Posts by stingray

    Hallo allseits,


    im Rahmen eines beabsichtigten 928er Kaufs, bei dem ich einem Bekannten beratschlagend zur Seite stehe, tauchte die Frage auf, bis zu welchem 928er Modelljahr man ab Werk Innenausstattung mit Paschastoff ordern konnte. Im Web habe ich nichts Konkretes finden können und auch die Forumsuche lieferte keine brauchbaren Ergebnisse.


    Weiß es jemand vielleicht einfach so oder hat valide Quellen?


    Danke und Grüße !!
    stingray

    Hallo allseits,


    ... und vielen Dank für die guten Wünsche !!
    Habe mich sehr darüber gefreut! :D


    @ Andreas:
    Den GT hab ich heute nur umgeparkt und mit dem Stingray ein paar Kurven (angesichts des Wetters natürlich 'offen') genommen.
    Oetty hat mich vorhin telefonisch gerade zwischen zwei Funklöchern im Taunus erreicht - dies als Erklärung... :drive:


    Jedenfalls herzliche Grüße an alle und auf bald !! (;
    stingray

    Moin, moin, in den Norden,


    Schub aus dem Drehzahlkeller ist wohl mit das einzige Talent, mit dem ein GT nicht dienen kann. War heute erst wieder mit dem Freund, der die Z06 besitzt, diesmal im GT unterwegs, und zum Überholen oder wenn es richtig vorwärts gehen sollte, war Schalten angesagt. Ein, zwei, manchmal drei Gänge, jedenfalls so weit runter, dass die Drehzahlmessernadel über 4000 pendelte.


    Dann geht die Fuhre brachial, aber darunter ist der Vortrieb nicht wirklich beeindruckend. Ein GTS, von dem ich zwei Exemplare als Schalter und einen mit Automatik fahren durfte, ist da schon ein wenig anders unterwegs. Mit deutlich mehr Substanz, auch aus niedrigen Drehzahlen geht es dann schon unter der magischen 4000er Marke ordentlich voran, dafür fehlt es mir persönlich darüber an der spielerischen, ja gierigen Leichtfüßigkeit, die einen GT bei über 4000 Touren auszeichnet. Siehe Jochens Rennwagen, der ja in dieser Hinsicht so mit das Schärfste sein dürfte, was jemand je aus einem 928 GT Triebwerk herausgequetscht hat. Insofern bist Du, Björn, bei den Landsharks sicherlich in allerbester Betreuung.


    Ein Corvette Z06-Aggregat verheiratet nun wohl die Eigenschaften beider Konzepte in einer Art, dass einerseits sowohl die Drehfreude nicht auf der Strecke bleibt, andererseits aber auch ein gewaltiger Bumms = Schub schon bei extrem niedrigen Drehzahlen bereit steht.


    Bzgl. Gordons Vorhaben (hallo mein Freund) ist bei Fokussierung auf den unteren Drehzahlbereich und den absoluten Schub aus dem Keller womöglich sogar eher ein LS2 oder LS3 die erste Wahl. Diese beiden Motoren unterscheiden sich vom LS1, auf dem auch der LS6 beruht, vor allem durch einen vergrößerten Hub bei gleicher Bohrung – ähnlich dem Upgrade von S4/GT auf GTS.


    Für das Erreichen der Spitzenleistung bedarf es also bei LS1 und noch mehr bei LS2 und LS3 gar nicht übermäßig hoher Drehzahlen, die Motoren holen ihren mächtigen Vortrieb aus dem Hubraum und dies mit gehöriger Gewalt.


    Zudem sind sie – weil in gewisser Art und Weise Massenware – zu unglaublich günstigen Preisen zu haben. Allerdings wäre dann wohl auch das passende Getriebe unabdingbar, um ein GTS Getriebe nicht mit noch mehr Drehmoment einfach binnen kurzer Zeit zu zerlegen.


    Die LS7 Maschinen können wohl auch beides, also hohe Drehzahlen und Schub bis zum Abwinken, doch hier wird lt. Auskunft des C5 Z06 Besitzers in manchen Bereichen bei höherer Laufleistung auch die Grenze der Materialbelastbarkeit erreicht. Spaß machen sie aber ohne Zweifel, siehe mein Lieblingsvideo zur C6 Z06:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Da sag ich am besten einfach nur >Probefahren<! Alle bezeichneten Aggregate, um deren sich unterscheidende Leistungs-Charakteristik kennenzulernen und dann zu entscheiden, ob ein Umbau (Adaption eines Corvetten-Motors in den 928) oder eine Anders-Anschaffung der beste Weg wäre, die gewünschten Leistungsmerkmale zu erhalten.


    Faszinierende Maschinen sind es allesamt. Ich würde die immer noch eher etwas drehfreudige Auslegung á la Z06 mit LS6 bzw. LS7 ganz eindeutig bevorzugen, doch wenn andere Aspekte eine Rolle spielen, sind LS1, LS2 oder LS3 ganz bestimmt keine falsche Wahl.


    Leistungsstark und effizient, also genügsam, das ist allen gemein, und insoweit freue ich mich über jeden in Deutschland mit einem Corvetten-Triebwerk ausgestatteten 928er, am besten natürlich mit dem dazu passenden Getriebe, damit die Vorteile der Konstruktion auch wirklich überzeugend zu Tage treten können und der Spaß keine (zeitliche bzw. technisch-physikalische) Limitierung hat.


    Grüßle :D
    Stingray

    Hallo? Geht´s noch??? :eek:]:-)


    BTT: Wenn der 928 heute noch gebaut würde wäre das toll und eine echte Alternative zum 911, aber bei den alten Kisten mit ihren z.T. horrenden Unterhaltskosten und der teils schwierigen Ersatzteillage hab ich immer ein bisschen Bammel, deswegen hab ich mich noch nie getraut einen zu kaufen.... ~:-|


    Auch wenn es abgedroschen klingen mag, ein funktionierender 928 ist so mit das Geilste, was einem als Autofahrer zur Verfügung stehen kann. Bei meinem GT hat es vielleicht etwas länger gedauert als ursprünglich veranschlagt, doch nachdem er nun wieder seit einiger Zeit auf der Straße ist, kann ich umso mehr nur jedem Zweifelnden genau diesen Schritt zu tun empfehlen. - Just do it !!


    Die Kosten sind nicht nur hoch, sie sind sehr hoch. Aber welch anderer Supersportwagen mit diesen konstruktiven Eigenschaften kann noch heute, rund 35 Jahre nach seiner Erstpräsentation, mit aktuellen Modellen in einer Art mithalten, dass man sich fragt, wo denn der technische Fortschritt geblieben ist. Vom 911er reden wir dabei am besten erst gar nicht.


    It's the one and only - danach werde ich keinen Sportwagen aus Zuffenhausen mehr fahren. :cool2:


    Freundschaftliche Grüße (;
    stingray