Posts by Caspar944

    Na dann lassen wir uns mal überraschen... Wünsche dir jedenfalls, dass du am Ende nicht teures Geld für die Erkenntnis ausgeben musst, dass es manchmal hilfreich sein kann, begründete Bedenken anderer ernst zu nehmen. Lars gehört hier ganz sicher nicht zu denjenigen, die „daherreden“.


    Abgesehen davon erschließt sich mir der Plan auch in wirtschaftlicher Hinsicht nicht. Ich finde der schmale G als Targa ist einer der schönsten 911er, die es gibt, deshalb habe ich selber einen. Er ist aber auch einer der eher günstigeren alten Elfer, im Zweifel günstiger als ein guter 964. Die Backdates habe ich immer auch so verstanden, dass man ein sehr teures Modell wie zum Beispiel den 1973er RSR „simuliert“ und gleichzeitig technisch modernisiert. Da spielt also auch der Gedanke des mehr Schein als Sein eine Rolle. Ein echter RSR wäre nämlich gänzlich unbezahlbar. Und da der RSR auch breitere Kotflügel hatte, ist dann auch ein 964 als Grundlage stimmig (Von Unstimmigkeiten in Details wie zum Beispiel Armaturenbrett mal abgesehen).


    Das ist beim G Targa sicher anders. Wer ein solches Fahrzeug haben möchte, und zwar im perfekten Zustand, der kann für relativ kleines Geld eines kaufen und dann herrichten lassen. So habe ich es gemacht, habe damit ein Original Fahrzeug in nahezu perfektem Zustand und würde das jederzeit einem Umbau auf 964 Basis vorziehen. Und das gleiche gilt wohl auch für ein F Modell, auch wenn die im Original deutlich teurer sind als ein schmaler G.

    Backdate auf frühes G Targa oder F.

    Dass man ein 964 Cabrio auf G-Modell-Targa "backdaten" kann leuchtet mir ja noch ein. Aber wie soll das ein "früher" Targa werden mit schmaler Karosse? Wenn Karosse vom 964, dann wird es doch ein späterer breiterer Targa (SC oder 3,2, kein WTL). Oder ist mit "früh" nur der Chromzierrat gemeint, der dann aber nicht zur breiten Karosse passt - dann sieht es aus wie ein SC oder 3,2 mit "falschen" Zierleisten, Außenspiegeln etc.