Posts by steinacker

    Berlin PZ lenkt ein und gibt Freigabe zur Reparatur im PZ meines Vertrauen. Aber zum Autokauf muß ich nicht mehr nach Berlin. Zu Porsche schon - und dann wohl auch wieder wie gewohnt südlicher (auch Hamburg möchte ich nicht missen) . Schön das ich nächste Woche nichts mehr zu tun habe, was mir den Tag vermiest. Autokauf sollte doch Spaß machen.
    Aber dieser Kauf war eine schwere mentale Belastung. Bei dieser Reklamations-Bearbeitung wundert mich nicht mal mehr die endlose BER-Story.

    Liebe Porsche Freunde
    mußte leider erstmals feststellen, daß Porsche dransteht, aber nicht mehr dem Anspruch entspricht.
    Hintergrund: Habe vor 2 Wochen im PZ Berlin einen gebrauchten Cayenne Diesel Bj. 2013 für ein Familienmitglied abgeholt. Übergabe war zwar freundlich aber stellte sich als sehr mangelhaft nach Begutachtung durch ein 2.tes PZ heraus


    Schon allein die Übergabe in einer dunklen Tiefgarage ließ keine optische Begutachtung zu.



    - Innenreinigung wurde schon bei Übergabe moniert und durch Verkäufer bestätigt (Auftrag für 2.te Reinigung erteilt- war dem Verkäufer angeblich peinlich)
    - tiefe Kratzer im Schweller ( auch bei Übergabe moniert, vom Verkäufer dann auch erkannt)
    - tiefe Kratzer in Motorhaube und Scheibenaußengummi durch Poliermaschine (wurde erkannt durch Verkäufer) - typischer Aufbereitungsfehler
    - Tür hinten war nachlackiert und als solche später durch PZ und Lackierer zu erkennen (nicht genannt durch Verkäufer - dilletantisch lackiert)


    Verkäufer versprach Abhilfe hat jedoch zu obigen Punkten angeregt das PZ in meiner Nähe aufzusuchen


    Dieses PZ erkannte jedoch noch deutlichere Mängel
    - Auspuffstahlblende beschädigt und nachträglich gerichtet (war in der dunklen Tiefgarage und mit Rücken zur Wand nicht erkennbar)
    - Heckschürze steht mind. 2 mm über dem Heckblech (Bilder werden noch eingestellt)- Spachtelreste gefunden
    - die Lackierung der hinteren Tür wurde ebenso bemängelt - wohl falscher Decklack


    Allein dieser Umstand deutet auf einen größeren Heckschaden hin
    Das Fahrzeug wurde als unfallfrei verkauft.
    Angeblich wurde das nicht durch den Gutachter Porscheseits erkannt


    Viel evidenter ist jedoch, daß die Beseitigung bzw. Freigabe an mein Heimat PZ schon über 10 Tage dauert.


    Ich kaufte schon über 14 gebrauchte Porsche (davon 8 Stück in PZ´s) . Auch da sind schon einige Dinge vorgefallen, die immer im Dialog kurzfristig erledigt wurden.


    Aber dieser Fall mit einer Werksniederlassung in Berlin sprengt jegliche Vorstellung. Ich möchte nicht jede Kleinigkeit aufzählen.
    Das Verhalten des Vertriebsmannes ist unter aller Kanone.
    Bis heute gibt es noch keine Verlängerung des Widerrufsrecht, um das gebeten wurde, da noch nicht PZ-seitig über eine endgültige Reparatur entschieden wurde


    Das 2.te PZ begutachtete den Nachbesserungsbedarf mit ca. 2000 euro Aufwand


    PZ Berlin denkt noch nach (nach über 10 Tagen der Erkenntnis und Beweis)
    Ich bin entsetzt über soviel Arroganz und Kundenferne
    Zumal in unserer Familie jetzt mittlerweile über 17 PKW von Porsche erworben wurden.
    In den Inhabergeführten PZ´s immer gut behandelt.


    Habe das Gefühl ,daß man sich von Werksniederlassungen zukünftig fernhalten sollte.


    Allein dieser Verkäufer treibt einen schon zur Weißglut. Unfassbar
    Es gibt viel Gerede. Jedoch bis heute keinen konkreten Reparaturauftrag um den 2.000 euro Mangel zu beheben.
    Aber das Auto soll ja den 111 Pkte Check absolviert haben. Ansonsten fährt es ja gut (so der Verkäufer)


    In den nächsten Tagen folgen die Bilder, die die Mängel aufzeigen, die der hochgelobte Gutachter angeblich nicht erkannte.