Posts by GerhardM

    Teejoo, der 7,2 kW Lader lädt zweiphasig, jeweils mit 16 A. Eine 11 kW Kraftsteckdose (CEE 16 A) wäre genau richtig, auch wenn diese dreiphasig lädt. Eine der drei Phasen wird nicht genutzt, welche auch immer das ist.


    Gruß


    Gerhard

    Teejoo,

    Gute Wahl! Du legst offenbar besonderen Wert auf äußere Merkmale, was natürlich Geschmacksache ist, aber das treibt den Preis hoch ;-)


    Mein Kommentar:


    Ich würde die acidgreen Umfänge nicht abwählen, denn es soll doch jeder sehen, dass Du einen Hybrid fährst ;-)


    Ich finde, dass das Bose Soundsystem das Geld nicht wert ist. Der Unterschied zur Basisausstattung ist imho zu gering.


    Ich würde auch eine Sitzheizung hinten wählen, denn Deine Passagiere sollen es doch auch bequem haben ;-)


    Der 7,2 kW Lader ist wichtig, die Batterie ist in etwa 2,5 Stunden vollgeladen, meist schon nach 2 Stunden. Es wird 2-phasig geladen, mit jeweils 16 Ampere Ladestrom. Wenn Du das beiliegende Ladegerät nutzen möchtest, mußt Du Dir eine Kraftsteckdose installieren lassen. Eine Wallbox geht aber auch; jedoch mußt Du Dir dann noch ein Ladekabel beschaffen (Ich habe eine 22 kW Wallbox installieren lassen, denn man weiß ja nie, ob man das mal braucht...).


    Wie lang ist die Lieferzeit?


    Gruß


    Gerhard

    Goallroad, danke für Deinen Bericht!


    Ich möchte hier noch ein paar Verbrauchswerte aus der jüngsten Zeit ergänzen:

    3625 km gefahren (zwischen 25.12.2019 und 3.02.2020), davon ca. 2200 km Langstrecke (1x Schneeberg - Ostsee, 1x Schneeberg - Ruhrgebiet)

    8,9 l/100 km Durchschnittsverbrauch, ermittelt aus getankter Spritmenge und der Fahrtstrecke

    11,9 kWh/100 km Durchschnittsverbrauch elektrisch, ermittelt aus den Lademengen zu Hause und an öffentlichen Stromsäulen. (ich habe einen Zähler an meiner Wallbox und entnehme die extern gezapften Mengen aus den Belegen).


    Auf den Langstreckenfahrten bin ich überwiegend per Navi und Innodrive zum Ziel gefahren, habe als max. Geschwindigkeit 155 km/h eingestellt; ab und zu, aber eher selten habe ich auch mal die Innodrive Geschwindigkeit per beherzter Gaspedalnutzung überschritten; zB auf der letzten Langstreckenfahrt von der Ostsee zurück kam ich auf eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 119 km/h.


    Ich glaube, dass diese Werte für sich sprechen. Ich jedenfalls bin positiv überrascht. Das Auto ist sparsamer als mein Boxster, obwohl eine knappe Tonne schwerer und rund 200 PS stärker.


    Dazu kommt, dass der Strommix meines Energieversorgers „nur“ ca. 20% Anteil Strom aus fossilen Quellen hat. Also ist der variable Anteil des CO2 Footprints dieses Autos erfreulich gering im Verhältnis zu Größe, Gewicht und Leistungsdaten. Wenn Porsche jetzt noch die Herstellung CO2 neutral schafft, was sie vorhaben, wird sicher selbst Greta zufriedener 😎


    Gruß


    Gerhard

    tornadosailor, ich sehe das genauso; das Konzept des Autos paßt einfach. Ich bin auch sehr zufrieden. Natürlich gibt es immer Verbesserungspotential, und die für Sommer bzw. MJ 2021 angekündigte größere Batterie wird nochmal Vorteile bringen, aber es gibt immer eine verbesserte Version. So wie es jetzt ist, hat der Cayenne E-Hybrid einen sehr hohen Nutz- und Spaßwert, zumindest für mich.


    Gruß


    Gerhard

    das hängt wahrscheinlich sehr stark vom Fahrprofil ab. Bei den von mir genannten Strecken verteilt sich der Verbrauch der rein elektrisch gefahrenen 300 km bzw 200 km im Hybridmodus über die gesamte Strecke inkl der 1100 km Langstrecke. Da meine Werte gemessene kWh Werte sind, erscheinen sie mir glaubhaft.


    Heute habe ich einigermaßen realistisch feststellen können, wie weit ich rein elektrisch fahren konnte; es waren 34 km, davon die Hälfte sanft gefahrene Autobahnkilometer mit max 120 km/h, der Rest Kleinstadtkilometer und Landstraße 😎


    Gruß


    Gerhard

    Goallroad, Deine Angabe von 41 kWh/100 km über die Strecke von 1360 km erscheinen mir sehr hoch. Wie hast Du den Wert ermittelt? Ich habe an meine Wallbox einen Verbrauchszähler anklemmen lassen und habe den Verbrauchswert einfach durch Differenzbildung ermittelt. Somit sind meine 11 kW/100 km über die 1.600 km angefallen. Lokal rein elektrisch gefahren ist der Verbrauch teilweise sehr viel höher.


    Gruß


    Gerhard

    Zur Info hier ein paar Erfahrungswerte zum Verbrauch meines Cayenne E-Hybrids MJ 2020:


    Für die letzten 1.600 km, davon ca. 1.100 km Langstrecke, ca 200 km im Hybridmodus und ca. 300 km rein elektrisches Fahren habe ich 8,9 l/100 km Benzin und 11 kWh/100 km Strom gebraucht. Beim Fahren über die BAB und über Land bin ich so oft wie möglich mit Navi und Innodrive gefahren. Die max. Geschwindigkeit im Innodrive Modus habe ich auf 160 km/h gestellt, außerdem jeweils 10 km/h über dem jeweiligen Geschwindigkeitslimit.


    Im E-Hybridmodus liegt der Benzinverbrauch zwischen 5 und 6 l/100km, obwohl es hier im Erzgebirge recht hügelig ist.


    Da ein Hybrid seine Vorteile nicht unbedingt auf Langstrecken ausspielen kann, bin ich sehr zufrieden mit diesen Verbrauchswerten im gemischten Fahrbetrieb.


    Gruß


    Gerhard