Posts by Laithy

    Hallo Forum,
    nach 10 Jahren Abstinenz kneift es mich wieder.
    Ich habe angefangen mit 911 2,2t Bj 1971 und weiter ging es mit einer kurzen 2,7l Liebschaft über eine 3.0 Bastelbude bis zum 1986 3,2 ltr targa. Den hab ich mit 190.000 gekauft und bei erreichten 260.000 km verkauft - alle 911er liefen tadellos und ohne Probleme.
    Porsche wollen gefahren werden, nicht gestanden - damit bin ich immer gut klar gekommen.


    Nun schau ich wieder. 996 ist das Fahrzeug der Wahl. Wenn möglich ein Cabrio. Um 2000, max 150.000 km, Schalter.
    Man liest hier viel über Motorschäden. Zugegeben bin ich aus der Materie etwas raus und bitte um Tips.


    Frage: für welche Motorschäden ist der 3,4ltr anfällig? Simmerring ist bekannt, aber was gibt es sonst noch?


    Ich hab auch schon die Forumsuche beansprucht, aber ganz ehrlich: es gibt so viele Beiträge das man mittlerweile Jahre braucht sich durchzulesen..


    Tips was an Ausstattung auf jeden Fall dabei sein sollte??
    Gibt es NoGo's die man beachten sollte? ( so wie C1 Umbauten beim alten 911er...)


    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!


    Gruß
    Laithy

    bleibt immer der Schönste, Beste, ...............


    Aber im Ernst.
    Mit einem 3,0 SC kannst Du eigentlich nicht viel verkeht machen. Was die Wartung angeht, so kann man -fast- alles selbst erledigen.
    Ldiglich das Ventile einstellen lass ich machen. Die aber nur der Bequemlichkeit halber -ist ne riesen Fummelei...
    Ölwechsel ist nicht ohne: 12 Liter Öl.....
    Luftfilter, Kerzen..... alles im grünen Bereich.
    Was die Reifen angeht, so hast Du den Vorteil, das meist keine Markenbindung besteht und Du alle was billig UND gut ist draufziehen kannst.


    Viel Spaß damit und willkommen im Kreis der 911-Infizierten :headbange


    Gruß
    Thorsten
    :happy:

    Habe mir letztes Jahr meinen vierten Elfer gekauft:


    Bj. 1984, 262.000 km - heute 315.000 km. Einmal 11.2002 3.Gang hin und jetzt Rückwärtsgang hin.
    der davor:
    Bj 1978 911 SC 3,0 188 PS, 292.000 km - 2 Jahre gefahren, verkauft mit 328.000 km ohne Mängel
    davor:
    Bj. 1977, 911 SC, 277.000 km - ein Jahr gefahren mit 312.000 km verkauft , ohne Mängel
    davor
    Bj. 1971, 2,2T, 256.000 km verkauft mit 340.000 km - ein Anlasser.


    Noch Fragen?
    Ich fahre die Wagen täglich im Aussendienst und auch schon mal scharf -siehe Punktekonto.


    Laufleistung hat hier echt nichts zu sagen, sondern nur wie man die Autos pflegt und wartet.


    Gruß
    Laithy

    da wird nicht viel zu tun sein.
    Überbrücken und los. Das Auto ist wie ein Trecker. Eigentlich laufen die immer.
    Nur vorsichtig warmfahren-aber mit welchem Auto sollte man das nicht....
    Meiner hat vor dem Kauf fast ein Jahr gestanden und sprang sofort an. Wir haben an der ersten Tanke einen Liter Öl aufgefüllt, Luftdruck geprüft und sind dann ohne Theater und Pause rund 450 km nach Hause gefahren.
    :roll:
    Gruß
    Laithy

    Hallo,


    lass das ganze bloß anständig machen. Habe letztes Jahr rund 2.200,- € für Überholung des dritten Gangs gezahlt und jetzt einen defekten Rückwärtsgang.
    Solltest ruhig vergleichen und auf jeden Fall mit Rechung und Garantie!


    Gruß
    Laithy

    Da ich mir ja nun leider einen Getriebeschaden zugezogen habe (Rückwärtsgang defekt), bin ich dabei die gesamte Antriebseinheit auszubauen und ein "neues" Getriebe zu montieren.
    Wenn ich nun mal schon soweit bin, was sollte ich eurer Meinung nach gleich mitmachen? Der Wagen hat 311.000km gelaufen und noch den ersten Motor.
    Ventildeckeldichtungen und neue Ölrücklaufrohre sind klar, aber was meint Ihr macht noch Sinn?
    Und kann mir nicht mal einer sagen, ob das 3,2 Turbo Getriebe bei E-Bay passen würde??
    Gruß
    Thorsten