Posts by Henning_2000

    Guten Morgen Gerhard,


    Was gehört denn zu diesem System und warum willst du es ausbauen?
    Wenn du "nur" sachte fahren willst, würde es wohl nicht "schaden" und wenn es auch noch eingetragen ist und der Wagen ordentlich läuft...
    Den großen Ladeluftkühler würde ich drin lassen, denn er swird deutlich besser kühlen als der originale. Wenn du aber auf original zurück rüsten willst, kann ich dir einen originalen LLK abgeben (gegen Bares natürlich;)), würde aber den großen ins Regal legen, eventuell kannst du ihn ja später doch noch mal gebrauchen und gute LLK für den G-Turbo sind gefragte Teile.


    Viele Grüße,


    Henning

    Mensch Leute, nun macht euch mal nicht ins Hemd bezüglich des Ladedruckes!


    Der 3,3L ist ziemlich robust und kann viel ab, um nicht zu sagen sehr viel. In den verschiedenen Foren gibt es einiges zu Lesen zum Thema Leistungssteigerung und Belastbarkeit etc.
    Ich würde ein funktionierendes System nicht verändern und schon gar nicht öffnen.
    Wenn die Membran durch ist, dann merkst du das sehr deutlich - habe ich hinter mir! Der Ladedruck geht weit über die Skala hinaus.
    Der Druckverlust kann durch den Kolben im Klappenkasten liegen, oder einfach daran, dass einer der roten O-Ringe am Ladeluftkühler defekt ist. Ach ja, diese Gummiringe können bei defekter Membran im wahrsten Sinne des Wortes rausfliegen, so bei mir passiert und dann war der Ladedruck auch im Keller.
    Viele erhöhen den Ladedruck auf 0,9bar, was der Motor relativ gut wegsteckt und mit deutlich mehr Leistung quittiert.
    Und nun zum Ladedruck während der Fahrt: Der Motor verträgt auch einige Minuten Dauerlast mit vollem Ladedruck. Wenn ich mit dem Turbo auf Tour gehe, fordere ich ihn auch, nachdem ich den Motor ordentlich auf Temperatur gebracht habe. Ab einer gewissen Geschwindigkeit liegt auch 0,8bar ohne Vollgasfahrt an und das schadet dem Motor nicht.
    Langer Text, kurzer Sinn:
    Mach dir/euch keine Sorgen über den Ladedruck solange er die 0,8 oder 0,9bar nicht überschreitet.
    Ich würde mir auch nicht unnötig teure Ersatzteile ins Regal legen, denn bei der Kilometerleistung sollte alles kerngesund sein.


    Es ist einfach ein tolles Auto und genießt es!


    Henning

    Moin André,


    Deine Aktionen polarisieren gelegentlich, aber sind auf jeden Fall spannend.
    Leider kann ich Dir keine Hilfe zu der eigentlichen Frage geben, aber mich beschäftigt eigentlich eine andere Frage:


    Warum das ganze Theater? ?:-(


    Der SC ist doch mit einer ordentlichen Bremsanlage ausgestattet und im hohen Norden sind, meiner Meinung nach, die Serpentinen eher die Ausnahme - oder geght's jetzt regelmäßig auf die Rennstrecke :drive: ?


    Ich wollte (wie es sich in Deutschland gehört) die mit Abstand bessere Bremsanlage beim TÜV in Flensburg eintragen lassen. Leider hatte der Sachverständige die Eintragung ohne sie überhaupt zu begutachten abgelehnt, da er vorerst eine Bestätigung von Porsche braucht, dass diese Bremsanlage für das Fahrzeug zulässig ist..


    Ich habe den Eindruck, dass der TÜV-Prüfer dir freundlich mitteilen wollte, dass das nicht eintragungsfähig ist. :old:


    Ich habe Porsche bereits vor einem Jahr mal angeschrieben und einen Vorschlag gefordert wie ich die Bremsanlage für Rennveranstaltungen verbessern kann. Leider bekam ich bis heute keine Empfehlung, was ich machen kann, daher werden die wohl auf meine getätigten Umbauten nicht weiter eingehen.


    Naja, eventuell bist du da bei Porsche nicht an der richtigen Adresse - für den unwahrscheinlichen Umsatz in geringer Tausenderhöhe wird ein Porschefachmann nicht die Recherche machen und das Ergebnis mit den verbundenen Haftungsfragen mailen.


    Da ich weiß, dass einige die G Modelle auf diese Bremsanlagen umgerüstet wurden, suche ich auf diesem Wege einen Sachverständigen der meinen Umbau in den Kfz Brief einträgt oder ein Gutachten erstellt, da ich sonst unter Umständen bei einem Unfall keinen Versicherungsschutz habe, da genau genommen nach diesem Umbau die allgemeine Betriebserlaubnis erloschen ist.


    Wenn du es weißt, dass exakt diese Umrüstung eingetragen wurde, dann weißt du doch auch wer das gemacht hat 8:-) . Also mal die Berichte suchen und die Leute direkt anmorsen! Hier wirst du wohl nur weiteres Kopfschütteln ernten. :eek:


    Machst du dir keine Sorgen k:thinking: , dass die Adapter und Fräsarbeiten das sicherheitsrelevanteste System am Auto so schwächen, dass über eine gewisse Zeit dir der Kram im ungünstigen Moment um die Ohren fliegt?


    Gruß,


    Henning

    Ich meine, dass das Thema hier schon behandelt wurde, aber egal...
    Um schon mal eine Grundeinstellung zu bekommen bin ich wie folgt vorgegangen:
    vor der Demontage den Rückwärtsgang eingelegt oder den 1. Gang. Also einen der Gänge mit Maximalauslenkung.
    Dann alles demontieren und die Teile tauschen. Anschliessend alles wieder montieren und vor dem Fixieren des Kupplers den Hebel in die Maximalauslenkung des eingelegten Ganges bringen. Kuppler halbfest und probieren ob sich die Gänge schalten lassen. Wahrscheinlich werden ein paar Feinarbeiten fällig, aber wenn die Position gefunden ist, dann den Kuppler festziehen und das Auto fahren. Besonders schwierig ist das Finden der Einstellung in der sich der 1. und Rückwärtsgang gut einlegen lassen. Hat beim 4-Gang Turbo und 915er so problemlos geklappt.


    Gruß,
    Henning

    Moin nochmal.
    Bevor du einfach irgendein Teil anbaust, schau dir die hier gezeigten Motorgehäuseentlüftungen an!
    Das nötige Volumen hängt auch vom Motor ab - Hubraum, Drehzahl etc.
    Ich hoffe es ist in Ordnung hier einen Link zu einem Anbieter anzugeben! Wenn nicht, dann bitte ich das zu entschuldigen und zu löschen.


    Viele Grüße,


    Henning

    Moin,


    Du findest in der Käferscene diverse Lösungen zu Deinem
    Thema. Schau mal bei CSP im Shop nach, da kann man ein paar Versionen sehen und auch kaufen.
    Bei meinem Käfer habe ich einen solchen Tank an der Rückwand zum Fahrgastraum angeschraubt. Ob das Teil nun was bringt ist mir rel. egal, aber es sieht gut aus und der TÜV hat was zum Staunen. Ich denke mir, dass der Tüv da recht kooperativ wäre, wenn er einfach sieht dass der Wille da ist...
    Viel Erfolg und Spaß dabei!
    Henning

    Hi,


    sehr breit fallen die Conti aus.


    Grüße
    Matthias


    Habe ich auch auf meinem 3.2 drauf. Ich bin sehr zufrieden mit dem Reifen.
    Ein Hinweis noch: Der 225er ist mit deutlich tieferen Profil versehen, als der 245/45 16, der auch gerne auf dem 3.2er aufgezogen wird. Ich hatte das breite Format auf dem 3.2 und war etwas schockiert, dass ich die Pelle nach knapp 12.000km normalem Fahrens, ohne Rennstrecke oder Trainings, auf unter 1mm runter hatte. Jetzt bin ich auf 225 und die sind deutlich haltbarer!


    Gruß,


    H.