Posts by Meister_Lampe

    ... und fragst ernsthaft, ob dadurch ein Schaden entstanden sein kann bzw. tolerierst das einfach?

    Das ist aber nicht wirklich eine Antwort auf die gestellte Frage. In der Tat ist diese nämlich nicht ganz einfach zu beantworten.


    Der Schaden könnte - was einige Gerichte angenommen haben - darin bestehen, dass der Käufer - zumindest solange noch kein Softwareupdate zur Verfügung stand - ständig Gefahr laufen mußte, dass ein Fahrzeug stillgelegt würde. Der BGH stellt sich auf den Standpunkt, dass der Schaden darin besteht, dass der Käufer durch die Täuschung des Konzerns dazu veranlasst wurde, eine vertragliche Verpflichtung einzugehen, die er nicht eingegangen wäre, wenn er um die Umstände der unzulässigen Software gewußt hätte. Ganz trivial: Der Käufer ist durch Lügen in den Vertrag gelockt worden (ich bitte darum, mir meine Vereinfachung nachzusehen).

    Ich kann dieser vereinfachung nachsehen und bedanke mich für die Erklärung.

    So habe auch ich jetzt die Sache etwas besser verstanden.



    Verstehe ich dann aber so, dass nur die ihr Auto zurückgeben die auch glaubhaft Rüber bringen das der co2 Ausstoß des Fahrzeugs beim Kauf für Sie wichtig war.

    Was ich mir aber bei den wenigsten wirklich vorstellen kann.

    Also wenn mir jemand den Schaden des Kunden einfach ohne rechtsdeutsch erklären könnte fände ich super. Will das einfach mal verstehen.

    Klar ist er wurde angelogen aber das kann ich nicht als solch eine schaden sehen da er ja selbst keinen Nachteil hatte aus meiner Sicht.

    Du lässt dich anlügen und betrügen indem festgestellt wurde, dass zugesicherte Eigenschaften des Fahrzeugs nicht erbracht wurden und fragst ernsthaft, ob dadurch ein Schaden entstanden sein kann bzw. tolerierst das einfach?

    Ja genau die Frage stelle ich.


    Ich kann den Schaden nicht verstehen.

    Für mich bekommt der Kunde jetzt nur einen Entschädigung dafür das er angelogen wurde.

    Kann mir als leihe im Recht die Sache mal erklären?

    Das die Abschaltung rechtswidrig ist verstehe ich und das dadurch dann auch die Umwelt etc. durch mehr co2 schaden genommen haben könnte kann ich auch verstehen.

    Aber welcher Schaden ist durch die Software dem Kunden entstanden?


    Das Auto konnte genutzt werden.

    Wenn er nicht in eine Stadt fahren darf wegen liegt es ja auch nicht an der VW Software. Das wäre ja mit dem Update behoben. Das wäre dann ja einfach nur weil das Auto auch mit "normaler" Software auch eine zu schlechte Abgasnorm hat.

    Und wertverlust haben ja alle Diesel egal welcher Hersteller. Den sehe ich eher in der Verboten die aus meiner Sicht erst durch die klagen der dhu gekommen sind. Dann müssten dieser Schaden ja von der dhu getragen werden (dann würden die auch mal was gutes machen).


    Also wenn mir jemand den Schaden des Kunden einfach ohne rechtsdeutsch erklären könnte fände ich super. Will das einfach mal verstehen.

    Klar ist er wurde angelogen aber das kann ich nicht als solch eine schaden sehen da er ja selbst keinen Nachteil hatte aus meiner Sicht.

    Hallo Achim,


    Willkommen im "Boxster Club".


    Steht das Öl nicht im Wartungsheft mit drin?


    Ich persönlich fahre Michelin PS2 auf meinem Boxster und werde dieses Jahr auch wieder Michelin kaufen. Bin damit voll zufrieden.

    N kennen war drauf. Muss aber sagen das ich danach nicht speziell suche.


    Viel Spaß mit deinem tollen Gefährt.

    Hoffentlich passt das Wetter im März.

    Also nach den letzten Werbungen für den 992 mit diesem klass hatte ich das schlimmste erwartet.


    Aber ich muss sagen die Werbung fand ich wieder gut. Hatte sogar lustige Szenen drin und auch richtig gute Autos.