Posts by superkeks0r

    HR7Z21

    Hat zwar etwas mehr Laufzeit aber sollte Imho auch durchlaufen..........

    Bin da etwas größer drinn, aber mit recht engen Stop

    Also gerade meine Erfahrung mit Inlinern ist, dass es keine gute Idee ist enge Stops zu setzen. Die Dinger schwanken teils extrem. +- 25% auf Tagesbasis sind keine Seltenheit. Dazu reichen schon kleine Kursbewegungen beim Basiswert. Ich hab aber keine Ahnung wie die Kurse bei Inlinern berechnet werden oder woran das liegt.

    Vereinfacht gerechnet:


    Du hast mit deinen 50k vor dem Split 100 Aktien von Nvidia zum Preis von 500 Euro gekauft. = 50k€

    Nun bekommst du für jede Aktie 3 dazu, hast also 400 Aktien zum Preis von 125€ = 50k €


    Da die Aktie aber am Vortag noch 500 € gekostet hat, ist die Vortagsveränderung! nun von 400Aktien x 500€=200.000€ abzüglich deiner 50k€ und schon hast du einen Verlust gegenüber dem Vortag von 150k€ in deinem Depot stehen.


    Ist also wirklich nur ein Anzeigeproblem...

    Nein, bei mir wird auch ein Vielfaches von dem Angezeigt als Minus, was ich investiert habe. Das liegt daran, dass diese Zusätzlichen Aktien eingebucht wurden aber der Kurs nicht entsprechend angepasst wurde. Ist also schlicht ein Fehler bei der Anzeige.


    Und wenn er doch so eine grosse Summe investieren kann ist es doch auch okay: Neid ist die höchste Form der Anerkennung ;)

    Es darf sich doch jeder so viele Stücke wie er will auf seine Watchlist legen und dann ein Screenshot davon machen ;)

    Übrigens dürfte das gar nicht so weit weg von den 50k € dieses Threads hier sein, was tatsächlich investiert wurde. Da man ja für jede Aktie 3 dazu bekommen hat wären das in Summe ja 200k €

    Naja im Normalfall wird die Dividende mit dem Gewinn bezahlt welches ein Unternehmen erwirtschaftet hat. Dieser wird mir als Aktionär ausbezahlt, ich profitiere also direkt davon.

    Wenn das Unternehmen den Gewinn nicht ausschütten würde, sondern z.b. statt dessen den Managern einen Bonus mit dem Gewinn ausbezahlen würde, würde ich nicht profitieren und das Unternehmen vermutlich auch nicht im Wert steigen. D.h. ich würde als Aktionär nicht davon profitieren.

    Würde das Unternehmen das Geld z.b. sinnvoll in Wachstum investieren, würde der Wert tendentiell Steigen und ich würde von Kursgewinnen profitieren.


    Lange Reder kurzer Sinn: Entscheidend ist also nicht ob ein Unternehmen Dividende Zahlt oder nicht. Sondern woher das Geld dafür kommt und was alternativ mit möglichen Gewinnen gemacht wird.

    Ich glaub da bist du etwas spät oder ist das genau wegen dieser Meldung?:

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Lkw- und Zugbremsen-Hersteller Knorr-Bremse hat sich gegen eine Mehrheitsübernahme des Autozulieferers Hella entschieden. Nach der eingehenden Prüfung von Produkten und Technologien kam das Management der Münchener zur Überzeugung, dass die erzielbaren Vorteile eines Zukaufs nicht ausreichten, wie es am Mittwochabend von Knorr-Bremse hieß.

    Naja, ganz so einfach ist es wohl auch nicht ;)

    Die Produktionskapazität ist ja nicht unbegrenzt. Wenn ich dieses Jahr statt 2 Mio nur 1 Mio Artikel produzieren kann weil z.b. Rohstoffe fehlen, kann ich nicht nächstes Jahr mal eben so 3 Mio produzieren nur weil dann wieder genug Rohstoffe verfügbar sind...