Posts by OldMan


    Bei Licht betrachtet sind mehr als 75% der angebotenen Fahrzeuge Zustand 3 und schlechter!

    30.000k???? Ich auch! Da könnt ihr mich beim Wort nehmen!
    Außerdem geht mir das USA Auto bashing auf die Nerven! Die Autos kommen alle vom gleichen Band und die Amis blicken genauso durch! Der Anteil der guten Autos ist mindestens so wie bei uns, nur das es immer weniger hier werden. Die anderen technischen Spezifaktionen kann man akzeptieren oder lassen, man kann aber auch gut damit leben. Die Umrüstung gibt es in verschiedenen Stufen, aber auch hier jeder wie er meint!
    Viel Glück bei der Suche nach einem guten 993 :wink:


    Schon mal was von CEL, verkokten Köpfen, verbrannten Ventilführungen, Pebble Beach Lackierungen, ausgeblichenen Lacken und Ledern, nicht nachvollziehbarer Historie, fehlenden Papieren, geduldigem CarFax usw. bei vielen Amis gehört?

    "Wert" ist eine Sache immer das was ein Käufer bereit zum zahlen ist und nicht die Phantasievorstellungen vom Verkäufer.
    Und ich denke speziell beim 993, 964 und Ähnlichen gehen Wunsch und Realität weit auseinander.


    Echte Wertsteigerung würde ich nur bei absoluten Top Exemplaren mit maximalen 50 Kilometern und absoluten Originalzustand erwarten und die muss man in die Vitrine stellen.
    Die ganzen Kübel mit 100 Kilometer und mehr, mit irgendwelchen Schundauspuffanlagen, geschmacklosen Tuning, Felgen und Fahrwerksumbauten sind genau für die Blase gedacht die eh schon da ist denn außer Laien kauft diese Kübel eh kein Mensch mehr.

    Genau so ist es! :old:

    Aber tröstet euch, es gibt nix vernünftiges / preiswertes mehr am Markt. Teure gute, oder Schrott. Alte Kölsche Weisheit, immer wahr: Watt nex koss, es auch nex.


    996 Turbos sind im kommen, 996 GT3 MK1 sind schon im steigen. Das wird immer weiter gehen ...


    Sehe ich auch so. Für echte Perlen. Und zu mindestens noch ein paar Jahre. Irgendwann wird es wieder Zinsen geben und dann steigen die Zocker aus. Die echten Gusseisernen sind 50 bis 70 Jahre alt. Dann wird auch so mancher bald sein Hobby aufgeben (müssen). :old: Die Jungen :headbange interessiert Alteisen eher weniger. Hab auch irgendwie das Gefühl, dass es in den Alteisenforen die letzten Jahren merklich ruhiger geworden ist?????


    Gerade die mittelmäßigen bis abgerockten 993 sind nach meinem Eindruck die letzten Jahre überproportional teuer geworden. Habe auch den Eindruck, dass viele die vor 2 bis 4 Jahren eingestiegen sind und jetzt bemerken was so eine Kiste an Wartung und Reparaturen kostet versuchen mit Gewinn auszusteigen. Das geht aber praktisch nur bei schwarz/schwarz/vario/kurzes Getriebe/Historie/wenig KM/unfallfrei/RdW/originaler Lack. Alles andere steht sich die Reifen platt.


    Wirklich interessante 993 kosten dann 60 bis 80 Steine. Das ist mir und vielen anderen einfach zuviel Geld und zuviel Risiko für zuwenig Nutzen. Und da stehen sie sich die Reifen platt.


    Ich wollte ernsthaft noch eine weiteren guten 993 zum aufheben kaufen, aber habe mittlerweile die Hoffnung aufgegeben. Lieber schone ich jetzt meinen und fahre im Alltag einen billiger zu bekommenden 997 oder den 718. Falls er wirklich kommt.

    Mal wieder zurück zum Ausgangspunkt.


    Und da möchte ich dem Graphiker der Autobild hohes Lob zollen. Der 718-Entwurf sieht klasse aus. Bitte ganz genau so bauen liebe PAG!!



    Das Konzept stimmt von vorne bis hinten. NUR es müssen auch die Motoren 4-Zylinder Türbo-Motörchen halten. Länger als 30 bis 40 TKM. Und da hat sich die PAG in wassergekühlten Zeiten wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Ich sehe es deswegen schon als Risiko einen völlig neuen Motor gerade bei Porsche als Versuchskaninchen zu kaufen. Der Wendelin hat es verstanden seinen Inschenören das Motorenbauen zu verleiden.


    Noch ein weiterer Aspekt:


    Mit so einem Auto könnte man den einen oder anderen Gusseisernen wieder zum Neuwagenkäufer ködern. Ich würde mir gerne noch einen weiteren 993 dazu kaufen. Wenn ich denn einen guten und bezahlbaren bekommen würde. Der 718 wäre ein Alternative und würde viele alltägliche Probleme der Gusseisernen lösen. Beispiel: Mein makelloser 993 ist 55 K wert und so ein Vollpfosten knallt mir hinten drauf. Der Ärger mit der Versicherung wird groß, da diese darin nur einen 20 Jahre alten Gebrauchtwagen um ein paar € sieht.


    Gruß

    Es sind genau diese 10-15 TEUR, die dazu führen, daß die Tachostände beim Verkauf die Glaubwürdigkeit einer ostukrainischen Pressemeldung annehmen. All das ist bekannt. Nur warum bevorzugt nach wie vor die überwältigende Mehrheit der 993 Käufer den für 98 tkm und 45 TEUR, selbst wenn ihnen klar ist, daß sie über den Tisch gezogen werden und die Illusion spätestens nach der ersten großen Reparatur teuer wird ?


    Hallo,


    die Gleichung wäre dann folgende?


    80 bis 98 TKM = 200 bis 250 TKM = 45 bis 55 K€ = langwierig verkäuflich
    100 bis 150 TKM = 300 bis 350 TKM = 40K€ = schwierig verkäuflich
    150 bis 200 TKM > 400 TKM = 35K€ = sauschwierig verkäuflich
    Ab 200 TKM = meistens echt = 30K€ = bei gutem Zustand an Tachodreher verkäuflich


    Na dann gute Nacht


    ?:-) ?:-) ?:-)

    Gute Vorbereitung hilft immer beim Richtigen schnell zuzuschlagen. Die Farbe ist wichtig, aber cih wuerde mich eher darauf festlegen, was nicht in Frage kommt und dann die Entscheidung von den vielen anderen Faktoren abhaengig machen. Zustand, Laufleistung und Art der Schaltung waeren fuer mich wesentliche Kriterien. Die Kombi schwarz / grau sieht man hier in den USA uebrigens recht haeufig. Schwarz / beige finde ich persoenlich aber besser. Viel Spass und Erfolg bei der Suche!


    Hast schon recht. Aber ich suche was zum Sammeln und in diesem Segment gibbet es eh keine Schnäppchen. Schalter, wenig KM und Legende ist da Vorraussetzung. Da muß ich mir was von den 10 bis 20% überteuerten Standuhren aussuchen. Hilft nix, aber in diesem Segment gibt es schon brauchbare Autos in schwarz. Man muß nur "zuviel" zahlen. Viel schwieriger ist was brauchbares in der Vernunftpreisklasse zwischen 30 und 40K € zu finden. Unter 30K gibt es eh kaum was vernünftiges.


    Ich glaube auch dass man Schwarz/Klassikgrau als sinnvolle Kombination betrachten kann. Schwarz/beige wurde bei RdW nur ganz selten verkauft. Gefällt mir auch gut, da es edel aussieht. Leider hat beige bei vielen mittlerweile eine "Ami-Malus".


    Noch ne Frage an Stefan weil du schreibst Klassikgrau-Hell. Ich dachte es gibt nur Voll-Leder mit dem Code TF?


    Über dem Radio ist doch ein Belüftungseinlaß. Mir gefällt das irgendwie nicht in schwarz z.B. im Kontrast zum grauen Armaturenbrett.


    Meint ihr dass man diesen grau lackieren könnte?


    Gute Nacht

    Hallo,


    vielen Dank für die rege Beteiligung an diesem Fred. Das hat mir sehr geholfen.


    Nach einigen Besichtigungen bin ich nun der Meinung, dass mir Polarsilber und schwarz innen nicht gefällt. Was optisch prinzipiell eher passt ist polarsilber und innen blau. Leider gefällt mir innen blau gar nicht. Was in meinen Augen auch passt ist Arktissilber und schwarz innen. Allerdings ist diese Kombi sehr selten. Ich habe auch einen Sonderlack mit der Bezeicnung Rauchsilber (= noch dunkler als Arktissilber) gesehen. Das ist auch sehr schick. Allerdings war das Auto von der sonstigen Ausstattung mit Tiptronik für mich unpassend.


    Da es schwarz außen doch öfter gibt werde ich mich wohl bei meiner Suche eher in diese Richtung wenden. Was meint Ihr zur Kombi schwarz außen und das dunklere Klassikgrau (TF) oder das Bordeauxrot innen?


    Oder geht NUR der Klassiker schwarz/schwarz ?


    Gruß


    PS: Es eilt mir, wie von einigen vermutet, nicht. Habe mehrere alte Benz und da eh genug zu tun. Wenn mir halt was passendes 993-mäßig unterkommt, da schlag ich irgendwann zu. Und darauf bereite ich mich halt mental vor. Denn wenn plötzlich der richtige vor mir steht, da muss es schnell gehen und es ist nicht lange Zeit zum Zaudern.

    KVo:
    Herzlichen Dank für die Fleißarbeit. Ich bin gerade auf Fahrzeugsuche und da ist das sehr hilfreich!


    Ich glaube jedoch dass die Fahrzeuge zu einem goßen Teil günstiger verkauft werden müssen als angeboten.


    Ich finde auch dass gute Sammler-Fahrzeuge die ich wie folgt definiere:


    "Fahrzeuge aus überprüfbarem Vorbesitz, unfallfrei und ohne Teillackierung sowie nicht in Fehlfarben (innen/außen). Die Laufleistung möglichst gering und nachgewiesen durch ein Wartungsscheckheft ohne große Lücken oder vergleichbar aussagekräftige Belege. "


    preisunabhängig generell immer weniger angeboten werden.


    Luftige Grüße

    hallo forum!


    ich dentiere auch eher zu nem dunklen auto da dann die ganzen keder nicht so deutlich zum vorschein kommen.
    einen silbernen find ich aber auch OK , nur muß der dann innen schwarz sein!!! blau geht für mich garnicht.
    gruss ttom


    Man kann es auch so sehen, dass die scharzen Keder, Scheibengummis und das Lüftungsgitter die Karosserie gliedern während bei dunklen Farben es eine große Fläche ohne jegliche Kontraste ist.


    Sehr interessante Diskussion bisher!


    Blau innen gefällt mir nicht. Bei schwarzem Lack bevorzuge ich metallic, da durch die Sprenkel wenigstens etwas lebendiger und nicht so empfindlich.


    Kann mich nicht entscheiden und beide zusammen übersteigen mein Budget! ~:-|