Posts by Einstieg

    Hallo,

    Deine Sicherungen sind ein wildes Durcheinander

    So fehlen z. B. die blauen 25 A Sicherungen für die großen Verbraucher


    Sicherungen

    Blau 25 A

    Rot 16 A

    weiß 8 A

    Gelb 5 A


    ich habe leider nur die Sicherungsbelegung für den 87er, die dürfte aber weitestgehend mit dem 88er identisch sein

    Der ganze Firlefanz, der so oft hier zitiert wird

    Wie z.b. der Quatsch mit C-Tek und Co.


    Vor dem Winter abklemmen der Batterie -- im Frühjahr anklemmen der Batterie -- Ende Feierabend.

    Hallo Lars,

    ganz so falsch ist das nicht.

    Ich habe mir einen glatten Kofferraumboden gebastelt, den auszubauen, um an die Batterie zu kommen ist mir zu aufwändig.

    Da ist das Batterieerhaltungsgerät Original Porsche von 1979 über den Zig. Anzünder doch wesentlich einfacher.

    Das gleiche gilt für das C - Tek

    Jeder wie er es mag, was 45 Jahre fehlerfrei funktioniert hat, kann so falsch nicht sein.

    Starten -- fahren -- Ende Banane.

    Hallo,

    ich kann RufCTR nur noch mal mal beipflichten.

    Heute schönes Wetter.

    Nach fast 5 Monaten Winterruhe, einmal Schlüssel umdrehen und ohne Qualm angesprungen und nach 10 Sekunden im stabilen Leerlauf.

    Der ganze Firlefanz, der so oft hier zitiert wird ist völlig unnötig.

    Wünsche Euch allen schöne knitterfreie Ausfahrten.

    Hallo Benno,

    vielleicht hilft das:

    Fuel door lock - sticky cable fix

    Hallo Andreas,

    ich vermute Dein Problem sind die Heizklappen, die sitzen fest, da nützt Dir ein verstellen der Züge nichts mehr

    Wenn ich Dir einen Rat geben darf, mach keine halben Sachen und baue beide Heizklappen aus, wenn sie noch nicht verrostet sind, kannst Du sie gängig machen und wieder lackieren.

    Bei mir waren sie total verrostet mit Löchern, und ich habe V4A Klappen eingebaut.

    Ersetze auch die beiden Heizzugführungen und die Heizzüge. (PET Fuß und Hebelwerk)

    Beim Ausbau der Heizklappen ist Vorsicht geboten, die Stehbolzen bzw. Muttern reissen je nach Verschleiss gerne ab

    Suche mal unter "Heizung", da habe ich die Sanierung zwar für eine Automatikheizung beschrieben ist aber technisch kaum anders.


    Hallo Alex,

    hier noch ein Foto vom eingebauten Blech.

    Noch ein Tipp, bleib beim grobporigen, wasserabweisenden Kunststoff, der lässt evtl. eingedrungenes Wasser schnell wieder ablaufen und beim zuschlagen der Türen bekommst Du keinen Druck auf die Ohren.

    Da ich noch keine fertige Konstruktion gesehen habe, frage ich mich, wo evtl. eingedrungenes Wasser abfliesst.

    Ich könnte mir vorstellen, das es eine Verbindung zu den hinteren Abläufen des Schiebedaches gibt.