Posts by Jokerposer

    Ich persönlich finde, lauter muss kein 964 sein, der satte Sound ist unvergleichbar!

    Absolut richtig, ein Genuss!


    Wenn ich auf meiner Terrasse sitze, höre ich bei guten Wetter auf der ca. 2 km entfernten schnurgeraden Landstrasse:

    a) Harleys ohne Schalldämpfer die den Hahn voll aufdrehen

    b) Rennmotorräder, die bis zum Begrenzer drehen

    Absolut beschi...en, wenn der Abstand zur Lärmquelle in einer ansonsten ruhigen Wohngegend mit 3oer Limit ca. 10m beträgt.

    VG

    Hannes

    Servus!

    Ihr habt hier ja wirklich ein heißes Eisen mit zwei Seiten in Bearbeitung. Damit meine ich, dass ich persönlich guten Motorsound schätze, aber durch ein paar junge Spinner in unserer Straße so angefressen bin, weil sie keine Ahnung von Sound haben, das Wort Rücksicht nicht einmal buchstabieren können und nur abartigen Lärm mit ihren Alt-BM..s produzieren, um zu provozieren oder der Umwelt mitzuteilen: Hallo, wir sind auch da, (wenn auch ziemlich nutzlos...) Ebenso zwei, drei Motorradfahrer mit offenen Tüten und V2-Motor (auch von Porsche) , die eigentlich von ihrem Bock runtergezogen werden sollten, wenn sie knatternd min. 2 km weit zu hören sind und in der 30-er Zone den Motor schön hochdrehen, damit sich der Schall schön an den Häusern bricht.

    Irgendwann wird man für diesen Schei... zu alt und ist nur noch genervt von der Rücksichtslosigkeit einiger weniger Nachbarn.

    Falls ich die Typen in ein paar Jahren im E-Twingo mit ihren Bälgern (mit unaussprechlichen Namen) auf dem Rücksitz vorbeisurren höre oder ihre Tussen vorbeiwageln, kommt meine Zeit der speziellen akustischen Rückbesinnung. :zaunpfahl: Ohr um Ohr :evil:

    Ich weiß, ich habe nichts zur Lösung des Problems beigetragen, aber das sich von der Leber schreiben hat einen gewissen therapeutischen Ansatz... :freu:

    Einem Porsche kann man es nachsehen, wenn er etwas lauter als der Rest ist, gerade die Luftis. Aber als Fahrer braucht man mittlerweile zunehmend ein dickeres Fell gegenüber den Blicken der Weltretter. Apropos Weltretter, lustig ist, dass der überwiegende Teil der FFF-Bewegung in einer Vollkasko-Wohlfühlblase aufgewachsen ist. Deshalb spielen schnelle Autos und anderes Technik-Spielzeug, das meine Generation sich sabbernd gewünscht hat, bei dieser Zielgruppe keine so große Rolle mehr, weil da oft schon die Luxuskarren in der Garage parken, der Pool im Garten normal ist und der Wunsch nach dem Besonderen im Prinzip gestillt ist. Die Kinder sind gesättigt-pappsatt vom Konsum. Höchstens noch ne Raumfahrt mit E-Gott Musk wäre ein Wunsch...

    So long!

    Hannes

    Servus!

    Diese Arbeiten würde ich nicht im PZ machen lassen, weil es eine gute freie, auf Porsche spezialisierte Werkstatt viel billiger und u.U. besser erledigt. Die Spezis für die 944 in den PZ sind sicher schon rar geworden.

    Ich denke, mit 1500-1800€ bist du dabei! Wenn schon alles zerlegt ist, müssen die Dichtungen gleich mitgemacht werden. Und die Nockenwellen müssen wegen der Kette raus, also könnte man gleich die Schaftdichtungen mitmachen und die Hydros, wenn nötig. Dann wirds allerdings etwas teurer.

    Das sind meine Erfahrungswerte.

    So long!

    Hannes

    Zurück zum Thema:

    ich finde E-Autos und die ganze Thematik derzeit einschläfernd, es sind halt nur meist hässliche Fortbewegungsmittel ohne Emotionen und Geräusche mit einer politischen Pseudo-Botschaft. Ich spreche aber hier von den Normal-E-Autos und keinen PS-Monstern. Ein Kollege versenkte durch eine E-Neuanschaffung eines Kleinwagens !!! verhältnismäßig viel Kohle und freut sich jetzt, dass er keine Spritkosten für die Fahrt zur Arbeit mehr hat und noch wichtiger, dass er politisch korrekt handelt . <X

    Und schon sind wir wieder bei den Grü.... ach ja offtopic . Natürlich verursacht ein Tesla oder Taycan mit hunderten PS Emotionen, wenn man voll beschleunigt und sich die Zahnfüllungen lockern, das Blut aus dem Gehirn gepresst wird, abstehende Ohren von alleine anlegen und sich die Gesichtshaut von alleine glättet. Aber diese Welt bleibt auch nur wenigen vorbehalten. Die Masse wird sich mit Design-Unglücken abfinden müssen, die einem japansichen Cartoon der 90er Jahre entsprungen sein könnten. :lol: Vielleicht werden wir irgendwann einmal E-Umrüstsätze für die Verbrenner bekommen und durch Frau Kanzler Bärbock im 16. Jahr ihrer Regierungsverantwortung politisch gezwungen werden, die KFZ umzubauen. Bei Nichterfüllung droht Entzug der europäischen Staatsbürgerschaft und sofortige Ausweisung. (Ironiemodus aus)

    VG

    Hannes