Posts by Pit_48

    Immer, wenn im Herbst die Kraniche gen Süden ziehen



    ist es auch für mein „Flügeltier



    Zeit für den Winterschlaf.


    Vorher noch schnell in Assen ein paar schnelle Runden in den Asphalt gebrannt








    und dann:

    1. vollgetankt

    2. gewaschen

    3. Gummiabrieb und die Gummipopel entfernt

    4. nachgewachst

    5. Ctek-Ladegerät angeschlossen

    6. Luftdruck erhöht


    Tachostand geprüft = optimal!!!



    Und dann die Mütze drüber!



    So, nun schlaf schön, mein liebes Flügeltier und bis demnächst!




    Peter

    Hallo Jimmy,


    meistens durch die Fenster, die ich im Winter immer einen kleinen Spalt offen habe.

    Aber es geht auch über die Tür bzw. den Türschweller.

    Auch dort habe ich bisher keine Beschädigung an der Türdichtung feststellen können.

    Das Kabel dort aber flach legen und die Tür dann schließen. Das geht aber nur mittels einer Verlängerung, damit das Ctek auch außerhalb des Fahrzeuges ist.


    VG


    Peter

    So, nun will ich auch mal etwas zum Thema „Ctek und Anschlussprobleme“ beitragen.



    Ich benutze mein Ctek MXS 5.0T seit 2013.


    Weder bei meinem Carrera aus 2013 noch bei meinem RS aus 10/2019 hatte ich bisher irgendein Problem beim Anschluss über den Zigarettenanzünder oder der Steckdose im Beifahrerfußraum.

    Das hatte bisher immer super funktioniert.



    Ich habe bewusst „bisher“ gesagt, denn bei der Vorbereitung zum Winterschlaf meines Flügeltiers ist folgendes passiert:



    Als ich den Luftdruck erhöht habe, habe ich versehentlich die Verbindung des Fahrzeuges zum Ctek-Ladegerät unterbrochen. Danach wurde der Ladevorgang unterbrochen und auch nach dem erneuten verbinden mit dem Ladegerät war kein Laden mehr möglich.



    Erst als ich den Stecker des Ladegerätes aus der Steckdose gezogen habe und dann per Fernbedienung die Türen des Autos geöffnet und danach geschlossen habe, wurde der Ladevorgang nach erneutem Einstecken der Netzsteckers wieder aufgenommen.



    Dann habe ich mal etwas rumexperimentiert und habe zum sicheren Laden folgenden modus operandi festgelegt:



    1. Ctek erst mit dem Auto verbinden, entweder Zigarettenanzünder oder Steckdose im Beifahrerfußraum.



    2. Netzstecker in die Steckdose stecken.



    3. Auto verschließen.



    Dann kann der Ladevorgang beginnen.


    Wenn man nun nur den Netzstecker zieht, beginnt beim erneuten Einstecken des Netzsteckers auch wieder der Ladevorgang.


    Diese Vorgehensweise habe ich über die Jahre auch immer so angewandt.


    Viel Erfolg!




    Peter

    Hallo Tom,


    ich hatte ähnliche Einträge bei meinem Überdreherproblem.

    Fakt ist: Solche Einträge (in einer höheren Stufe mehr als in einer niedrigen)

    sind faktisch nicht möglich.

    Habe dazu auch umfangreiche Untersuchungen gemacht.


    Die Einträge bei Dir:

    Stufe 5 0032 bei 205,34 Betriebs-Stunden

    Stufe 4 0058 bei 205,34 Betriebs-Stunden

    Stufe 3 0014 bei 205,34 Betriebs-Stunden

    sind fehlerhaft bzw. so nicht möglich.


    Falls Du dazu mehr wissen willst, kontaktiere mich mal.


    Gruß


    Peter

    Wisi, unser „Rennhund“ hatte seinen Spitznahmen, weil er uns nicht nur immer zu allen Veranstaltungen, Ausfahrten und Treffen begleitet hat. Er war ein Porsche-Freund, hat zwei 911er in Zuffenhausen abgeholt und liebte Porsche über alles. Rennveranstaltungen, PCC-Läufe, Fahrtrainings und alles was dazugehörte, war ihm immer eine Freude. Auch der „Lärm“ im GT 3 RS war ihm vertraut und er hat von Beginn an hinten in seinem Körbchen oft eine Runde geschlafen.








    Wir vermissen in sehr und werden ihn immer in bester Erinnerung behalten.




    Peter