Posts by Venzi

    Also ich wüßte ehrlich gesagt keine Alternative für den Motor und dass die VW Sechs-Zylinder-Motoren schlecht sein sollen, halte ich auch für ein Gerücht. Mein Golf 3 VR6 kam damals locker mit einem der kleinen Boxter auf der BAB klar, obwohl der "nur" 174 PS hatte und Automatik war! Zudem hat der nie Probleme gemacht, kein Öl-Verbrauch, gar nix im Gegensatz zu meinem 928er. Und das war damals ja auch einer der älteren VR6. Heute müssten die Dinger doch noch besser sein?!

    Hallo allerseits,


    ja genau das hat er geschrieben:


    "...Die benötigten Plaketten sollen sich durch vorsichtige Zufuhr von Wärme ( Feuerzeug, Heißluftföhn) auf der Rückseite der "blauen" Schilder einfach an einem Stück ablösen lassen..."


    und dem kann ich beim besten Willen keine Anleitung oder Anstiftung zu irgendwas entnehmen. Das ist aller höchstens eine Widergabe dessen, was ihm erzählt wurde. Nicht umsonst schreibt er ja "...sollen...".


    Sorry Leute, aber da schlägt mal bei euch wieder der deutsche Bürokraten-Sinn voll durch.


    Gruß
    Venzi

    Hallo,


    bin auch dabei, doch bis auf lästige Headhunter-Anrufe hat es mir bisher nichts gebracht. Gut, wenn man gerade auf der Suche nach einer neuen Stelle wäre, oder wenn die was gescheites anzubieten hätten, dann gehen die Anrufe i.O. War aber bisher nicht der Fall

    Hallo,


    Fritz: danke das wusste ich nicht.


    Porsche944S2cabrio: ja du magst ja recht haben mit dem Streß, aber ich hatte dieses Jahr einige Vorfälle mit den Grünen, wo sie einfach ohne Grund Sachen behauptet haben und es Verwarnungen geregnet hat. Das eine Mal haben sie mich samtag morgens mit meinem Porschi gestoppt und behauptet meine Frau sei nicht angeschnallt gewesen, obwohl sie es war. Wir habens bis zum Gerichtstermin kommen lassen und da hat man ja gesehen, wie schnell Beamten in Streß geraten, wenn sie Unwahrheiten aussagen. Wir haben gewonnen. Das zweite Mal wurde ich mit meinem A3 kontrolliert und es wurde moniert, ich hätte keine ABE für die Zubehörrückleuchten. Das ganze Register wurde gezogen, von das Auto wird stillgelegt, bis zu einer Verwarnung mit der Aufforderung innerhalb von 14 Tagen bei der nächsten Dienststelle mit der ABE vorzusprechen. Es hat sie auch nicht interessiert, dass ein E-Prüfzeichen drauf war. Ende der Geschichte waren verdutzte Gesichter bei der Polizeidienststelle, weil deren Kollegen gar nicht wußten, was hier nicht i. O. gewesen sein soll und mir den Tipp gaben (die Beamten selbst) ich solle doch meinen Rechtsschutz wegen der Verwarnung bemühen.


    Nach diesen Vorfällen reagiere ich eben äußerst allergisch auf solche Sachen und versuche nach Möglichkeit jedesmal mein Recht zu suchen. Daher lasse ich es gerne mal darauf ankommen. Werde das aber diesmal wohl nicht tun und brav bezahlen. Da sind sie ja mal ausnahmsweise dann wohl doch im Recht :-)


    Gruß
    Venzi

    naja werbung hin oder her. Mir gehts eigentlich auch nicht um den Betrag an sich, das sind i.d.R nur paar Euros, anber es nervt micht trotzdem, weil die Polizisten hier in München doch sonst nicht so sind. Ich meine, ich stand ja fast komplet auf der Parkspur und habe auch keinen Radweg oder Feuerwehreinfaht oder ähnliches blockiert, eben nur mit den Vorderrädern auf dem Bordstein. Und da hat mich natürlich das Geschriebene von wegen auf dem Gehweg geparkt schon ziemlich aufgeregt. Es war ja nicht so!

    Hallo allerseits,


    habe gerade ein Knöllchen wegen Falschparkens bekommen. Darauf steht, ich hätte auf dem Gehweg geparkt. Dabei war das aber so, dass ich erstes Auto in der Parkspur war und eigentlich nur mit den Vorderrädern auf dem abgeflachten Bordstein stand. Können die mir wegen sowas wirklich ein Knöllchen geben? Ich meine spielt es denn gar keine Rolle, dass das Auto eigentlich zu fast 90% auf dem normalen Parkstreifen war?


    Gruß
    Venzi


    PS: Ach ja ich war nicht mit dem Porschi unterwegs, sondern mit nem Audi A3. Der hat doch so eine kurze Front. Im Prinzip hört das Auto schon dort auf, wo auch die Vorderräder sind.

    The Driver: das kann sein, kann ich nicht beurteilen, jedenfalls war die Kiste, bis auf den Verbrauch, sehr gut und auch wahnsinnig zuverlässig, was ich von meinem 928er leider nicht behaupten kann.


    Vielleicht als Anhaltspunkt für den Wert des Wagens: meiner war 92er Bj mit Vollausstattung, d.h. Leder, Klima, El. Schiebedach und allem was damals dazu gehörte. Ich habe ihn dann Sommer 2002 noch für 5.500 verkaufen können. Das hängt aber auch sehr davon ab, wo mandas Auto verkauft. Ich wohnte damals in NRW und versuchte monatelang erfolglos ihn in Paderborn loszuwerden. Als ich ihn dann nach München zu meinem Vater brachte, wurde er innerhalb von zwei Wochen verkauft. Man muss sich eben überlegen, wo man so einen Spritschlucker heute noch verkauft. In einer ländlichen Gegend, wo die Leute eher einen Alltagswagen mit wenig Hubraum als Fortbewegungsmittel suchen, wirds schwierig. In einer Großstadt hingegen, wo man nicht jeden Tag auf den Wagen angewiesen ist und ihn nur zum Spass will, ist das wesentlich einfacher.


    Gruß
    Venzi