Posts by deniz a.

    Guten Abend, liebe Gemeinde! ✌🏽


    Seit langem schreibe ich mal wieder ins Forum, hilfesuchend. Ich habe den Motor meines 911SC von 81‘ revisioniert und neu aufgebaut. Soweit läuft auch alles gut, aber ich bekomme keinen Ölstand hin. Wenn ich 13L, es war ja alles leer, auffülle, ist kein Öl messbar. Öldruck ist die ganze Zeit solide. Ein Telefonat mit einem Instandsetzer ergab, dass die 13 l zuwenig sind bei voller Zerlegung...also langsam mehr eingefüllt und dann sah ich an Anzeige und Peilstab eine Regung. Nach 100m Vibrationen und Blaurauch, offensichtlich war das zuviel. Die Sauerei hielt sich in Grenzen. Also alles wieder abgelassen und 10L wieder eingefüllt. Immer noch nix messbar?! Wie kann das sein? Ich habe das Auto seit 15 Jahren und Ölwechsel ging immer easy. Motor revisioniert aber zu blöd zum Öl nachfüllen?!🤦🏻


    Besten Dank schon mal und einen schönen Abend zusammen.

    hasse räscht!


    die könne uns viel fazälle,wenn der tach lang is...


    wehße wat der imprator immer säht?NIT KLECKERN,KLOTZN!!!!




    machet joht! :headbange

    moin!


    ich hab den frontspoiler ohne heckspoiler montiert. den tüv hat es 3 mal nicht gejuckt und der gutachter,der mir ein wertgutachten ausstellte,selber grosser porsche fan ist, hat auch nix gesagt...
    und...es sieht um längen besser aus. wie schnell will man mit den alten kisten auf der bab fahren?!es gibt genug schnellere autos,ausser porsche,die dazu deutlich besser geeignet sind ;o)!


    besten gruss! :wink:

    mir komme´aach! :thumb:


    Deniz a. 911 sc
    Frank 964 WTL Jubi
    Marc 911 C1
    Stefan 993 S
    Lönchen 993 S
    Jürgen 964 WTL Cabrio
    Klaus 993 4s
    Holger 964 WTL Jubi
    Holger 911 C1
    Alex 964 RS
    Kuno 964 RS
    Volker 964 Cabrio
    Nico 993
    Angy 996 Cabrio
    Peter 964
    Rainer 997 GT3
    Christian 911/ 356 oder Cayman
    Hardy 993
    Steffen 993 S
    Sönke 964 WTL Jubi
    Bernd Boxster (Jubi 550...)
    Adde 912
    Gero 912
    Andreas 928 S4 - Gemballa
    Marcus 911-Targa
    Tino 964 WTL Jubi
    Frank 964
    Henry 928
    Jochen C1
    Frank 996
    Jens 911SC
    ....
    ....
    Fremdfabrikate:
    Klaus Maserati 3200 GT


    Jürgen
    Lui Maserati 3200 GT

    moin!


    rege beteiligung,wie ich sehe...ich fliege auch für die lufthansa,zwar einen langstreckenairbus,aber ich kenne die kurzstrecke,selbstverständlich. ich bin immer wieder erstaunt,wie schnell,und vor allem wie geurteilt wird. ich bekomme solche unfalluntersuchungen,wenn die dann abgeschlossen sind,aus erster hand.es dauert mindestens ein halbes jahr,meistens deutlich länger,bis es geklärt ist. es geht nicht um schuld oder unschuld. es geht darum,etwas zu lernen. unserer heutigen erfahrungen in der fliegerei sind mit blut geschrieben,jede erfahrung aus einem incident,manchmal tragischerweise aus einem accident. es geht auch im geringsten um helden, weil wir helden gar nicht erst einstellen. helden gibts bei top gun und die haben in der fliegerei nichts zu suchen. auch ist eine diskussion hinfällig ob der/die copilot(in) geflogen ist oder nicht. wir haben alle die gleiche ausbildung. sie können und müssen es können vom ersten tag an,vollwertig ausgebildete piloten. wir wechseln uns ab,nach jedem flug,um eine gleichmässige redundanz und profieciency zu schaffen. auch ist es hinfällig welche bahn benutzt wurde,die seitenwindkomponente war nachweislich auf beiden,in frage kommenden bahnen,exakt identisch. der pilot entscheide,welche bahn er nimmt,niemand anders. final decision rests with the commander...


    das als denkanstoss und ein kleiner einblick in die fliegerei,wertungsfrei!


    besten gruss!!


    ;o) :wink:

    hi jan!



    ich zwar keinen 964 aber ich schätze mal,natürlich weiss ich es nicht genau,dass es ähnlich sein wird wie beim g-modell, wie bei meinem. ich habe meinen gerade vollrestauriert und beim zusammenbau auch ölkühler und leitungen ersetzt. der kotflügel und die stossstange waren bei mir bereits montiert,als ich ihn eingebaut habe. es waren zur reinen verschraubung des kühlers lediglich normale 13er nüsse von nöten,soweit ich mich erinnere. das hauptproblem lag eher darin,die beiden flexleitungen zu entfernen. die muttern waren doch arg vergammelt. das einzig sinnvolle brachte die flex. nimm dann einfach einen sehr dünne trennscheibe und flex die mutter auf. vorsichtig aber,immer wieder hereinschauen in den schnitt,bis du minimal das gewinde siehst. dann nimmst du einen meissel und hämmerst in den schlitz,die muttern platzen recht schnell. die leitungen haben dabei nichtmal einen kratzer abbekommen.


    besten gruss!!


    deniz ;o)