Posts by RoRo928GTS

    Denke mit Startspray/Bremsenreiniger wird alles „kompensiert“ was mit dem Benzin/Luftgemisch zu tun hat, wohl auch einen zu schwachem Funken.

    Alarmanlage/Wegfahrsperre würde ich ausschließen (gar kein Funken, oder gar kein Start möglich). Stark abfallende Spannung durch bei Hitze schwer laufenden Anlasser … müsste man das nicht „hören“, oder sehen (flackernde Instrumente). Dann könnte in diesem Moment das Startspray/Bremsenreiniger ggf. auch die entscheidende Hilfestellung sein.


    Gruß!

    Gregor

    Wir reden hier aber von kalten Lötstellen die gehen und ebend manchmal nicht. Das ist wie mit dem Zündanlassschalter der geht auch noch eine ganze Weile bis er eben gar nicht mehr geht.




    Gruß Roy :wink:

    ...vielleicht das Zündschloß? k:scratch:

    Hi Detlef.


    Auch hier würde es dann nicht helfen Bremsenreiniger einzusprühen.

    Du denkst halt wie ein Ingenieur. Ein Auto funktioniert aber nicht so. Auch wenn du es einfach weggewischt hast, die Drehzahl vom Anlasser muss stimmen. Läuft der zu langsam springt er ums verrecken nicht an. Man kann viele Sachen prüfen auf dem Papier. In der Praxis sieht es aber ganz anders aus. Irgendwelche Temperaturfühler kannst du z.B. prüfen bis zum umfallen und trotzdem funktionieren sie in der Praxis nicht. :lol:

    Mein Auto springt mit vollen Tank bei der ersten Umdrehung an mit leeren Tank braucht er aber 2 Umdrehungen. Bitte erkläre mir das... :lol:


    Was ich damit sagen will es ist nicht immer alles rational erklärbar.


    Gruß Roy :wink:

    ...vielleicht das Zündschloß? k:scratch:

    Zündanlassschalter ist wohl gemeint. Kann man schnell feststellen, wenn man bei laufendem Motor ein wenig den Schlüssel bewegt. Gibt es dabei Aussetzer, dann ist der Schalter defekt.


    Nicht unbedingt. Aber ich glaube kaum das einen S4 /GTS gibt wo der alte Zündanlassschalter noch seinen Dienst tut. Die sind doch früher oder später alle kaputt gegangen. Also wenn das noch original ist muss es eh raus.



    Kai schrieb der Alarm sei einige male losgegangen. Vielleicht sollte er mal in dem Bereich Alarm/ Wegfahrsperre suchen.


    Vor Jahren hatte ich bei einem S4 ähnliche Probleme zum Schluss war das Steuergerät eine Banane.



    Gruß Roy :wink:

    Der Themenstarter hat einen neu aufgebauten Motor warum sollte es zu Undichtigkeiten kommen. Wie Schocki schon schrieb Probleme gab es immer wenn ein Motor "100" Jahre mit billigen Mineralöl gefahren wurden ist dann 5er oder 0er Synthetiköl rein gekippt hat. Das ist wie bei jeden Systemreiniger wenn er wirklich funktioniert und man kippt sowas in uralte Gurken hat man nachher einen Sack voller Probleme.


    Porsche selber empfiehlt so wie ich das lese 10W- 50 für alle 928 auf ihrer Internetseite


    Porsche Classic Motor Öl https://www.porsche.com/german…oducthighlights/motoroil/

    Quote

    Speziell auf klassische luftgekühlte Boxermotoren abgestimmt Als 20W-50 für 356, 914 und frühe luftgekühlte 911 Modelle bis 2,7 Liter Hubraum konzipiert Als 10W-60 für luftgekühlte 911 Modelle ab 3,0 Liter Hubraum entwickelt Speziell auf wassergekühlte Vier-, Sechs- und Achtzylinder Motoren abgestimmt Als 10W-50 für 924, 944, 968 und 928 Modelle angefertigt Als 5W-50 für 996 und 986 Modelle entwickelt Im Labor und im Praxiseinsatz getestet Produziert für damalige Motoren und Dichtungstechnologien Beste Hochtemperaturbeständigkeit und Scherstabilität Optimaler Verschleiß- und Korrosionsschutz „Engineered by Porsche“ „Made in Germany“ Verpackung von den Porsche Designern in Weissach entworfen


    Gruß Roy :wink:


    PS. Ich fahre im GTS auch Castrol 10 W -60 . Bin aber nicht überzeugt vom Reinigungseffekt des Öls. Da hab ich schon deutlich saubere Motoren gehabt mit anderem Öl.

    Jeder geht immer davon aus das Porsche deutlich teurer ist. Stimmt aber nicht. Brauchst dir ja nur manche Kostenvoranschläge die hier für poplige Zahnriemenwechsel oder andere Reparaturen in irgendwelchen Hinterhofwerkstätten aufgerufen werden anschauen.

    Ich weiß nicht ob du meine Geschichte kennst. Aber ich habe 2 identische GTS Motoren machen lassen einen Motor bei einen auf Porsche spezialisierten Motorbauer und einen in Stuttgart Werksrestaurierung. Bei Porsche war er billiger und er funktioniert auch noch im Gegensatz zum anderen Motor. Du willst ja keine komplette Werksrestaurierung des ganzen Autos die ne halbe Millionen verschlingt sondern der soll nur auf die Richtbank. Die haben alle erforderlichen originalen Porsche Rahmenrichtlehren für Unfallinstandsetzungen und wissen die genauen Werte. Damit werben sie ja sogar auf ihrer Internetseite. Das Auto muss so oder so auf eine Richtbank. Ich kann mir nicht vorstellen das ein anerkannter Karosseriefachbetrieb viel billiger ist. Zudem dürfte eine Porscherechnung deutlich mehr Gewicht haben als beim Dandler um die Ecke wenn du den Kübel jemals wieder verkaufen willst. Wenn du alles ausbaust und deinen GT hinstellst dürfte der Preis überschaubar sein denn die wissen was sie tun. Das ist wie beim lackieren wenn man alles selber zerlegt kostet auch eine Ganzlackierung kein Vermögen. Grundsätzlich lässt sich Porsche aber "feiern" denn die haben volle Auftragsbücher. Und die geben auch nie ein Kostenvoranschlag raus solange sie das Auto nicht persönlich angeschaut haben. Aber wenn sie einmal dran sind geht alles sehr schnell. Die nehmen 125,00€ die Stunde. Aus meiner KFZ- Mechaniker Zeit weiß ich noch das wir selten mehr als einen Tag Autos auf unserer Richtbank hatten.



    Gruß Roy :wink: