Posts by domain

    Ferrari kann sich beim F-296 ja ein Beispiel am Puch-G nehmen:

    Internetmeldungen aus 02.2023:

    2021 hat Mercedes mehr als 41.000 G-Klassen ausgeliefert. Jetzt wird die hohe Nachfrage (ausverkauft bis einschließlich 2024) aber zum
    Problem. Die einzige Lösung: ein befristeter Bestellstopp!

    Die legendäre G-Klasse wird seit 1979 im Auftrag von Mercedes-Benz bei Magna Steyr im österreichischen Graz gebaut.

    Schon seit längerem beobachte ich ganze Eisenbahnzüge beladen mit weiß verpackten G-Modellen ab Werk, aber offenbar immer
    noch zu wenig :)

    Interessant ist ja die Verschlimmbesserung der Ölstandsmessung zwischen 986S und 981S, die ich mit Wechselkennzeichen beide fahre. Beim 986 ist vor jedem Start, ob kalt oder warm, ohne Einschränkungen der Ölstand quasi in einem "Balkendiagramm" abzulesen und außerdem hat er einen Ölmessstab. Da kann man nachfüllen und den Effekt mit leichter Verzögerung gleich beobachten. Wird offenbar direkt in der Ölwanne gemessen.

    Der 981 (991) hat wahrscheinlich eine etwas kompliziertere "unechte" Ölsumpfschmierung, bei der es etwas länger dauert, bis sich ein messbarer Ölstand, wo auch immer, einstellt.

    Die Porscheingenieure haben sich natürlich schon was gedacht hinsichtlich der lästigen Vorbedingungen: warme Öltemperatur, Zeispanne bis zum Messen, horizontale Lage des Wagens etc.

    Alles schön und gut aber lästig und für mich in der Praxis ein Rückschritt.

    Beim letzten Ölwechsel in einer nicht auf Porsche spezialisierten VW-Werkstatt wusste ich ja, dass der 981 eine direkte Kontrolle während des Einfüllens nicht zuläßt und habe daher die Aweisung geben, einen 5l Kanister und einen halben zweiten einzufüllen, den Rest würde ich selbst regulieren.

    Und so interpretierte ich im Nachhinein das Schätzeisen der 981-er Anzeige und füllte noch einen halben Liter nach ;)

    ... und meines Wissens den Motorraumdeckel vor der Messung nicht öffnen. Geht offenbar davon aus, dass Öl nachgefüllt wurde und dann ist eine Messung zunächst nicht möglich. Also einleitendes Prozedere wiederholen: einige Kilometer fahren, Zündung aus und einige Minuten warten.

    Ein ziemlicher Schmarren diese elektronische Füllstandsanzeige, kein technischer Fortschritt.

    Hallo Thomas,

    sehr schönen 924 hast du da erworben. Bist fotografisch und videomäßig wohl überdurchschnittlich unterwegs.

    Besonders gut im Bild auch das Schloss Poppendorf, mit dem mich schöne Erinnerungen mit den Schlossbesitzern verbinden, insbesondere mit Renate Böhm (geb. Lisafeld).

    Scheint sich ja einiges in den vergangenen Jahren getan zu haben.

    Ist die Schlosskapelle eigentlich auch renoviert worden, damals lag die Decke der Kapelle heruntergebrochen auf der Erde.

    Bester Porschespezialist ist übrigens Hermann Winkler auf der Schemerlhöhe bei Nestelbach.

    LG Helmut, Graz

    Danke Wolfgang für deine einfühlsame Antwort für einen alten Porscheliebhaber (dzt. 75 Jahre mit 986S und 981 S).

    Ich habe auch nur deshalb in diesem Thread geschrieben, weil du selbst ja auch über den Tellerrand hinsichtlich Ferrari 296 GTB blickst und schon Befürchtungen geäußert wurden, dass du dem Porscheforum untreu werden könntest.

    Ich wollte eigentlich nur mal den Retroblick ins Spiel bringen, derzeit auf allen Ebenen der Gesellschaft zu beobachten und mit div. Retro-Brandings speziell auf dem Motorradsektor dzt. sehr aktuell: z.B Horex Regina EVO, Triumph Bonneville Bobber, BMW R18 etc.

    Bei Porsche wahrscheinlich nur interessant bei einer 356-er Neuauflage mit moderner Technik.

    Also bewahre und schärfe dein Empfinden für immer extremeres „Haifischdesign“ wie bei Ferrari ;)

    LG Helmut

    Lese immer wider gerne deine Berichte, unglaublich was du so alles erlebst und auch sehr gut im Bild konservierst. Aber wäre es nicht vielleicht mal interessant auf eine ganz andere Kategorie von Fahrzeugen zu schielen? Muss ja nicht unbedingt ein Mercedes SSK sein, ein Morgan +8 oder ein Wiesmann wäre ev. auch interessant, würde ich selbst gerne mal fahren.


    https://www.youtube.com/result…uery=cargold+mercedes+ssk


    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es auch ein typisches Bremsenquietschen speziell bei entlasteter Bremse gibt. Hatte z.B. die Hinterradbremse meiner BMW K100 wenn die Bremse etwas warm gefahren war.

    Ist nicht zu beheben, sondern ein typisches Konstruktionmerkmal bei dieser Serie, meinte mein anerkannter BMW-Händler. Ursache könnte sein, dass die Dichtungsgummis der Bremszylinder, die nach dem Bremsvorgang eigentlich die Bremsklötze etwas zurückziehen sollten, nicht mehr einwandfrei funktionieren.

    Ich würde als ersten Schritt mal den Bereich um die Bremszylinder kräftig mit Bremsenreiniger absprühen und im zweiten Schritt u.U auch mal die Bremsbeläge austauschen.

    Danke für deine Rückmeldung, macht nicht jeder.

    Was mich allgemein interessieren würde ist , wie die mechanische Erkennung des Zündschlüssels ab Bj. 2005 durch eine wohl elektronische ersetzt wurde.

    An sich ja kein Problem wegen Chiperkennung wie bei implantierten Chips bei Zootieren etc.

    Eine weitere Evolutionsstufe ist wohl das Keyless-Sytem.

    Bin mir sicher, dass bald eine Erfolgsmeldung von dir auftauchen wird.