Posts by Pingu

    dann frag du bitte im porsche zentrum nach ob es für deinen 944 auch so einen flachschnauzer umbausatz gibt!


    wenn ich einen 944 biturbo hätte, würde ich in den scheinwerferklappen riesige luftschläuche unterbringen die man auf knopfdruck dann gegen den wind klappen kann.

    für mich sollen scheinwerfer einfach nur rund sein. ob flach oder wie bei mir senkrecht gegen den wind stehend.
    ich finde die 968er scheinwerfer klasse. die scheinwerfer machen das auto freundlich und symphatisch. porsche hätte das schon beim 924 oder 944 so bauen sollen, dann könnt ich mir auch so ein auto mit solchen scheinwerfern leisten.
    grüsse rainer

    Zitat: Das Problem war damals, keiner hätte einen Diesel in einem Sporwagen akzeptiert und wenn dieser denn noch so schnell/ gut gewesen wäre.
    Gruß Kalle


    ja, eh klar. die zeit des diesels ist ganz klar heute: statt sportwagen gibt es dicke SUV´s und dazu passen V10 Diesel recht gut.
    früher bauten sie höhergelegte sportwagen (959) heute baun sie tiefergelegte geländewagen.


    audi war mutig. baun einen tdi in ein cabrio. das finde ich heute immer noch crazy!

    tdi´s und turbodiesel mögen zwar durchzugsstark sein und drehmoment haben, sie fahren sich aber wenn ihr mich fragt: bescheuert, gummibandartig


    man gibt gas, es geht gar nichts. dann gibt es einen brachialen dampfturboschub bei 2000U/min und bei 3000U/min ist der spass wieder vorbei und der motor dreht ohne leistung langsam hoch. aus dem grund ist es besser schon im mittlerem drehzahlberreich zu schalten und wieder mit ner gedenksekunde auf den schub zu warten.


    meine erfahrung: probleme beim überholen durch den schmal nutzbaren drehzahlberreich. beim überfahren eines passes wurde das problem noch deutlicher.



    was aus der guten alten dieselvorzeit:
    1983 brachte bmw den 524td auf den markt. mit 115ps und 184 km/h Höchstgeschwindigkeit war der 524 td damals der schnellste Serien - Turbodiesel der Welt. :)
    ein tuner namens domröse hat den wagen dann im motorsport eingesetzt. mit ladelaufkühler und über 200ps.


    hätte porsche damals einen dieselmotor gebaut oder wieder modifiziert, hätte er kombination mit dem guten luftwiderstand des 924 bestimmt einen geschwindigkeits und verbrauchsreckord für seriendiesel aufgestellt.


    grüsse rainer

    hallo,


    ich glaube nicht das es funktionieren wird. der 530d ist viel zu neu. der hat digitales gaspedal und die elektronic von asc, esp und sonstigen schmarrn lässt sich nicht mehr so einfach trennen. so ein motor alleine nützt nicht viel. früher reichte motorkabelbaum, steuergerät und stecker zum sicherungskasten aus. das hat sich mittlerweise ein bisschen geändert. während sie im vorgänger noch kiloweise kupfer eingezogen haben, haben sie im e39 schon in einer art bus-systeme zusammengefasst. unglaublich kompliziert das ganze. aber darauf wirst du selber noch kommen.


    weisst du wie lange so ein reihensechser ist? spritzwand versetzen. wirft dein putziger porscheanlasser den diesel auch an? andere anlasser gehn nicht. drehn in die falsche richtung.
    was machst du mit der motorhöhe? riesige hutze verbaun? willst du ihn verdreht einbaun? dann wird einiges im weg sein und du müsstest gleich noch auf trockensumpf umbaun.


    sag uns unbedingt bescheid wenn der wagen läuft.


    ich finde jeder kann mit seinem eigentum machen was er will.


    grüsse rainer

    >>>Hat mal einer von euch den deutschen Film "Carnapping" gesehn??



    ich hab den film als kaufvideo mal für 2 euro gekauft. jeden cent wert! vor allem das 911er cabrio mit der regenbogen sonderlackierung und der spitzen hifianlage ..

    engl schrieb: >>>erstaunlich finde ich nur, daß das Teil nach so vielen Jahren noch nicht an den Klebe oder anderen Kanten eingerissen ist; sieht doch eigentlich noch gut aus, oder.



    wer weiss wie oft der wagen schon lackiert wurde. autos kann man darüberhinaus sehr leicht zu fotoblendern verwandeln. beim live anschaun holt einem die realität dann wieder ein.


    grüsse rainer

    kann sein dass der umbau schon uralt ist. früher war es so üblich ein altes modell auf das "facelift" hochzubasteln. bei allen automarken. das musst du mit den augen von damals sehn. mitte 80er jahre wars vielleicht etwas anderes mit einem 944er anstelle eines 924ers vorzufahren als heute.


    kannst du dich noch auf den testarossaumbau auf toyota supra basis erinnern den wir mal gesehn haben? hihi .. in den 80ern waren halt so umbauten total hip.


    wenn der umbau noch nicht so alt ist, dann möchte ich wetten dass der besitzer ihn am liebsten auf 968 turbo S optik umgebaut hätte.


    ich würde auch heute nicht zurückschrecken einen 924S oder 944er auf 924 carrera GTS Karosse umzubauen und die Motor-technik zu belassen. Aus den einfachen Grund weil mir der GTS vom konzept und optik her am besten gefällt, er aber finanziell unerreichbar ist. Zur beruhigung meines gewissens würde ich einen 924S schriftzug am Heck anbringen und nur die kotflügel des 944ers ohne Schriftzug verwenden.

    hallo bill,


    bei manchen autos läuft die benzinpumpe alleine an wenn man mit einem kurzen draht den sicherungssockel des zigarettenanzünders mit dem sicherungssockel der kraftstoffpumpe verbindet.
    da dies eine sehr komfortable methode ist die benzinpumpe zu testen ohne unters auto zu kriechen habe ich diese methode vorgeschlagen.
    ich entschuldige mich hiermit für diesen unfundierten vorschlag falls diese methode die bei vielen autos funktioniert beim porsche 944 nicht funtioniert.


    ich finde das sehr praktisch denn wenn man ein auto eine weile nicht fährt dann lässt man kurz den gesammten benzinkreislauf durchlaufen und schon vor dem starten ist voller druck auf allen benzinleitungen.


    grüsse rainer