Posts by Mavro

    Die höchsten Additivierungen haben ARAL und Shell. Die anderen haben eine geringere Additivierung (letztes Jahr mal ein Bericht und Analyse im WDR). Ob dies den Sprit aber besser macht, das ist schwer zu klären. Zumindest stecken die beiden Grossen sehr viel in die Forschung und Entwicklung.


    Beim Diesel für meine anderen Autos merke ich einen Unterschied beim ARAL-Diesel. Es gibt einen weniger nageligen Motorlauf und es stinkt definitiv wesentlich weniger nach Diesel als ESSO und JET. Diese beiden Faktoren habe ich für mich reproduzierbar festgestellt. Allerdings habe ich aufgrund gleicher Fahrerei von täglich 200km ins Büro auch festgestellt, dass der Spritverbrauch bei alles Herstellern so gleich ist, dass er unterhalb der Schwankungsbandbreite von 0,2l/100km liegt.


    Dennoch - ich tanke 98/100ROZ Sprit bei dem Auto, welches dafür auch eine Map hat; also zB. BMW und Porsche.
    Bei einem Auto, wo der Hersteller 95Roz angibt, kommt auch nur 95ROZ-Sprit rein.

    ich glaube, der Test ist nicht schlecht, sondern zeigt genau das, was Porsche gemacht hat - nämlich den Cayman S penibel nach unten getunt.
    Der letzte Cayman S (987-2) war zu dicht an 911er (997) und das wollte man unbedingt vermeiden. Der Abstand musste wieder hergestellt werden.
    Also, der 991 gab das Ziel vor und der 981-Cayman musste diesmal ausreichend Abstand wahren!


    Wenn man den Test genau liest, dann ist der 981er Cayman S eben nicht mehr ganz dicht am 11er, sondern mit einem gebührlichen Abstand
    davon entfernt. Schade, dass es dabei dem Charakter an die Wäsche ging, Ein PDK, was einfach hochschaltet - das konnte Porsche schon mal besser. Ebenso das PASM, dass den Sportmodus als solchen erkennen liess. Naja, da hat Porsche eher einen Audi gemacht, als einen perfektenn Mittelmotor-Sportler. Das nennt man Stallregie.

    bei BMW gibt es 2-3 versch. Maps beim N52 Motor (125i und 130i) für (91), 95 & 98 ROZ. Beim 265PS 130i habe ich es nachgemessen bei mehrfachen Messungen. Auch Ultimate und VPower hatte ich gemessen, wobei die Leistungs- und Drehmomentkurve deckungsgleich mit der von 98er Sprit war. Bei 95ROZ war ein deutlicher Unterschied. Im breiten mittl. Bereich fehlten zw 5-10 Ps - Topleistung war 7PS niedriger.


    Kann ich wie gesagt nur bestätigen! Habe jetzt 40k drauf (hilfe!) und verschiedene Stufen der Erleuchtung gehört. Nicht nur, was das Brabbeln angeht, sondern generell die Lautstärke., bei 9-10k rum war was, 14k, ca 25k und jetzt hat er aktuell den Ton seit 30k. Wobei er, wenn er warm ist, seit 37k ein dominatneres Sägen im unteren Bereich hat.


    Ich kann nur sagen: Bring ihn ordentlich auf Temperatur, dann wird das mit der Lautstärke und dem Brabbeln!
    Das Brabbeln spür ich übrigens auch leicht im Rücken. Im Video ist auch ein grösserer Plopp zu hören vor der ersten Kurve. Den spürt man vor allem. Aber natürlich nur leicht, ist klar.


    Wenn es so klingt nach dem Abstellen, wird das schon :D


    Klingt, wie eine Kuh mit Alpenglocke in einer Dose eingesperrt!


    Das Brabbeln habe ich nur, wenn ich das Gaspedal im Schubbetrieb ganz leicht streichele. Gerade so, dass es noch kein fühlbares Verringern des Bremsmomentes gibt. Es muss eben die Schubabschaltung deaktiviert sein, sprich wieder etwas Sprit in die Zylinder fördern. Ansonsten gibt es kein Brabbeln.
    War bei beiden meinen Caymans mit Sport-AGA so.

    :lol: was machen dann bloß diese armen Menschen, wenn etwas von dieser Elektrik ausfällt :rf: - dann können einige Dinge in der Tat schwierig werden :rf:


    :wink:


    Was machen diejenigen, denen ein Schaltseil reisst?
    Die Elektronik ist heute mindestens genauso zuverlässig, wie die alte Mechanik!


    Aber:
    ich bin ein Handzahnputzer und Handschalter aus Überzeugung.
    Beim Kauf meines letzten Porsche habe ich lange überlegt, ob es ein Handschalter oder ein PDK werden soll - und es ist ein Handschalter geworden.
    Ich bin einige 997, 987 und 991 als PDK und Handschalter gefahren. Auch einen M3 E92 mit DKG, X6M mit Wandlerautomatik und einen 1er M als Handschalter.
    Und die Entscheidung ist nicht leicht gewesen.
    Die Wandlerautomatik ist sehr gut geworden aber scheidet immer aus!
    Das PDK ist im 991 S nahezu perfekt! Im 997 S und 997 GTS war es noch einen Tick langsamer.


    Tja, und ich habe gegrübelt und gegrübelt und gegrübelt ...
    ... und mich gegen das PDK entschieden, weil es mir zu perfekt schaltete. Das PDK erinnerte mich zusehr an die Variomatik.
    Beim 991 stellt man den Fuß etwas aufs Gas und wartet ein paar Sekunden, bis sich das gewünschte Tempo eingestellt ist - that's it.
    Will man recht schnell auf ein Tempo beschleunigen, stellt man den Fuß etwas mehr aufs Gas und wartet etwas kürzer.
    Hmm ...


    Ich bin dann nochmal einen 991er mit PDK gefahren und das hat den Ausschlag gegeben: Handschaltung
    Es war mir einfach zu langweilig geworden permanent in einem Tempomat-Modus zu fahren. Im Prinzip bräuchte man bei dem sehr guten, nahezu perfekten PDK-Getrieben nur noch ein kleines Drehrad oder Wippe am Lenkrad, um die gewünschte Geschwindigkeit vorzuwählen und nur noch ein Bremspeda im Fußraum. Das hat mich nach 2h Fahrt angefangen anzuöden. Es entfiel das Nachdenken, welche Beschleunigung ich wohl in der nächsten Fahrsituation brauchen werde oder wünsche, z.B. vorm Überholen, und dann das Präparieren der relevanten Komponenten, um im richtigen Moment zuschnappen zu können.
    Und dann die tiefe Befriedigung, wenn es geklappt hat - oder hat auch die Manöverkritik, wenn es nicht richtig klappte.


    Wozu gehe ich eigentlich zum Tennistraining? Für das viele Geld an Platzmiete und Trainer, was ich in da verbrenne ;-) könnte ich mir auch eine Ballwurfmaschine kaufen. Die schiesst die Bälle präziser und härter übers Netz, als ich es kann. Also bin ich doch eigentlich ein Depp ...


    So, ich glaube ihr wisst jetzt, wie ich mich entschieden habe: ein fahraktives Auto: Cayman S als Handschalter -
    natürlich mit Klimaautomatik sowie PCM und Navi-Modul !!! :roargh: