Posts by petetherock

    Nur mal so für die Nicht-Chemiker unter euch: in beiden Ölen sind die gleichen Arten von sog. aliphatischen Kohlenwasserstoffen, nur dass sie beim synthetischen Öl im wesentlichen aus Kohle gewonnen werden und beim normalen Öl aus Erdöl stammen. Entscheidend ist die Reinheit, die Additive und letztendlich die Viskosität. Anders als beim Biodiesel, wo agressive Inhaltsstoffe die Dichtungen angreifen, ist mir hier nichts derartiges bekannt.

    Hm, wenn ich das so ganz durchlese stellt sich mir dir Frage, soll man überhaupt anfangen an den kleinen Bläschen rumzufummeln weil i.d.R. ist da ja immer mehr. Und lohnen sich solche "Teilrestaurationen" überhaupt oder soll man nicht besser warten (immer vorausgesetzt, es sind keine tragenden Teile schwerwiegend betroffen) bis es so viel ist dass man den Wagen dann zur Komplettaufarbeitung weggibt ? Was meint ihr ?:-(

    So, habe mir den 2.4 T nun angeschaut und probegefahren. Hat wie schon vermutet eine mechanische Benzineinspritzung. Motor sprang gut an, läuft rund, kein Kettenrasseln, keine Aussetzer. Schaltung war ok, Kupplung reagiert gut, Motor und Getriebe sind trocken. Rost war soweit keiner zu zu erkennen, allerdings lassen ein paar Lackbläschen auf dem linken Kotflügel in Nähe der Türzarge erkennnen, dass da schon was sein kann. Schweller machen einen ordentlichen Eindruck und unfallmässig (wobei ich hier einen echten Unfall und nicht einen kleinen Anrempler meine) war er auch ok. Was mir allerdings auffiel ist, das die Handbremse gar nicht und die Fußbremse sehr schwergängig ist. Drehzahlmesser ging leider nicht und der Öldruckmesser zeigte im Leerlauf 55 Psi an, was mir sehr hoch vorkommt, weil das sind ja fast 4 bar. Hat jemand von euch eine Idee hierzu und auch zu dem Bremsenthema ?