Posts by Snüffelstück

    Das Sonderwerkzeug wurde für den ersten 4 Ventiler nämlich S3 gefertigt. Bei den späteren Modellen wird das mittels Messuhr gemacht. Das ist in der Rep - Anleitung nur reichlich umständlich beschrieben. Hat man aber erst mal kapiert wie es geht ist das ein Kinderspiel.

    Druckregler und Dämpfer brauchen einen Lastabhängigen Unterdruck. Der wird vom Motor aus gesehen vor der Drosselklappe abgenommen. Somit muß Nr. 3 blau auch wieder an den Verteiler angeschlossen werden. Den Anschluß an dem die Unterdruckleitung zum Umschaltventil gewesen ist muß Du am verschließen.

    Schocki: habe den original Beru Zündkabelsatz verbaut, also auch die kurzen Kabel.


    - Kerzenbild: alle waren bisher zu schwarz, kann keinen Unterschied ausmachen. Da er gestern lange Zeit gelaufen ist, sehe ich vielleicht beim nächsten mal anschauen etwas auffälliges

    Also zuviel Kraftstoff. Was ist mit der Lambdasonde und ist die Abgasanlage insbesondere vor den Kats ggf irgendwo undicht?

    Erneuere mal den Temp - Fühler II. Was macht der Kraftstoffdruck wenn der Motor abgestellt wird. Wenn der Druck zügig abfällt sind da evtl die Einspritzventile undicht und er bekommt teilw. zuviel Sprit, müßte sich auch am Kerzenbild zeigen. Was passiert denn wenn Du den Stecker am LMM abziehst und er im Notlauf läuft, ist die Drehzahl dann halbwegs konstant?

    Wenn die ZKÜ berechtigt anspricht ist der Fehler entweder im Zylinder 4 oder 8 zu suchen, denn nur diese beiden werden überwacht. Beim GtS waren es dann 3 und 6 wenn ich mich recht erinnere. Da der shark aber nach dem Start offensichtlich erst mal rund läuft denkeich daß da mehr als ein Fehler am Werk ist.

    Ich denke: wenn dem so ist dann liegt das eigentlich nicht an den Reifen sondern an maroden Steckern. Da fallen mir so auf Anhieb die Klopfsensoren, Temp. fühler II, der Halsensor, LMM, und diverse Masseverbindungen ein.