt (11,5 Bar) beieinander liegen, ist der "absolute" Wert gar nicht mal so wichtig.
    Er könnte durchaus ein wenig höher sein.


    11 Bar habe ich bei meinem 8,5:1 verdichteten Motor... nach 530.000km (ohne Revision)


    Wäre auch mal interessant die Daten aus dem Werkstatthandbuch zu lesen,
    aber da alle Werte beieinander liegen - freuen und weiterfahren


    Gruß 944

    Da steht aber extra: für Innenverkleidungen... warum wohl??

    ...weil ich den für die Innenverkleidungen in meinem Cabrio verwendet habe und diese bei (meist) geöffnetem Dach auch der vollen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind - ebenso wie die Armaturentafel.


    in Verbindung mit dem swift(R)hardener 9515


    Eigenschaften

    • Sehr hohe Temperaturbeständigkeit durch Zusatz von 10% swift®hardener 9515 (Vernetzer 500 FL) bis ca. + 125°C möglich


    und da soll Patex (60° Celsius) besser sein?


    Danke für den Hinweis... ?:-(


    Gruß 944

    Hallo,
    wenn Platz vorhanden ist: Auto komplett stehen lassen und die Teile im nächsten 924 2,0 weiterverwenden.
    wenn wenig Platz da ist, macht das Schlachten wenig Sinn, da ein zerlegtes Auto MEHR Platz benötigt, als eines am Stück!


    Was man sehen kann, macht ja einen gepflegten Eindruck - Blechabschnittesteile Fahrerseite (soweit rostfrei) und Interieur sowie Antriebsstrang entweder selbst verwenden oder verkaufen.
    Der Motor lässt sich auch besser an den Mann (die Frau) bringen, wenn er noch eingebaut ist und ein Probelauf möglich ist.


    Aber um die Teile loszuwerden braucht man auch Geduld...


    Mit der Richtbank war wohl nicht wirklich ernst gemeint - ODER?
    Selbst wenn der erst zwei Jahre alt wäre, ist das ein Schaden, den ich NICHT mehr machen würde...
    und ich hatte schon ein paar Autos auf der Richtbank...


    Gruß 944-Targa1

    ...ich denke mal der "Lust auf Gänsehaut" Beitrag heißt so, weil der Käufer überrascht war von der Menge des Rostes.
    Die Durchführung der dort gemachten Reparatur sieht für mich handwerklich gut gemacht aus!


    Gruß 944