Posts by kingcoollui

    Jetzt ist es soweit, der alte 955 wurde heute abgemeldet.
    Nach langen hin und her, lief der Wagen jetzt einige Tage. Gestern nach München und wieder zurück nach Augsburg. Alles wunderbar. Eine Stunde später wollte ich nochmal los. Dabei ist er acht mal ausgegangen.


    Jetzt leuchtet die Motorlampe wieder und ich hab einfach keinen Nerv mehr. Wahrscheinlich hat der Wagen eine Unterspannung oder einkabel liegt auf Masse. Auf jeden Fall habe ich Ihn heute abgemeldet und den neuen 957 angemeldet.


    Jetzt muss ich nur noch einen Käufer finden und alle sind glücklich.


    Problem konnte ich also leider nicht wirklich lösen, bis auf dass das 433 Relais tatsächlich defekt war. Der Wagen ist nämlich immer wieder gleich angesprungen und nicht wie beim ersten Mal erst nach einer gewissen Zeit angesprungen.


    Ich wünsche somit keinem von euch einen Wasserschaden an einem Cayenne zu haben, das ist schlimmer als ein Motorschaden den der Fehler wird weder von Bosch noch von Porsche selbst gefunden.... Sowohl das PZ als auch der Bosch Service haben nach knappen 48 Std. aufgegeben und meinten Kabelbaum wechseln oder besser verkaufen.


    Danke nochmal für die Zusprüche und beste Grüße


    Lui

    So heute kommt eine neue Batterie rein und ich habe noch die drei weiteren Relais aus dem Sicherungskasten / Relaiskasten im Motorraum bestellt.


    Alles in allem Teile im Wert von 150,- Euro.


    Habe in den letzten drei Tagen zweimal das Problem gehabt das er ausgegangen ist. Habe das ganze mal beobachtet. Wir hatten ja jetzt knappe 38 Grad und somit liefen die Lüfter für die Kühlen auf volle Pulle. Die Batterie-anzeige war dann kurz vor 12V und der Motor ist dann an der Ampel oder beim Anfahren einfach ausgegangen. Ging aber sofort wieder an. Hatte ich den Wagen statt auf der Straße in der Garage stehen gab es keine Probleme.


    Somit gehe ich davon aus, dass die Batterie einfach nicht mehr genug saft hat. Die ist schließlich genau so alt wie das Auto und darf dann auch gerne mal den Geist aufgeben.


    Soweit sollte das Problem dann hoffentlich komplett gelöst sein. Habe mir zwar jetzt auf die schnelle noch einen Cayenne gekauft statt dem 955 den 957 und den auch nicht als v6 sonder v8 aber dieser Cayenne war halt mein erster Porsche.... Naja mal schauen was die Batterie und die Relais noch bringen.


    Eins steht jedoch fest, sollte jemand mal ein ähnliches Problem haben, immer zuerst mal das Relais 433 im Motorraum für 23,50 Euro tauschen. Dies ist zu 90% immer die Fehlerquelle für das Ausgehen und dann auch nicht sofortiges neues Starten.


    Ich gebe nochmal ein Update in paar Tagen was jetzt genau raus gekommen ist und bedanke mich für die Tipps und vor allem den Schaltplan von MSI!


    Ihr kriegt dann ein paar Bilder vom neuen Dicken... :headbange


    Beste Grüße


    Lui

    Vielen vielen Dank MSI!!!!


    Nach deinem Plan und der vielen Sucherei meiner Frau im Netz habe ich einfach mal angefangen die Relais zu öffnen. Sprich abziehen und Plastikkappe ab.
    Wie auch schon in diesem Forum extrem oft zu finden, das Relais 433 (Arbeitsstrom Verteilung) der Magnet-Kontakt war oxidiert. Somit ist der Cayenne bei Last einfach ausgegangen.
    Habe mir beim Bosch Service das Relais in der Früh bestellt und am Nachmittag abgeholt. Danach eingebaut und hab mir vom Bosch Service noch den Fehlerspeicher löschen lassen. Motorleuchte ist aus, war aber ja schon öfter. Bin jetzt Vorgestern und gestern insgesamt ca. 200km gefahren bis jetzt ist er nicht ausgegangen. Heute gehts nach München und zurück, mal schauen was er macht.


    ABS und PSM sind noch an. Laut Fehlerspeicher heisst es hier Hydraulikpumpe, ich glaube aber das es auch ein Relais ist. Werde morgen mal alle Relais durchmessen. Eventuell noch die Batterie tauschen, die ist nämlich auch schon knappe 10 Jahre alt. Zu guter letzt noch das Arbeitsstrom Relais 433 unter dem Fahrersitz getauscht und ich hoffe dann der Fehler ist weg.


    Werde mich dann nochmal melden, ob das Problem wirklich mit dem Relais 433 gelöst wurde.


    Beste Grüße


    Lui

    Hier mal ein kleines Update,


    habe heute die Fußräume Fahrer- / Beifahrerseite zerlegt. Auf der Fahrerseite war alles trocken, auf der Beifahrerseite ist das Wasser noch immer im Schaumstoff gewesen. Also alles rausgedrückt und gewischt. Jetzt habe ich Ihn über nach offen gelassen zum trocken.


    Den Kabelbaum habe ich aufgelöst und siehe da, dieser war nicht mehr in der Plastiktülle sondern wurde schon mal aufgelöst.... War aber nichts an den Kabeln zu finden. Auch im Kabelschacht auf dem Boden war alles ok.


    Was mir jedoch aufgefallen ist, der Steuergerät-Fehler war heute komischerweise plötzlich weg.Ich habe dann den Schlüssel eingesteckt und nur auf Zündung. Nicht gestartet. Und nach ca. 30 bis 45 Sek. war der Fehler wieder da, ohne das irgendwas war. Kann das eventuell ein Relais sein? Welches Relais schaltet was im Sicherungskasten des Motorraums? Hat einer einen Schaltplan. Schlimmstenfalls habe ich am Donnerstag kommende Woche doch schon einen Termin im PZ in München. Wäre aber mega stolz, wenn ich den Fehler selbst beheben könnte...


    Vielen Dank schon mal für die Infos.


    Beste Grüße


    Lui

    Hi MSI,
    hi perly22,


    danke für die Zusprüche, heute ist zumindest mal die Beifahrerseite dran und wird komplett zerlegt.


    @ perly22, soweit ich das Mitbekommen hatte war auf der Fahrerseite nichts, zumindest war der Teppich eigentlich trocken. Aber nichts desto trotz, werde ich die auch mal zerlegen und schauen was mir da schönes entgegen schaut.


    Der Steuerkasten im Motorraum ist soweit trocken, Fehler ist jedoch noch immer da, aber ich habe das Gefühl nicht mehr so häufig. Werde eventuell hier nochmal alle Anschlussstellen mit Platinenreiniger und Isopropan 99,9% reinigen.


    Was ich noch gefunden habe, ist unter dm Sicherungskasten im Motorraum, da ist ein Kabel das so aussieht als würde es über eine Lüsterklemme verbunden... Ist das normal, oder wurde hier mal geflickt... Ich müsste um genau zu sehen was es ist den ganzen Kasten ausbauen und ich habe jetzt schon das Gefühl es könnte zu einer kleinen Doktorarbeit werden....


    Ich berichte erneut wenn ich was neues gefunden habe.


    Danke nochmal und beste Grüße


    Lui

    Hallo Zusammen,


    jetzt ist es wahrscheinlich so weit, mein Cayenne macht bei 189000km die grätsche. Erst letztest Jahr hat er ein neues Vorderachsdiff. und eine neue Kardanwelle bekommen.
    Im Frühjahr jetzt waren die Abläufe im Motorraum dicht, keiner hats gemerkt und der Beifahrerfußraum war ein kleiner See.


    Und jetzt.... jetzt geht er einfach während der Fahrt aus. Motorleuchte geht an und mit glück beim ersten mal anlassen ist er im Notbetrieb. Ab und zu muss ich 2 oder drei Minuten warten und kann ihn dann starten... ABS und PSM sind laut Anzeige zeitgleich auch mit ausgefallen.


    Nun war ich nicht direkt im PZ, da diese mir letztens das Diff für günstige 8000,- Euro Verkaufen und einbauen wollten, sondern ich war bei meinem Ami-Car-Mechaniker. (Bitte nicht hauen....) Dieser hat den Wagen mal an die Diagnose gehängt. Schöne 36 Fehler wurden gefunden. Wobei 7 davon das PDC einer der Lüftfühler im Innenraum und der Rest Steuergerät Infos waren. Nun hatte ich die Diagnose, dass mein Motorsteuergerät mit dem Fehler 1314 die Kommunikation abbricht. Also Steuergerät raus und aufgemacht. Ist ja eh schon egal... Beim Ausbau schon gemerkt, dass es so heiß ist, dass man es fast nicht fassen kann... Im Steuergerät dann den EPROM und die Kondensatoren gemessen. Hat alles gepasst. Nur vier Kaltlötstellen gefunden nachgelötet und wieder rein. Fehlerspeicher gelöscht und los gings. ABS und PSM waren noch immer Ausgefallen aber der Wagen lief wieder.


    Ja er lief genau einen Tag. Dann wieder das gleiche Spiel. Schön auf der Autobahn einfach mal ausgegangen. Was mir jetzt aufgefallen ist. Der Wagen ging aus und sämtliche Tacho-anzeigen sind gefallen, als ob ich den Schlüssel abziehen würde. Jetzt wollte der Wagen nichts mehr wissen. Also die Gelben Engel gerufen, die komischerweise schon nach 30 Minuten bei mir waren und los gings auf nem noch größeren Wagen.


    Der extrem freundliche Fahrer aus Serbien erklärte mir dann wie schwer es ist in München eine Wohnung zu finden und dass er nicht versteht warum wir deutschen das mit uns machen lassen. Es war eine nette und lange Unterhaltung.... Leider hat er mir auch nichts zu dem Cayenne Fehler sagen können...


    Somit habe ich, ja und jetzt kommts, mal mit meiner Frau ein bisschen Brainstorming gemacht... Und siehe da, am nächsten Tag hat sich meine Frau durch gefühlte 100 Foren und Info-seiten im Netzt gekämpft. Und dann kam die Zündende Idee. Ja wir hatten ja so ein Wasserproblem, das ich zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr bedacht hatte. Also auf mit dem Relaiskasten im Motorraum. Tja da war wohl so ein bisschen Wasser drin stehen geblieben. Ich dachte Zwar so ein Kasten ist Wasserdicht aber dem ist wohl nicht so. Nun habe ich mal alle Relais gezogen und Sicherungen auf Sicht geprüft. Hat alles gut ausgeschaut lediglich die Kabelverbindungen waren alle Nass. Habe den Kasten heute Nacht offen gelassen und die Stecker alle gelöst. Werde heute sämtliche Kontakte mit Platinenreiniger aufbereiten und hoffe dann ganz ganz stark das der Dicke wieder mag.


    Soweit meine Geschichte zu einer hoffentlich gut endenden Cayenne-Elektro-Problematik. Vielleicht hat ja jemand von euch ein ähnliches Problem und findet so einen Lösungsansatz. Vielleicht hatte aber auch jemand schon ein ähnliches Problem und hat noch ein paar Tipps für mich. Der letzte Ausweg den ich aktuell sehe ist den Wagen mal ins PZ stellen und den Meister drauf schauen lassen. Wobei dieser schon meinte die Stunde 126,50 Euro zzgl. Material und ich soll bitte mit ca. 1000,- Euro für die Diagnose rechnen. Das ist der Wagen schon bald nicht mehr wert...


    Ich hoffe einer von euch hat noch eine Idee was das Wasser im Beifahrerfußraum oder im Motorraum noch zerstört haben könnte.


    Vielen Dank jetzt für alle Infos die Ihr habt! :hilferuf:


    Beste Grüße


    Lui

    Hallo,


    also Späne sind übertrieben, so ein Metallischer ganz leichter Schleim sei angeblich normal....
    Und bei der Kardan war es das Mittellager das defekt ist. Ersatzteil 90 Euro und Einbau 50 Minuten...


    Ach wie schön ist es doch Cayenne zu fahren, aber das die Werkstatt und auch das PZ den Defekt des Mittellagers nicht festgestellt haben, sondern beide auf das Diff gegangen sind?!?! Naja auch nur Menschen.....


    Jetzt muss nur noch der Sportauspuff in den V6 und dann bin ich glücklich.


    Danke für all eure Tipps!


    Beste Grüße


    Lui