Posts by rshamburg

    Ach so, kurzer Nachtrag:


    Wäre das Sieb des WLR dicht, wäre der Steuerdruck permanent zu hoch (=Systemdruck), der Wagen würde kalt nicht, oder nur sehr schwer starten.
    Kaufe dir lieber ein solches oder ähnliches Set: http://www.ebay.de/itm/Benzin-…ee8285:g:hGgAAOSwPh5ZFSqe


    Dann einmal die Drücke durchmessen (Steuerdruck kalt, warm, Systemdruck, Haltedruck). Alles andere ist Stückwerk. Falls du noch kein Heißstartventil hast (Ab '79 aber glaube ich aber eigentlich serienmäßig verbaut) hilft vielleicht wirklich ein Heißstartrelais. Stinni hat auf seiner Seite die Dokumentation dazu http://www.stinni.de/porsche%20tipps.htm


    Beste Grüße

    Moin,
    schau dir zuerst mal das sogenannte Heißstartventil und den ansteuernden Thermoschalter an. Das Magnetventil sitzt direkt unterm Mengenteiler (oben sitzt ein Doppelhohlschraube drauf), der Thermoschalter an der Spritzwand direkt unterhalb der Zündspule (in ein T-Stück zwischen zwei Kühlwasserschläuchen eingeschraubt, eine braune und eine braun-weiße Masseleitung sind oben aufgesteckt).


    Der Schalter schaltet bei knapp 60 Grad Kühlmitteltemperatur auf Durchgang und legt Masse an das Heißstartventil. Plus bekommt dieses beim Anlassen.
    Das Ventil öffnet, lässt den Sprit aus der Steuerleitung (Zwischen WLR und Mengenteiler) ablaufen und den Steuerkolben des MT beim Warmstart somit weiter auslenken (weniger Gegendruck) -> Es kommt beim Warmstart mehr Sprit bei den Düsen an.
    So hat Porsche das Problem mit den Dampfblasen, das sich einfach nicht richtig lösen lässt, umgangen.


    Häufig schaltet einfach der Schalter nicht mehr, das Heißstartventil öffnet nicht mehr oder ein Kabel ist defekt.


    Beste Grüße
    Ruben :wink:

    Moin Zusammen,


    vor ein paar Tagen hatte ich schlagartig während des Fahrens ein sehr lautes Summen aus dem Bereich des Getriebes.
    Zuerst dachte ich, die Benzinpumpe hat's hinter sich, da das Geräusch dem lauten Sirren einer eingelaufenen Pumpe ähnelt
    und tendenziell von hinten rechts kommt. Glaube ich inzwischen aber nicht mehr, da im Leerlauf beim Gasgeben keine Geräusche
    auftreten.
    Besonders laut ist es beim Beschleunigen und im Schiebebetrieb: Hauptsächlich im 4. und 5. Gang. Übertönt locker das Radio!
    Je höher die Drehzahl desto hochfrequenter wird der Lärm.
    Das Getriebe schaltet sich allerdings seidenweich. Beim Auskuppeln ist das Geräusch sofort weg.
    Ich tippe auf ein defektes Differential. Was meint ihr?


    Ich habe vorhin mal ein Video aufgenommen. 80-110 KmH mit Lastwechseln.
    Da ich gerade keine Rückbank eingebaut habe, kann man das Geräusch gut hören:



    Wär klasse, wenn ihr 'ne Idee habt!
    Vielen Dank und viele Grüße :wink:

    Moin zusammen,


    kurze Nachfrage, da mein Getriebe leider in absehbarer Zeit fällig ist:


    Also sind alle 5-Gang-Schaltgetriebe untereinander austauschbar, trotz unterschiedlicher Kennbuchstaben?! Oder anders formuliert:
    Passt ein 5-Gang Modell '80 direkt in meinen '84er?
    Also keine Änderungen an Aufhängung, Zwischenschalthebel etc.?


    Vielen Dank und schönen Feierabend :wink:

    Hi,


    genau. Es geht um den Zahnriemen. Die Anmerkung mit dem Keilriemen kam - so habe ich es verstanden - nur, um eventuelle andere
    Geräuschquellen, vom Keilriementrieb, auszuschließen. Danke dafür cf!


    Der Riemenspannung erhöht sich bei warmen Motor tatsächlich merklich. Wohl durch die Ausdehnung des Blocks.
    Habe den Riemen eben soweit entspannt, dass er sich kalt wirklich ohne jede Kraft und nur zwischen den Fingerspitzen um 90 Grad verdrehen lässt.
    Jetzt ist auch warm Ruhe!


    Danke :wink:

    Das mit Daumen und Zeigefinger ist offenbar eher für schwächliche Finger passend.

    Schluffenhausen :lol: ... Danke für deine ganze Hilfe in dieser Sache!


    Hi, Singen, Jaulen Quietschen, Reißen des Keilriemens hängen meiner Erfahrung nach auch bei korrekter Montage vom Hersteller des Keilriemens ab. Welchen Keilriemen fährst Du? Viel Erfolg. Christian

    Hallo,
    ist ein Conti- Riemen. Bei niedriger Spannung läuft er aber komplett Geräuschlos. Könnte auch sein, dass es das Lager der Spannrolle ist, das unter zu großer Belastung singt. Ist nicht hundertprozentig zu orten. Ich entspanne den jetzt soweit, dass ich gerade das Gefühl habe, dass er kalt nicht überspringen kann. Ist wirklich ein immenser Unterschied zwischen kalt und warm.
    Danke euch beiden :thumb: