Posts by F-LY9280

    Hi! :wink:
    Anbei ein Bild des "Sliders".
    Gerade bei älteren Modellen und in Raucherautos kommt es vor, das die Lamellenblende des Wahlhebels schwehrgängig wird. Auch unsachgemäß verlegte Fensterheberkabel oder andere "Einbauten" unter der MK können die Freigängigkeit der Blende behindern. Leider ist das Teil von innen verschraubt, sodaß man zum vollständigen Zerlegen und Reinigen die Mittelkonsole ausbauen muss....


    Joachim :wink:

    Hi!


    Sofern "nur" die Farbe gelitten hat, kann jeder Sattler das Teil nachlackieren. Je nach Zustand lassen sich auch lanfristig gute Ergebnisse erzielen. Ist bei einem so einfachen Bauteil auch durch Selbermachen möglich. Lederlackspray,Reiniger,Grundierung und Klarlack gibts in jedem besseren Lederwarenfachgeschäft.
    Du kannst das Teil auch zum Lederzentrum geben, die machen das auch für Dich.


    www.lederzentrum.de


    Falls das nich gewünscht wird, kannst Du Dir natürlich auch einen neuen besorgen:
    Beim PZ unter: 928426075001 AJ Wählgriff 191.45 Euro (aj=schwarz)


    Schwarz und grau sind in der Regel immernoch verfügbar, andere Farben jedoch nichtmehr.
    Natürlich gibts auch eine ganze Reihe von Nachrüstwählhebeln im Schaltknüppeldesign mit Schaltsäckchen und Pushbutton ,Metallblenden und sonstigem Schnickschnack.


    [Blocked Image: http://www.jageng.com/Images/shiftplate_al.jpg]


    Hab sogar schon was von Wählhebeln mit integriertem Kickdownknopf gehört....oder umfunktionierten Joysticks aus Flugzeugen und Spielekonsolen... *8)


    Einfach mal googlen unter "928 Shifter"... wirst staunen was es da alles gibt...


    Joachim :wink:

    Hi! :wink:
    Ein 28er schwimmt nicht. :shake:
    Tut er es doch, kommen neben den Stoßdämpfern auch sämtliche Buchsen und Lager des Fahrwerks und der Lenkung in Frage.
    17 Jahre und 188TKM gehen halt nicht spurlos am Farzeug vorbei. Ich hatte zunächst auch einen 87er S4 mit der Tendenz zum Wanken und Raustreiben. Mein FolgeGTS war dann gerade neu gedämpft und mit neuen Traggelenken Spurstangen, Stabibuchsen etc. versehen.
    Da wankte nichts, sagenhafte Spurtreue,schienenartige Kurvenfahrten selbst bei Highspeed und reichlich Gewicht an Bord. Trocken-direkte Lenkung, keine Aufsetzer bei Holperpisten usw. Einfach Klasse.
    Daher wird geraten mal den berüchtigten Wipptest zu machen oder einen Dämpferprüfstand zu besuchen, auch wenn die Urteile darüber ja geteilt sind.
    Anschließend in aller Ruhe das Fahrwerk zerlegen und alles was ins Budget passt erneuern. Da Dein Fahrwerk ja bereits rundum Höhenverstellbar ist, müssen leider mit ziemlicher Sicherheit sämtliche Alugewinde und Muttern ebenfalls ersetzt werden. Bei älteren Wagen gesellen sich auch gern defekte Excenter etc.hinzu, die beim Einstellen der Spur notwendig sind....
    Günstige Boges gibts für Dein Auto hier:
    http://www.autoteile-meile.de/…gnr=Federung%2FD%E4mpfung


    Den Nutzen der Investition ins Fahrwerk lässt sich eigentlich nur noch durch neue Motorlager toppen. Beides vermittelt ein neues Auto zu haben...


    Joachim :wink:

    Hi! :wink:
    Sofern ein anderes Radio eingebaut ist, muss man prüfen wie und wo es angeschlossen wurde. Da werden gern unkonventionelle Lösungen gefunden.


    Eigentlich ist das Originalradio an einen Booster rechts neben dem Beifahrersitz angeschlossen. Von dort gibt es 4 Ausgänge. 2 an 2 Frequenzweichen und von dort zu den Tür-Lautsprechern. 2 an die Basslautsprecher die wiederum in sich eine Weiche haben für die Hochtöner und die Mitteltöner im Heck.


    Hat jemand diese Wege verändert, oder nicht den richtigen Adapter von Kenwood-Radio zum Blaupunkt-Booster verwendet, können arge Störungen auftreten. Phasentausch, falsche Pinbelegung, falsche Kanäle etc.
    Normalerweise klingen die 10 LS ganz gut und halten auch ordentlich was aus. Allerdings kein Vergleich zu heutigen Systemen. Wenn man es aber nicht übertreibt, kann man ganz gute Ergebnisse erzielen.
    Zunächst also mal prüfen wie wo was angeschlossen ist. U.U. das Radio direkt mit den LS verbinden und den Booster umgehen bzw. abklemmen. Sämtliche LS Kabel gehen vom Booster ab. Dazu hier noch ein Plan...


    http://www.ed.scherer.name/Por…grams/1990/Sheet%208.html


    Ich würde jedoch nicht rumexperimentieren. Teilweise sind die Original-LS nur noch sehr schwehr zu bekommen. Die hinteren Basslautspecher haben nur 2 Ohm, daher ist der Anschluß an normale Radios mit 4 Ohm Ausgängen heikel.


    Mein Rat: Unbedingt prüfen ob das Kenwoodradio richtig an den Booster angeschlossen wurde. Es gibt spezielle Adapter. Dann geht alles prima.



    Joachim :wink:

    Hi! :wink:
    Eine Regulierung des Schadens ist noch immer nicht erfolgt. :shake:


    Zwischenzeitlich wurde der Allianz durch meinen Anwalt der Sachverhalt hinsichtlich deren Rechtsanspruch zur Nachbesichtigung sowie eine Stellungnahme unseres Gutachters zum Vorschaden aus dem Juni letzten Jahres übermittelt.
    Daraufhin folgte die Ankündigung der Allianz einen "Vorschuß" von 4000,- auf die Schadensumme zahlen zu wollen. Auf eine Nachbesichtigung des Fahrzeugs würde aber weiterhin bestanden. Gründe oder Argumente womit dieses Begehren gerechtfertigt wird, werden nicht gemacht. Hinweise auf geltende Rechtsprechnung werden kommentarlos ignoriert. Weiterhin ignoriert die Allianz weitgehend gesetzte Fristen und bewegt sich nur nach persönlichem Gespräch.
    Insoweit ist die Sache nun klagereif. Es werden nun also 2 Personen als Fahrzeugführer,2 Firmen als Fahrzeughalter und 2 Versicherungen als schadenersatzpflichtige Unfallbeteiligte verklagt.Sofern die 4K tatsächlich eingehen sollten geht es noch um ca.10K.
    Man kann sich gut ausmalen, was das für einen Aktenberg produzieren wird.
    Klageschrift,Klageerwiederung aller Beteiligten,Erwiederung auf die Erwiederungen, Gerichtstermin/Gütetermin, Hauptverhandlung, Revision usw.


    Updates folgen.


    Aus dieser Geschichte lernen wir:
    Jeder der ein einigermaßen exotisches Fahrzeug hat, sollte in regelmäßigen Abständen ein Wertgutachten erstellen lassen. Besonders dann, wenn etwaige Unfälle oder andere "Modifizierungen" am Auto vorlagen. Andernfalls sehen Schadenersatzpflichtige wohl grundsätzlich die Möglichkeit, Wertangaben in Zweifel zu ziehen und eigene Bewertungen vornehmen zu wollen. Dabei wird geltendes Recht und einschlägige Rechtsprechung ignoriert und dem Geschädigten erstmal der Rechtsweg zugemutet. Das dieser u.U. recht lang und teuer werden kann, kommt den Versicherern da natürlich noch entgegen. Motto: Abwiegeln, Abschweigen, Rauszögern,Hinhalten,Runterhandeln,Abspeisen. ~:-|
    Nicht zu vergessen ist der Besitz einer umfassenden Rechtsschutzversicherung, die heutzutage ohnehin, neben einem ausgefuchsten Steuerberater, existenzielle Lebensgrundlage ist! Ansonsten kann man gleich einpacken und der gegenerischen Versicherung die Bestimmung der Schadenhöhe überlassen...



    Malzeit.


    Joachim :wink:


    PS: Wer mehr zum Thema "Nachbesichtigung" wissen möchte, findet hier eine gute Zusammenfassung.


    http://www.vks.org/ir0803.htm

    Hi! :wink:
    Im 28er ist eine Servopumpe verbaut, die drehzahlabhängig arbeitet. Bei kleiner Drehzahl hohe Leistung, bei hoher Drehzahl geringere Leistung. Die Leistung wird mechanisch mittels Verstellung der Pumpenflügel durch Fliehkraft geregelt. Beim 28er gibt es nur Überdruckventile die bei vollem Lenkeinschlag/ Vollast aktiv werden. Elektroventilgesteuerte Lenkungen " Servotronik" gab es erst später.
    Bei Verschleiß der Pumpenflügel bzw. des Verstellmechanismus kann es dazu kommen, das die Flügel nichtmehr präziese gestellt werden,in einer Position feststehen oder hakelig sind. Oftmals erscheint es daher so, als ob die Lenkung bei Fahrtbeginn super leichtgängig wäre, nach wenigen KM jedoch wieder schwergängig. Kann also sein, das sich die Flügel nichtmehr richtig bewegen. Anzeichen für Pumpenverschleiß ist metallischer Glanz, Glimmer oder Metallspähne im Servo ATF.
    Die Pumpleistung kann auch am Fahrzeug geprüft werden sofern die Anschlüsse zugänglich sind. Der Einbau einer Tauschpumpe ist relativ einfach.
    Ggf. können Dir die:


    http://www.zf.com/sso/schweiz/defaultz.asp?LANG=2


    ZF Antriebstechnik (Schweiz) AG
    Sandbüelstrasse 3
    CH-8604 Volketswil
    Telefon: +41 (44) 908 16 16


    einen Ansprechpartner im Tessin nennen der Deine Pumpe mal checkt...


    Ansonsten ist bei der Beschaffung einer Tauschpumpe darauf zu achten, das keine 110 Bar Pumpe der Modelle ab `90 verbaut wird. Das hat regelmäßig Undichtigkeiten des Lenkgetriebes zur Folge. Falls also keine 85 Bar Pumpe im Tausch zu haben ist, lieber die alte bei ZF überholen lassen... oder gleich das Lenkgetriebe,Spurstangen und Köpfe,Staubmanschetten und Traggelenke usw. komplett überholen / erneuern wobei wir dann wieder beim Groschen/Rappengrab wären...



    Joachim :wink:

    Hi! :wink:
    Auch wenn ich ähnliche Erfahrungen mit meinen 28ern machen durfte, denke ich doch, das wir es hier mit einem soliden Stück Automobil zu tun haben.
    Zum Vergleich möge doch jeder mal seinen Haushalt überprüfen, ob sich da technische Gebrauchsartikel finden, die länger als 10 Jahre gehalten haben. Die Reparaturkosten einer 10 Jahre alten Miele Waschmaschine liegen prozentual zum Anschaffungswert deutlich über den Erhaltungskosten eines 28ers....und das Ding fährt nichtmal... *8)
    Zudem sollte man einfach den Fahrspaß und das "hab`einen" als Faktor bewerten, der nicht mit Geld aufzuwiegen ist....
    Ich bin jetzt erst seit 3 Monaten ohne, und vermisse die Kiste unglaublich schmerzlich...


    Joachim :wink: