Posts by phonylassie

    Der Wagen wird ausgebeult. Neue Seitenwand geht nicht so einfach, weil das Targadach verschraubt und verklebt ist.

    gute entscheidung. seitenteil raus wird nie wie vorher. schon gar nicht im pz.

    der schaden ist überschaubar und für einen guten klempner kein thema.


    Anschließend wird verzinnt und lackiert.

    ein guter klempner sollte das ohne zinn hinbekommen. also so gut ausgebeult, dass man nicht spachteln muss.


    dass das Lenkrad leicht schief steht. Somit am Montag komplett vermessen.... dann sehen wir weiter.

    steht das lenkrad durch den schaden schief?


    dann auf jeden fall nicht nur die achse...sondern auch die karosserie vermessen.

    dh. unterboden ....achsaufnahmepunkte usw.

    eigentlich auf richtbank setzen und vermessen.

    es gibt aber firmen, die mit magnetspiegeln u. einem lasermessystem

    eine vermessung durchführen können, ohne auf richtbank zu setzen.

    theoretisch kann man auch erst mal von hand mit einer karossieriemesslatte alle relevanten punkte am unterboden abmessen.


    grüße


    ralf

    "Grundeinstellung" .

    sollte man eh überprüfen, bevor man überhaupt versucht etwas einzustellen.


    also erst mal synchronlauf und korrekte stellung der vorspannhebel/antriebshebel (auch zueinander) prüfen und erst dann

    mit den nachstellarbeiten beginnen.

    Meine Frage, und Bitte gerne ein Link wenn hier durchgekaut: wo lässt sich eine geringe (2mm ) seitliche Verschiebung der vorderen Zapfen am effektivsten justieren? Dummerweise ist ja alles mehr als ausreichen ver - stellbar nur die Zapfen haben keine seitlich bewegliche Gewindeplatte.

    moin,


    theoretisch sind die zapfen geringfügig (1-2mm) im verdeckrahmen verstellbar.


    falls das nicht ausreicht, kann man minimal (wirklich nur minimal) mit dem gummihammer nachhelfen.


    allerdings lassen sich die eintauchwinkel zapfen/zapfenaufnahme scheibenrahmen (eigentlich) über die vorspannhebel einstellen.


    durch verstellung der vorspannhebel (R+L) wird das dach nach vorn oder hinten mit jeweils gleichzeitigem, geringfügigem versatz nach rechts bzw. links verstellt.


    grüße


    ralf

    Seit wann denn das? Mechanisch passt er aber das G-Modell hat doch hinten einzelne Flachstecker und nicht dies Kombiteil...?!?


    Oder wieder eine Frage des Baujahrs?

    moin,


    schon immer.


    der schalter passt IN die türverkleidung.

    denn im prinzip ist - bis auf die elektrischen anschlüsse - es der gleiche schalter.


    .....ja.....elektrischer anschluss ist natürlich anders. g-mod schalter hat flache anschlüsse, 964 hat runde anschlüsse.


    da der themenstarter 964 türverkleidungen in ein g-mod einbauen wollte und die fensterheberschalter vom 964 gleich mit, habe ich angemerkt, dass der schalter vom g-mod. auch IN die 964 türverkleidung passt - und ein umbau eines gmod auf 964 steckverbindung damit eigentlich sinnbefreit ist.


    grüße


    ralf

    moin christian,


    die 7,5 mit 65 ist eigentlich 968 bzw. 928.


    und hat von porsche keine freigabe für 964.


    mit 10er distanz "theoretisch" dann wie 7,5 et55 (964 RS).


    sollte per einzelabnahme einzutragen sein.

    denn die 7,5 er ist von den traglasten mehr als ausreichend (968 und 928 haben den motor vorn). freigängigkeit ist mit der 10er distanz (7er reicht auch) gegeben.

    ich fahre allerdings einen 205er auf der 7,5.

    928 und 968 sowie 964RS fahren 225.


    ich persönlich hab es nicht eintragen lassen, da ich zu meinem fahrzeug mehrere radsätze habe, die ich sporadisch auch mal wechsle.


    grüße


    ralf