Posts by lumpen_louie

    Moin, hatte so etwas auch schon einmal, bei mir waren damals die Zündkerzen durch die häufigen Startversuche so verrußt und verschlissen, das "mit der Drahtbürste ordentlich schruppen" nicht mehr gereicht hat.
    Probier es mal mit neuen Kerzen.


    Gruß Hinrich

    Solange das Alu nicht in Kontakt mit Salz oder anderen korrodierenden Medien kommt, kann eigentlich nicht viel passieren. Die weiße Schicht auf dem Alu ist die Passivierungsschicht (Aluminiumoxid) und schützt das Alu vor dem Sauerstoff er Luft, mit dem es reagieren könnte. Einzige Sorge könnten Anbauteile aus Edeleren Metallen sein, aber ich wüsste nicht, das welche dran sind.


    Gruß Hinrich

    Werde ich mal genauer beobachten, aber bislang hat es keine Anstalten gemacht. Durch die Spannung im Riemen ist die ganze Lichtmaschine auch wesentlich größeren Belastungen ausgesetzt als durch die Unwucht im Lüfterrad.

    Hab es vorhin mal ausprobiert. Wenn man an der Schalttafel einfach den Kontakt der Stauscheibe(31b) gegen die Zündspule (1) tauscht funktioniert das mit den KAE Relais einwandfrei! Startprobleme hab ich auch nicht. Sind also mit nem kleinen Umbau eine wirklich gute uns günstige Alternative zu den originalen 102€ Porsche relais!


    Ich hoffe das ich damit etwas Licht ins Dunkel gebracht hab.

    Am besten fährst du, wenn du dir einfach Lagerbuchsen aus Alu drehst, wenn du an der hinteren ein Gewinde reinschneidest und eine Schlüsselweite drauffeilst kannst du in Zukunft sogar einfacher daran Arbeiten.

    Das Problem hatte ich eigentlich nicht, Mit dem neuen Relais (das mit Sicherung drauf) gab es bei Zündung ein einen kurzen Impuls zur Benzinpumpe. Angesprungen ist er auch, aber sofort wieder ausgegangen.


    Meine Frage ist: Woher bezieht das Relais 3.300.300 (s.O.) sein Signal auf Klemme 1 das müsste normaler Weise die Zündspule sein. Oder ist das bei den neueren 924ern ein Signal vom Steuergerät? Kann ich etwas kaputt machen, wenn ich das einfach mal an die Spule hänge?


    Gruß Hinrich

    Hallo, das Thema wurde zwar geschätzt schon ca. 100 mal angesprochen, aber ich bin in keinen altem Thread die Lösung für mein Problem gefunden:


    Ich habe einen 2.0 Sauger von 76. Zur Zeit ist anstelle eines Relais die Klemme 15 auf 87 überbrückt: d.h. wenn die Zündung eingeschaltet ist, läuft die Pumpe dauerhaft.
    Ich habe es schon mit recht vielen Relais versucht:


    KAE 3.300.300 (vergl.: 433 906 059): funktioniert nicht..
    5-polig 31 30 15 1 87



    KAE 3.300.100 (mit Sicherung drauf):
    5-polig 31 30 15 31b 87
    Motor springt an, Relais schaltet ein sobald der Anlasser betätigt wird. Danach unregelmäßig ein und aus, bis der Motor steht. Nachdem der Motor aus ist, ist das Relais stumm, aber wenn er das nächste mal angelassen wird, gibt es ein 2 sek. Vorfördern, wenn die Zündung eingeschaltet wird.


    als ich das Auto bekommen habe war die Pumpe bereits überbrückt aber es war noch ein Relais dabei, das defekt ist (477 906 059 mit Sicherung drauf)
    6-polig 31 30 50 15 31b 87


    Folgende Fehler habe ich bereits überprüft:


    - Pol 15 (Plus über Zündung geschaltet): An, wenn Zündung an. Aus, wenn Zündung aus!


    - Pol 30 (Dauerplus): OK


    - Pol 31 (Masse [geschaltet?]): OK, Dauermasse


    - Pol 31b (Kontakt Stauscheibe): Wenn der Motor steht ist der Kontakt geschlossen (liegt auf Masse), sobald die Stauscheibe gehoben wird ist er geöffnet, auch mit abgezogenem Stecker am LMM hat das Relais nicht funktioniert.


    - Pol 50 (Starter Betätigung): Kommt am Relais als Pin an, wird aber nur von dem 6poligem Relais abgegriffen


    - Pol 87 (Leitung zur Pumpe): OK, da Pumpe läuft, wenn überbrückt


    Bisher gehe ich davon aus, das "Serienmäßig" das 6-polige Relais (477 906 059) verbaut wurde. Es schaltet sowohl wenn die Stauscheibe gehoben wird, als auch, wenn der Starter betätigt wird. Allerdings ist bei meinem Exemplar ein kabe an der Spule abgerissen, so das ich es nicht auf Funktion prüfen konnte. Ein neues (PZ) kostet 102€...
    Das Relais (KAE 3.300.100) ist von der Belegung identisch, allerdings ohne den Kontakt zur Klemm 50 (Starter) daher meine Vermutung, das es sich auf die Funktion der Stauscheibe beschränkt.
    Das Relais (KAE 3.300.300) ist nahezu baugleich, allerdings ist die Klemme 31b als Klemme 1 vorgesehen, und daher per Definition eigentlich das Signal von der Zündspule. Im Schaltplan (76er) gibt es diesen Anschluß nicht.


    Gibt es einen einfachen Weg, die Relais zu testen, hat jemand einen 76er und ein anderes Relais als das originale verbaut, hat es Sinn die Klemme 1 gegen die 31b zu tauschen, und einfach mal zu Probieren? (ich möchte nichts kaputt machen)


    Ist es unbedingt notwendig, ein Relais mit 6 Polen zu haben (Starter impuls)


    Bislang sieht es so aus, als wäre das korrekte Relais, wenn man die 102€ sparen will das KAE 3.300.100 allerdings funktionniert es bei mir nicht, und ich konnte eigentlich alle Fehler ausschließen.


    Ich hoffe ihr könnt mir Helfen.


    Gruß Hinrich